Wie ist der Muttermund in der 17.SSW?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anniroc1 11.12.09 - 15:41 Uhr

Hallo! Bin in der 17.SSW und heute morgen hatte ich sehr viel Ausfluss. Jetzt habe ich mal neugierdehalber nach dem Muttermund getastet und dieser ist ganz weich und recht weit unten! Ist das normal? Denn bei der letzten Untersuchung vor 3 Wochen sagte der Arzt er wäre fest und liegt schön nach hinten.

LG anniroc1

Beitrag von binci1977 11.12.09 - 15:46 Uhr

Hi!

Also Ausfluss in der SS ist doch normal und solange er nicht riecht oder juckt eigentlich kein Grund zur Sorge.

Ich würde lieber nicht am MuMu rumtasten. Das ist nicht ganz ungefärhlich(Bakterien ect.)

Überlasst so etwas doch den Ärzten.


LG bianca 19.SSW

Beitrag von sniksnak 11.12.09 - 15:59 Uhr

Du weißt schon, dass das Gefummel am Muttermund Wehen verursachen kann, oder?

Wenn du da unsicher bist, lass wenigstens vom FA oder der Hebamme tasten.

sniksnak

Beitrag von wetterleuchten 11.12.09 - 16:59 Uhr

Also einmal hatte ich auch beim Waschen versucht, den Mumu zu tasten, hab total Angst gekriegt, weil ich ihn nicht gefunden hab und dachte, er wäre glatt geworden#schock#schock#schock BIn dann sofort zum FA und der hat aber gelacht!! ;-) Mein Mumu geht nämlich weit nach hinten, deshalb konnte ich nichts ertasten, war sogar ganze 5 cm lang!
Und dann habe ich totales und strengstes Verbot vom FA bekommen, nochmal sogar zu versuchen, den MUmu zu tasten, es wäre wirklich nicht ohne, meinte er. Also lass es lieber!

LG