Möchtet ihr, dass eure Männer euch Bescheid geben...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ständigzuspät 11.12.09 - 16:04 Uhr

...wenn sie spät / später nach Hause kommen?

Im Moment ist es bei uns Gang und Gebe geworden, dass mein Partner ständig verspätet nach Hause kommt. Im Kalender und Onlinesystem sehe ich seine Termine und trotzdem kommt er dann erst drei Stunden später Heim #kratz
Ab und an ruft er an und teilt mir mit, er sein in ein paar Minuten da. Aber sollte man dem Partner nicht vorher sagen, es wird später?

Beitrag von sniksnak 11.12.09 - 16:09 Uhr

Joah, er könnte ja auch einfach sagen, dass er nicht weiß, wann er nach Hause kommt oder dass er nach der Arbeit noch woanders hin will/muss.
Auf die Minute genau festnageln würde ich mich aber ich nicht lassen.

Beitrag von ständigzuspät 11.12.09 - 16:18 Uhr

um Minuten geht es mir auch nicht. Da bin ich nicht kleinlich. Und MAL kann ja auch etwas dazwischen kommen und man hat vielleicht nicht die Chance zu telefonieren.
Aber leider wird es zur Gewohnheit

Beitrag von sniksnak 11.12.09 - 16:29 Uhr

Regelmäßig um Stunden zu spät zu kommen find ich auch nicht so ganz toll.
Sagt er denn explizit, wann er da ist oder gehst du nur nach dem, was im Kalender steht? Kann ja sein, dass da Sachen hinzukommen, die er dann vergessen hat einzutragen?

Beitrag von ständigzuspät 11.12.09 - 16:31 Uhr

dieses seltsame Verhalten legt er seit ein paar Wochen an den Tag.

Nach dem, was im Kalender steht, kann ich mich nicht 100%ig richten. Sein eigener Kalender ist der Aktuellste und danach richtet er sich und sagt mir bescheid...

Beitrag von sniksnak 11.12.09 - 16:42 Uhr

Okay... Also ist das quasi euer Kalender, in den ihr beide eintragt, wann was anliegt, nehme ich an?!

Hast du ihn mal darauf angesprochen?

Beitrag von romance 11.12.09 - 16:09 Uhr

Hallo,

ich kenne es nicht anders. ER sagt immer wann er kommt und wenn gibt er mir Bescheid, wenn er später heim kommt.

Und ich bin nicht anders.

Wenn er z.b auf Montagen ist, dann mailt er wenn er im Hotel ist wegen telefoneren oder sagt wenn er los fährt und wann er ca. daheim ist. Und so ist es auch wenn er im Ausland ist. ER schreibt mir SMS wenn er in den Flieger geht und ob er beim Zwischenstop gelandet ist. An dem Tag schaue ich auch keine Nachrichten.#zitter

Mir ist es schnuppe, wie die darüber denken.

Wir haben eine Vereinbarung und ich möchte auch wissen, warum er später kam....

Übrigens läuft das seit 16 Jahren so, würde eher misstrauisch werden wenn er sich nicht mehr meldet und ohne das ohne Gründe.

LG Netti

Beitrag von windsbraut69 12.12.09 - 09:10 Uhr

"Wir haben eine Vereinbarung und ich möchte auch wissen, warum er später kam.... "

Was ist denn mit Vertrauen?
Hast Du schlechte Erfahrungen gemacht oder warum brauchst Du derartige Kontrolle?

Gruß,

W

Beitrag von chili-pepper 11.12.09 - 16:10 Uhr

wir besprechen das durchaus.
das hat auch nichts mit kontrolle als vielmehr mit information, absprache und organisation zu tun.
ist das bei euch neu?
wie war es denn vorher?

Beitrag von ständigzuspät 11.12.09 - 16:15 Uhr

eigentlich war es immer so abgemacht, dass er sich meldet, ich mich natürlich auch, wenn es später wird. Sicherlich kann MAL etwas dazwischen kommen und man hat nicht unbedingt die Möglichkeit zu telefonieren.
Aber mein Partner lässt es langsam zur Gewohnheit werden und ich fühle mich tierisch verarscht

Beitrag von windsbraut69 12.12.09 - 09:15 Uhr

Hast Du ihn mal drauf angesprochen?
Wenn es immer geklappt hat, würde ich auch nachdenklich, allerdings eher wegen der Autofahrt. Ich muß aber auch nicht verlangen, informiert zu werden, das machen wir beide freiwillig.
Ist einer von uns beiden "privat" länger unterwegs, machen wir allerdings vorher keine feste Zeit aus, es sei denn, wir haben noch einen Termin.

Ich finde es aber furchtbar, unter Zeitdruck unterwegs zu sein und wegen jeder halben Stunde Rechenschaft ablegen zu müssen oder ein schlechtes Gewissen zu haben.

LG

Beitrag von anyca 11.12.09 - 16:14 Uhr

Ich würde mir schwer verbitten, daß mein Partner in meinen Kalender o.ä. guckt, das ist Privatsphäre. Außerdem trage ich in meinen Kalender auch nicht jedes Vorhaben ein. Oder schreibst Du Dir auf "Nach der Arbeit noch Weihnachtsgeschenke kaufen" oder "nach dem Friseurbesuch noch einen Spaziergang machen"?

Ich lege sehr viel Wert auf Pünktlichkeit. ABER: Zumindest wenn noch keine Kinder da sind, kann man nicht erwarten, daß der Partner nach jedem Termin direkt nach Hause kommt. In der Zeit wollte ich zwar wissen, kommt er am späten Nachmittag heim, abends, oder womöglich erst nachts. Aber man muß ja wohl nicht über jede Minute Rechenschaft ablegen.

Anzurufen, wenn man eh ein paar Minuten später da ist, finde ich allerdings überflüssig. #kratz

Beitrag von ständigzuspät 11.12.09 - 16:25 Uhr

was ist so geheimnisvoll an einem Arbeitsterminkalender? #kratz

Etwas am Thema vorbei: wir haben eine kleine Tochter, bei Privatveranstaltungen möchte ich auch nicht wissen, wann er zu Hause ist. Es geht mir ebenso nicht um Minuten der Pünktlichkeit. Ich spreche hier von Stunden. Und wenn mein Mann mir sagt, er sein um x Uhr ca. wieder da und ist es dann drei Stunden später noch nicht, mache ich mir logischer Weise echt Sorgen.

Beitrag von stubi 11.12.09 - 16:16 Uhr

Ja, zumindest was die Arbeit betrifft. Da er geregelte Arbeitszeiten hat ohne Überstunden weiß ich eigentlich auch immer, wenn er daheim ist. Da er nach der Arbeit allerdings noch 100km Autobahn vor sich hat, informiert er mich schon, wenn er z.B. im Stau steht, weil ich mir dann Sorgen mache.

Wenn er allerdings allein weggeht mit Freunden, da eher nicht, weil er da ja selbst nie weiß, wie spät es werden kann. Wenn er mal dran denkt, kommt eine SMS, dass er sich jetzt auf den Nachhauseweg macht.

Beitrag von ständigzuspät 11.12.09 - 16:19 Uhr

also ich meinte auch ausschließlich die Arbeitszeiten.
Darum geht es mir nämlich auch, mein Mann ist viel mit dem Auto unterwegs. Irgendwann macht man sich dann echt Sorgen.

Beitrag von romance 11.12.09 - 16:22 Uhr

Das verstehe ich.

Bei meinem Mann ist es nicht anders, daher haben wir auch die Regelung.

Zwar geht es mir nicht um paar Minunten aber manchmal wen ich weiß, wann er heim kommt. Habe ich das Essen in der ZEit fertig und wenn er abschätzen kann. Wann er zu Hause ist, dann kann ich auch später mit dem Essen anfangen.

Ist doch klar.

Warum sollte ich menem Mann was verheimlichen. Da gibt es bei uns nichts.

Beitrag von nele27 11.12.09 - 16:18 Uhr

Hi,

mein Mann ruft an, wenn es später wird als verabredet! Nicht bei ein paar Minuten klar, aber wenn es ne halbe Stunde ist schon.

Ich finde es grundsätzlich wichtig, Verabredungen einzuhalten - ich rufe meine Freundinnen auch an, wenn ich zu spät komme.
Ist ja auch kein Aufwand - 3 Sekunden telefonieren #kratz Und schon ist der andere nicht im Unklaren!

Also ich stimme Dir zu!

LG, Nele





Beitrag von mutterschaf 11.12.09 - 16:26 Uhr

Ja, möchte ich und erwarte ich. Genauso wie ich Bescheid sage, wenn es später wird.
Nicht zur Kontrolle, sondern damit mein Partner/bzw ich sich keine Sorgen machen muss.
LG,
Sandra

Beitrag von schandale 11.12.09 - 16:35 Uhr

Ja, das möchte ich!
Immerhin gibt es auch familiäre Verpflichtungen, die einzuhalten sind.
Drei Stunden Verspätung ohne vorherige Ansage würde bei uns zum Streit führen.
Es sei denn er kann erklären, wieso er sich nicht melden konnte.
Aber nach spätestens einer Stunde würde ich mal nachhorchen, wo er bleibt.
Ich gebe auch Bescheid, wenn ich zu spät komme.
Auch bei Verabredungen mit Freundinnen.
Das finde ich normal.

Beitrag von jurbs 11.12.09 - 17:19 Uhr

ich weiß immer so etwas wann er kommt und er würde sich melden wenn er später käme ... gilt aber auch für mich!

Beitrag von kleiner-gruener-hase 11.12.09 - 17:28 Uhr

Ich möchte nur wissen wo er ist. Ne feste Zeit auszumachen hat meist nicht viel Sinn, schon beruflich bedingt nicht.
Seit ich ihn hier vor ein paar Wochen heulend empfangen habe, weil er einfach 3 Stunden von der Bildfläche verschwunden war (natürlich ohne ein Handy mit zu haben) und ich schon die schlimmsten Szenarien vor Augen hatte geht er zumindest kaum noch ohne Handy aus dem Haus, oder lässt kurz Bescheid sagen wo er ist.
Ist ja auch für ihn von Vorteil, ich bin mit unserem 2. Kind hochschwanger. ;-)

Beitrag von widowwadman 11.12.09 - 17:51 Uhr

Ic sag meinem Mann Bescheid wenn's spaeter wird und er mir auch.

Beitrag von fipi74 11.12.09 - 18:02 Uhr

Mein Mann kommt regelmäßig später nach Hause. Er sagt aber vorher Bescheid! ;-)

Wenn er abends Termine hat, werden diese in unser Kalender eingetragen damit wir uns nicht überschneiden #schwitz

Beitrag von sarah1710 11.12.09 - 18:20 Uhr

Ja, das erwarten wir voneinander!
In der Regel weiß ich, wo sich mein Mann aufhält - er hat sein Kalender hier "offen" liegen wo alle Kundentermine eingetragen sind und wir telefonieren einmal am Tag miteinander, so weiß ich oder auch er, wann-wer-wo ist!!!

In meiner letzten Beziehung hatte mein Ex einen schweren Verkehrsunfall, ich weiß, hat nichts mit meiner Ehe zu tun, aber ich habe damals stundenlang auf ihn gewartet, bis ich Bescheid bekam...bin daher immer schnell beunruhigt, wenn sich mein Mann verspätet....


VG
Sarah



Beitrag von .doctor-avalanche. 11.12.09 - 19:04 Uhr

Es ist eine Frage des Respekts pünktlich zu sein....insbesondere in der Partnerschaft.

Ich habe nicht viele Prinzipien aber Pünktlichkeit gehören dazu. Schöne Frauen haben eine halbe Stunde extra......

Es ist vermutliche eine unangenehme Angewohnheit Deines Herrn & Meisters geworden....

  • 1
  • 2