Traurig, weil es das letzte Mal sein soll...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von ali939 11.12.09 - 13:41 Uhr

Hi Mädels,

bitte entschuldigt mein Gejammere und eigentliches silo geposte,
mir geht es eigentlich blendend, ich habe mein zweites Wunschkind vor 7
Wochen ganz problemlos spontan aus BEL entbunden und es geht uns ausgezeichnet! Es ist nicht selbstverständlcih, dass meine Geburten so gut verleifen - Victoria war eine Frühgeburt und Constantin kam ja mit Popo und Füßen zuerst... .

Aber: Mein Mann und ich waren uns einig, dass es bei 2 Kindern bleiben soll. Mein Mann ist da wohl gaaaanz sicher, er will definitiv nicht noch mehr Kinder.

Ich anfänglich ja auch nicht, aber WÄHREND der Geburt von Constantin fing ich shcon an "wehmütig" zu werden.
Ständig dachte ich mir:" Du musst das jetzt genießen, das ist die Geburt deines letzten Kindes, du wirst so etwas atemberaubend schönes nie wieder erleben,..usw.usf..."

Naja, und jetzt denike ich mir das auch sehr oft - ganz wehmütig denke ich an meine beiden heftigen, aber so schönen Geburten zurück, wenn ich meine 2 SChätze im Arm halte und kann mir eigentlcih nciht vorstellen, dass es das jetzt gewesen sein soll...

Naja, wenn man sonst keine Probleme hat....

Ich hoffe, euch allen geht es gut,
wünsch euch alles Liebe und nix für ungut ;)

#herzlichAlexandra

Beitrag von kess79 11.12.09 - 15:25 Uhr

Hallo Alexandra,

Mir geht es ganz genauso - habe meinen kleinen Jakob auch vor 7 Wochen entbunden. Allerdings ist bei uns weder eine Nr.3 noch eine Nr.4 ausgeschlossen.

Ansonsten wäre ich auch sehr traurig weder eine SS noch eine Geburt nochmal erleben zu dürfen.

Ich bin so unendlich dankbar für 2 tolle SS, Geburten und pflegeleichte Kinder, dass ich schon fast Angst vor einer 3. SS habe. Aber bis 2012 wird jetzt sowieso erstmal nicht geübt.

Liebe Grüße
Kerstin mit #stern, Marie-Theres 19 Mon. + Jakob 7 Wochen

Beitrag von anyca 11.12.09 - 15:33 Uhr

... und ich hab während der Geburt meiner zweiten Tochter bei jeder Wehe gedacht: Diese Schmerzen habe ich nur noch heute und dann zum Glück nie wieder!:-)

Beitrag von elaleinchen 11.12.09 - 21:13 Uhr

Löööööööl.....so ungefähr dachte ich auch!!!

Hab mich in den stunden vorher nur immer gefragt, wíeso ich mir das nochmal antue! #rofl

Beitrag von lieke 11.12.09 - 16:43 Uhr

Hallo Alexandra,

so sinnlos finde ich das gar nicht, ich kann dich verstehen.

Als meine Zwillinge bekam war alles so stressig, daß ich gerne noch mal wollte......die 2.SS (also 3.Kind) sollte dann ganz sicher die letzte sein, Gründe dafür waren vor allem unser Alter und das liebe Geld. Dieses Kind kam tot zur Welt.

Jetzt, wieder 2 Jahre später und älter halte ich ein gesundes Kind im Arm und ....will eigentlich noch eins! Habe die Schwangerschaft vor lauter Angst um das Baby nicht geniessen können. Weiß aber nicht, ob es bei einer nächsten SS nicht wieder so wird. (kann jemand berichten?). Die Vorstellung, abgeschlossen zu haben ist merkwürdig. Dazu kommt, daß sich die Prioritäten im Leben sehr verändern, wenn man ein Kind begraben musste.

Man wird sehen, was passiert...so bleibt das Leben spannend!

LG,
Lieke

Beitrag von sizilia 11.12.09 - 20:03 Uhr

Ich kann dich so gut verstehen!

Mir geht es genau so, meine Tochter kam morgen vor 9 Wochen zur Welt, und die ganze SS über war ich schon wehmütig! Und auch jetzt schau ich sie mir an, und denke, daß soll nun wirklich dein letztes Kind gewesen sein?

Nie mehr das schwanger-Gefühl, nie mehr die Vorfreude mit jeder Kinds-Regung, nie mehr das warten und bangen, nie mehr so ein schöner Bauch mit dem man auffällt?

Irgendwie sagt der Verstand, es ist gut so wie es ist und sollte so bleiben, aber das Herz will es noch nicht verstehen!

Schon komisch mit 26 zu sagen, meine Familienplanung ist jetzt abgeschlossen!

Beitrag von sweetbaby06 12.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo :-)

Dein Text könnte von mir sein ;-) mir gehts nämlich gaaaaaaanz genauso wie dir!

Mein Mann u auch ich "wollen" auch kein 3. Kind mehr!
Wir haben 2 gesunde Kinder, wobei unser kleiner leider eine kleine Fehlbildung hat. Aber wir wollen das Glück nicht nochmal herausfordern, es hätte schließlich auch anderst sein können.
Und ausserdem,- wir wollen ab und an auch nochmal in Urlaub o.ä. Das wäre mit einem weiteren Baby nicht mehr möglich!

So wie es ist, ist es genau richtig!!! Nur mein Herz muss das noch verstehen ;-)

LG Dani mit 2 Kids an der Hand und #stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von itsmyday 11.12.09 - 20:14 Uhr

Hi Alexandra!

Ja, ja....mir gings genauso, damals nach dem zweiten Kind. #liebdrueck

Mein Mann hat mir dann noch ein drittes "genehmigt".....und ein viertes......
und ein fünftes. #freu #herzlich #huepf

Nun bin ich so ausgelastet, dass ich das erste Mal nach einer Geburt so richtig überhaupt keinen Kinderwunsch habe! #schwitz

Vielleicht ist es bei Euch einfach noch nicht genug? Männer kann man in schönen Stunden doch so herrlich bequatschen, nicht wahr?!.....;-) :-p

Lg Itsy

Beitrag von dimi 11.12.09 - 21:34 Uhr

LOL

Ja, das unterschreib ich mal voll und ganz. Nur, dass bei mir jetzt nach Nummer 4 definitiv Schluss ist.

Ich hätt nie gedacht, dass ich das mal sagen würde - aber seit der Geburt unseres 4. Kindes bin ich mit dem Thema Kinderwunsch durch - aber sowas von. :-p

So wie es ist, ist es perfekt. #freu

Ich würds auf mich zukommen lassen. Sag niemals nie... #schein

lg dimi

Beitrag von nila76 11.12.09 - 20:35 Uhr

Hallo zusammen,
eigentlich gehöre ich schon lange nicht mehr hierher..meine Mädels sind 3 und 1,5 Jahre.
Aber mir geht es genauso. Eigentlich ist unsere Familienplanung abgeschlossen, wir verkaufen grade die ganzen Babyausstattungssachen. Die Vernunft sagt auch auch, das es so richtig ist, man möchte seinen Kindern ja doch auch irgendwie was "bieten" können.
Trotzdem habe ich noch immer das Gefühl im Herzen, das irgendwas noch nicht komplett ist, das noch was fehlt, eine oder einer fehlt. Für meinen Mann ist die Sache ganz klar durch! Auch unsere Familie sagt, wir sollen froh sein, 2 gesunde Kinder zu haben.
Aber ich wüsste 100 %, wenn mir einer garantieren könnte, dass das dritte Kind ein Junge wird, dann würde ich sofort noch mal schwanger werden. Ich habe mir immer einen Jungen gewünscht, nun habe ich 2 Mädels, die ich über alles liebe und für keinen Jungen der Welt eintauschen würde..aber wie gesagt..könnte mir einer garantieren, dass..aber das geht halt (zum Glück eigentlich) nicht!

LG Nicole

Beitrag von sweetbaby06 12.12.09 - 14:00 Uhr

Nach der Geburt meiner Tochter hatte ich auch so ein Gefühl, noch nicht komplett zu sein.
Etwas fehlte... Wir haben uns dann für ein 2. kind entschieden u nun sind wir "vollständig" ;-)
Wir haben nun ein Mädchen u einen Jungen #huepf!!!
Wobei ich auch immer sage,- dass ich, wenn das zweite auch ein Mädchen geworden wäre, nicht sicher bin, dass meine Fam.Planung dann auch abgeschlossen wäre.

So wie es jetzt ist, ist es perfekt!

LG Dani

Beitrag von elaleinchen 11.12.09 - 21:15 Uhr

Bei den schmerzen konntest du sowas komplexes denken??


REsPEKT! #rofl

Beitrag von sabienchen22 11.12.09 - 22:43 Uhr

HI!

Also das was ihr hier alle so schreibt (mit Außnahme von "anyca" ;-)) kann ich zu 100% unterschreiben! #pro

Mir geht es absolut genauso. Wir haben immer gesagt, dass wir zwei Kinder wollen. Nach der Geburt unserer Tochter wollte ich am liebsten noch 10 Kinder haben, mein Mann meinte er würde auch mit einem Kind glücklich werden, hat aber einem zweiten Baby zugestimmt #freu #huepf mit der Bedingung dass danach aber DEFINITIV Schluss ist #heul #schmoll

So, jetzt ist Sarah 4 Jahre und Sebastian fast 1 1/2 Jahre und ich bin überglücklich dass ich beide habe, dass beide gesund sind, dass ich zwei komplikationslose wunderschöne Schwangerschaften hatte, dass ich eine atemberaubende tolle Spontangeburt erleben durfte und und und #bla #bla

Gleichzeitig könnte ich aber heulen #heul wenn ich dran denke, dass ich NIE WIEDER schwanger sein kann, dass ich nie wieder ein Baby in meinem Bauch spüre, dass ich nie wieder einen Babybauch haben werde, dass ich nie wieder eine Geburt erleben darf #heul #schmoll... das ist das aller aller schönste auf der Welt und ich darf es nicht mehr erleben #heul#heul#heul

Leider weiß ich auch, dass ich meinen Mann definitiv nicht mehr zu einem weiteren Kind überreden kann #schmoll

Das belastet schon...

Alles Liebe,
Sabine & Sarah *09.12.05 (KS #schmoll) & Sebastian *06.07.08 (spontan #freu)

Beitrag von ali939 15.12.09 - 13:26 Uhr

Liebe Sabine,
Ja, genau das meine ich...!!!
Mein Mann hat sich auch zu einem 2."überreden"lassen, obwohl wer meinte, dass er schon mit 1 glücklich ist ;) - aber, genau wie bei dir, unter der Bedingung, dass danach definitiv Schluss sei #heul

Naja, ich werde jetzt einmal die erste Zeit gnbießen - vieeel zu schnell geht sie vorbei...!

Alles alles Liebe
Alexandra

Beitrag von sabienchen22 16.12.09 - 12:54 Uhr

na dann mal #liebdrueck da sitzen wir ja im selben "Boot" #heul

Aber genieß jetzt mal die Zeit mit deinem Zwerg, der ist ja wirklich noch #baby und die Zeit vergeht leider soooo schnell, dass du echt jede Sekunde bewusst genießen musst #schwitz

Naja, und in ein paar Jahren reden wir uns dann mal zusammen, wie wir unsere Männer doch noch zu einem weiteren Baby bewegen könnten #kratz
Man sagt ja: Die Hoffnung stirbt zuletzt! #aha
Vielleicht geschieht doch noch ein Wunder #schein und mein (und dein) Mann will noch ein Baby haben #hicks

Lg, Sabine

Beitrag von stoepsel2707 11.12.09 - 22:59 Uhr

Hihi kann Dich soooo gut ferstehn!!! So gehts mir auch! Ich fand die zwei Geburten auch das Schönste was ich jeh erleben durfte und ich könnt süchtig danach werden!! Für uns war eigentlich auch klar nachm Zwieten ist schluss aber nu, hab ich hin und wieder schon den Wunsch auch cnoh ein Drittes zu bekommen!

Lg melli

Beitrag von treesa 12.12.09 - 01:01 Uhr

Also während und nach der Geburt meiner Tochter war ich sowas von durch mit dem Kinderkriegen.. wir wollten auch schluss machen nach dem 2. .. danach wurde ähnlich wie bei euch mein KiWu immer intensiver, ich war gar nicht davon abzubringen.. unbedingt und am liebsten sofort wollte ich ein 3. Kind..

Es wird auch noch ein 3. geben, aber die Vernunft sagt mir ich solle noch ein bisschen warten..

Beitrag von xenotaph 12.12.09 - 22:28 Uhr

bei mir ist es ähnlich. vor 8 wochen wurde unser constantin (ätsch, er ist ne woche älter) geboren. er ist unser 3. kind - und wir sind uns (fast) sicher, dass er der letzte ist.

ich habe auch während der ss versucht, intensiv zu genießen - so nach dem motto, das ist das letzt mal, dass es hie und da zwickt, die letzten wehen, die letzte geburt, etc ... (und dann ging nicht mal das stillen richtig, er bekommt flasche :-( )

für mich ist noch nicht wirklich schluss (im kopf schon, aber der liebe bauch...) - für meinen mann schon.

LG