Nasenspray???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel2010 11.12.09 - 15:41 Uhr

Bin jetzt in der 25 ssw und habe eine sinusitis mit dollen kopfschmerzen#aerger
nun hat mir mein arzt u.a. nasic nasenspray verordnet.
Und er weiß auch dass ich schwanger bin (ist ja nicht mehr zu übersehen):-)

Im Beipackzettel steht jedoch, dass man es in der ss und stillzeit nicht anwenden soll.

toll! und nun??? #augen

bin total verwirrt und weiß nun nicht ob ich es nehmen soll oder nicht.

hat jemand von euch erfahrung mit nasenspray?

vielen dank#liebdrueck

Beitrag von tills-mami 11.12.09 - 15:43 Uhr

Ich hab das gleiche! Hab aber das Kindernasenspray genommen.
Und ansonsten... zu Risiken und Nebenwirkungen ... ;-)
Wenn du ganz unsicher bis frag den Doc nochmal oder in der Apo deines Vertrauens.

Beitrag von sweetstarlet 11.12.09 - 15:43 Uhr

ich hab es die ganze erste ss jeden tag genommen, weil ich immer verstopfte nase hatte, diese ss nehm ich babynasentropfen, es ist nicht bewiesen das es schädlich ist.

bei mir hats nicht geschadet

Beitrag von lauramarei 11.12.09 - 15:45 Uhr

Mir wurde vor kurzem vom Nasenspray abgeraten. Hatte auch das Nasic. Mir wurde dann ein Luffa Nasenspray in der Apotheke empfohlen (Homöopathisches Mittel) jedoch habe ich es nachts kaum ausgehalten und trotzdem ein paar mal das Nasic benutzt .....

Beitrag von sniksnak 11.12.09 - 15:46 Uhr

Ich nehm nur Meersalznasenspray... Und inhaliere mit Kochsalz oder Kamille #schmoll

Beitrag von nachtelfe78 11.12.09 - 15:46 Uhr

huhu

in der apotheke gibt es kindernasenspray.(z.B. ratiopharm) das ist völlig ausreichend um eine erwachsene nase frei zu pusten. ich hab mir das sogar mit abgekochtem kalten wasser verdünnt 50:50 und es hat geholfen...man sollte es nur nicht länger als eine woche benutzen weil man davon "abhängig" werden kann.
wenn du dann noch etwas machen willst dass sie nicht austrocknet nimm meersalznasenspray mit panthenol. (mar plus oder so)... oder halt nasenöl. ;-)


lg nachtelfe78 22.ssw

Beitrag von viofemme 11.12.09 - 15:47 Uhr

Ich hatte vor einigen Wochen das gleiche Problem und dazu ausführlich gegoogelt. Mein Fazit: In Laienforen mit werdenden Mütten und selbsternannten Experten wird panisch davor gewahnt, Mediziner raten im Fall von Nebenhöhlenentzümdungen und auch schon einfachen hartnäckigen Schnupfen zu! Ergo habe ich den Rat meines Arztes, meiner Apothekerin und diverser professioneller Seiten im Netz befolgt und abends vor dem Inhalieren Nasenspray verwendet.

Ansonsten hätte ich die Nebenhöhlen niemals wieder frei bekommen bzw. hätte schnell auf ein Antibiotikum umsteigen müssen. Wäre das die bessere Alternative?

Beitrag von semra1977 11.12.09 - 15:48 Uhr

Also ich würde es nicht nehmen... Musst aber Du wissen... WEnn das im Beipackzettel steht, dann überlegs Dir nochmal! Es gibt ja auch Hausmittel, die Du bei verstopfter Nase verwenden kannst.

Gute BEsserung

Beitrag von ulala-1980 11.12.09 - 16:11 Uhr

Hallo,

ich war neulich beim FA und habe im Wartezimmer gewartet. Habe mitbekommen, wie eine Schwangere angerufen hat und wissen wollte, ob sie Nasenspray nehmen darf.

Die Sprechstundenhilfe hat ihr Nasic empfohlen. Solltest du also nehmen können, aber frag halt vorsichtshalber noch mal nach.

LG

Ulala

Beitrag von daisy90 11.12.09 - 16:16 Uhr

Hallo hatte letzte woche eine grippe meine nase war auch zu mir hat der fa gesagt solle nur das meersalznasenspray nehmen ist zwar etwas teure aber wärend der ss unbedenklich

Lg Nina