Still- bzw Schnullerfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von joline81 11.12.09 - 12:43 Uhr

Hallo,

ich weiß, daß es bei Stillbabys durch den Schnuller zu einer Saugverwirrung kommen KANN.

Gibt es aber auch Mamas unter euch, deren Babys einen Schnuller haben und TROTZDEM gut an der Brust trinken.

lg joline

Beitrag von deenchen 11.12.09 - 12:47 Uhr

Meine Püppi hat gleich wenige Stunden nach Geburt (war zwar nicht ok aber die Hebamme hat ihr einfach einen gegeben ohne zu fragen) ihren 1. Schnuller bekommen und ich hab sie trotzdem erfolgreich fast 10 Monate gestillt.

Beitrag von joline81 11.12.09 - 13:03 Uhr

danke für deine antwort.:-)

Beitrag von jumarie1982 11.12.09 - 12:50 Uhr

Ja, bei uns gabs keine Probleme, Alex hat nen Schnuller seit seinem ersten Tag.
Aber jedes Baby ist anders!

Du musst dir halt im Klaren darüber sein, dass es Probleme geben KANN!

LG
Jumarie (& Frosch Alex - heute 7 Monate alt, gerade beim Brust-Mittags-Schlaf)

Beitrag von joline81 11.12.09 - 13:02 Uhr

danke für deine antwort.
bin mir da auch im klaren darüber. mein kleiner spuckte den schnulli eh nach höchstens einer minute raus. also bekommt er auch keinen.
ich wollte nur mal hören, ob es auch positives über still-schnuller-babys zu berichten gibt.

Beitrag von anom83 11.12.09 - 13:45 Uhr

Hallo,

das war bei uns auch nie ein Problem. Im Gegenteil, Niklas musste sich erst an den Schnuller gewöhnen.

Heute ist er 6,5 Monate alt und nimmt beides immer gerne :-p

LG Mona

Beitrag von canadia.und.baby. 11.12.09 - 14:19 Uhr

Jasmin bekommt einen Schnuller und sogar Abends 50 ml tee aus der Flasche (seit dem hat sie Nachts keine Blähungen mehr ) und sie trinkt ohne Probleme voll an der Brust!

Von Saugverwirrung keine rede :)

Beitrag von sephora 11.12.09 - 16:00 Uhr

Meine Maus hat den Schnuller auch in den ersten wochen wieder ausgespuckt...aber jetzt nimmt sie ihn mittlerweile ganz gern! manche babys müssen das auch erst lernen mit dem schnullern ;-)
Ich habe mir auch Gedanken um die Saugverwirrung gemacht, aber sie trinkt weiterhin ganz brav an der Brust.
habe mir auch sagen lassen, dass so eine Saugverwirrung sehr sehr selten vorkommt! Und in meinem Bekanntenkreis hat auch kein Baby eine gehabt..

lg Sephora mit Amélie 6 wochen

Beitrag von energizer 11.12.09 - 19:19 Uhr

Hey sephora,

unsere Maus (3 Wochen alt) spuckt den Schnuller auch meistens wieder aus. Sie trinkt super an der Brust nach wie vor.

Ab wann hat eure Maus den Schnuller denn nicht mehr ausgespuckt? Ich denke nämlich, dass er sie vielleicht etwas beruhigen könnte, wenn sie abends Blähungen hat. Das Kirschkernkissen hilft ihr dann nämlich irgendwie nicht wirklich und ich will nichts zufüttern und ihr auch nicht jeden Abend Tropfen gegen Blähungen geben.

LG energizer mit Sarah

Beitrag von schwilis1 11.12.09 - 17:16 Uhr

unser zwerg hat ab und an so wie heute zb voll das saugbeduerfnis (merk ich daran dass er meine Brust nicht mehr loslässt und sofort wieder sucht falls sie ihm ausversehn rausfällt und er nicht trinkt sondern nur nuckelt)
aber schnuller findet er doof... da wuergt er. also lass ich ihn weg. obwohl es manchmal für beide einfacher wäre glaub ich... ich weiss es nicht :(