nach KS gleich wieder wieder Schwanger

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von monacoengerl 11.12.09 - 13:04 Uhr

Gibt es jemanden von Euch der nach einem KS schnell wieder Schwanger wurde??? Hattet Ihr dann einen 2.KS oder kann man auch eine normale Geburt wagen???

Beitrag von leona23 11.12.09 - 13:14 Uhr

Also mir wurde im KH gesagt ich solle erst wieder frühestens nach einem Jahr Schwanger werden.

Beitrag von libelle86 11.12.09 - 14:26 Uhr

wurde mir auch gesagt, weil dann die gebährmutter erst wieder belastbar genug ist...
lg nicole

Beitrag von liebesbienchen 11.12.09 - 18:54 Uhr

Hallo,

ich war wieder schwanger als mein Kleiner 9 Monate alt war. Hätte eine normale Geburt gewagt, aus anderen Gründen wurde es dann aber ein KS. Ist auch von Frau zu Frau verschieden, ich hatte nie Probleme mit der ersten Narbe, ist alles gut verheilt bei mir.

Viel Glück u liebe Grüße

Biene#blume

Beitrag von carrie23 11.12.09 - 19:51 Uhr

Ich war wieder schwanger als mein Großer 4 Monate war.
Die Gebärmutter hält das aus ( ne Uterusruptur hat nix mit ner Sectio zu tun, die kann man auch bekommen wenn man spontan geboren hat ).

Ich hatte ne zweite Sectio da die Kleine sehr schnell raus musste und man so kurz nach ner Sectio nicht einleitet-war aber viel besser als die erste Sectio.

Beitrag von miamina 11.12.09 - 21:58 Uhr

Hallo,

ich wurde schwanger als meine Kleine gerade mal sieben oder acht Wochen alt war ( weiß nicht genau wann der Eisprung war). Hatte auch nen KS.
Eine spontane Geburt ist möglich. Allerdings dann ohne PDA und Einleitung. Der Grund: Mit PDA würdest du einen event. Narbenriss nicht merken, das könnte gefährlich werden bzw. ist gefährlich. Eine Einleitung birgt die Gefahr, das die Wehen plötzlich sehr heftig einsetzen. Das ist laut FA auch nicht so gut für die Gebärmutter.
Die Ärzte tendieren so kurz nach einem KS zwar lieber wieder zu einem KS, weil planbar und einfacher durchzuführen.
Wir haben jetzt mit FA und Hebamme vereinbart, das wir auf jeden Fall eine normale Geburt anstreben. :-) Allerdings sollte man sich darauf nicht versteifen, denn es kann immer etwas dazwischen kommen (Narbe hält nicht, schmerzt unerträglich etc.). Also richtig planbar ist das mit der spontanen Geburt nicht. Es kommt, wie es kommt.
Also besser vorsichtshalber schon mal mit dem Gedanken, eines KS anfreunden!;-)

LG Mia

Beitrag von mimi1410 14.12.09 - 12:38 Uhr

HI,

meine Kleine ist heute drei Wochen alt und ihr "großer" Bruder 17 Monate - beides KS (wegen meiner Krankheit) und alles super :-) War allerdings auch schon mein 4. KS :-(

LG Mimi

Beitrag von nkg 22.12.09 - 22:33 Uhr

Meine große (18 Monate) kam per ks wg Querlage, mein Kleiner (2 Wochen) kam natürlich ohne jegliche Probleme! (Übrigens wurde eine PDA gelegt, die aber leider nicht richtig gewirkt hat). Es geht also alles!
Gruß nkg