Was esst ihr zu Knödel??

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von knuffel84 11.12.09 - 12:55 Uhr

Hallo,

was kocht ihr denn zu Knödeln? Vielleicht etwas, das nicht sooo aufwendig ist?! ;-)
Ich bin so planlos :-(

LG
JAsmin

Beitrag von sami.flower 11.12.09 - 12:58 Uhr

Da fällt mir ganz spontan Gulasch ein#koch#mampf

Nun habe ich Hunger;-)

Lg Kathi

Beitrag von knuffel84 11.12.09 - 13:00 Uhr

muss das nicht ewig kochen?? Hm... ne Idee wäre es ja :-) das könnte ich dann morgen machen

Beitrag von goldtaube 11.12.09 - 13:04 Uhr

Nun ja, die Vorbereitung fürs Gulasch ist einfach. Und während es dann kocht, musst du nicht dabei stehen. Außerdem kann man es gut einen Tag vorher vorbereiten und am nächsten Tag aufwärmen. Schmeckt dann eh am Besten.

Beitrag von knuffel84 11.12.09 - 13:06 Uhr

hast du ein Rezept? Ich muss gestehen, dass ich Gulasch noch nie selbst gemacht habe #hicks

Beitrag von goldtaube 11.12.09 - 13:23 Uhr

Ich nehme immer:
Schweinegulasch
Zwiebeln
Knoblauch
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Paprika scharf, Kümmel, Majoran
Tomatenmark
Rotwein
Brühe

Die Mengen mache ich immer nach Gefühl.
Den Schweinegulasch gebe ich in eine Schüssel und dazu dann kleingehackte Zwiebeln, gehackten Knoblauch, Pfeffer, Paprikapulver (edelsüß und scharf), etwas Kümmel und Majoran und ein bis zwei EL Öl und vermenge es. Das ganze lasse ich dann ein paar Stunden marinieren.
Dann brate ich es in mehreren kleinen Portionen an (so zieht das Fleisch kein Wasser). Gebe dann das komplette Fleisch in die Pfanne, gebe Tomatenmark rein, gieße etwas Rotwein rein (kann man auch problemlos weglassen) und gieße soviel Brühe auf, dass der Schweinegulasch gerade bedeckt ist. Dann lasse ich das ganze ohne Deckel ca. 30 bis 40 Minuten köcheln (Stufe 6), bis die Flüssigkeit fast komplett verkocht ist. Unser Herd hat 9 Stufen und ist ein Elektroherd. So nach 20 Minuten sollte man aber mal schauen ob nicht schon zuviel verdampft ist.
Dann gieße ich nochmal soviel Brühe auf, rühre es um, probiere es und würze nochmal mit den oben genannten Gewürzen nach, ggf. gebe ich noch etwas Tomatenmark hinzu und lasse das ganze mit Deckel nun nochmal ca. 45 bis 50 Minuten auf Stufen 3 köcheln. Dann muss ggf. nur noch die Sauce etwas angedickt werden.

Beitrag von knuffel84 11.12.09 - 13:31 Uhr

danke :-) dann probier ich das doch mal aus!!!

Beitrag von .roter.kussmund 11.12.09 - 19:38 Uhr

gulasch schmeckt am besten, wenn man ihn einen tag vorher zubereitet.. damit er nachts durchziehen kann.

Beitrag von jurbs 11.12.09 - 14:36 Uhr

lustig - für mich ist das anders: ich koch was und überleg was es dazu gibt - ggf knödel ;-)
für ich alles was mit nem schönen braten zu tun hat, egal von welchem tier .. oder gulasch .... und vegetarisch fällt mir eigentlich nur ein pilzraggout ein ...

Beitrag von sandra7.12.75 11.12.09 - 21:06 Uhr

Hallo

Gulasch
Braten
Natur
In Butter geschwenkt
Gemüse
Rouladen.

lg

Beitrag von floh79 12.12.09 - 12:07 Uhr

Hallo,

am liebsten Szegediner Gulasch #mampf. Idt auch nicht aufwendig, köchelt ja so allein vor sich hin ;-).

LG Kerstin