Sex in der ss ... Mann total abweisend =(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daisy90 11.12.09 - 16:30 Uhr

Hallo und zwar merke ich in letzter zeit immer häufiger wie abweisend mein mann geworden ist seit november wissen wir das ich schwanger bin ist auch ein wunschkind.

nur seit dem wir es wissen ist mein mann total komisch zu mir, das küssen geht ja grade noch so aber sobald es ans kuscheln kommt oder gar mal sexuell was laufen könnt blockt er auf einma sei er total müde oder sollche ausreden kommen dann. habe ihn schon drauf angesprochen laut ihn würde doch alles normal sein für mich ist das aber garnicht mehr so normal bevor wir wussten das ss bin haben wir uns automatisch abend aneinader gekuschelt seit der ss ist das die ausnahme geworden.

manchmal werde ich das dumme gefühl nicht los das ihm doch zu schnell ging mit einem kind dabei waren wir aber schon seit über einem halben jahr am üben bis es geklappt hat.

langsam wird die ss auch schon sichtbar bin zwar erst in der 9 ssw aber musste mir letzte wochen schon eine umstandshose kaufen da die anderen mir nicht mehr passten.

nun ma meine frage habe eure männer sich auch so verändert ??

Beitrag von nachtelfe78 11.12.09 - 16:39 Uhr

Huhu!

Bei uns ist es auch "ruhiger" geworden. ;-)
Aber abweisend ist mein Mann nicht. Er ist jetzt anders zärtlich - so mit Bauch eincremen und am Bauch horchen und so ;-)...
Vielleicht braucht Dein Männe ein bisschen Zeit sich an den Gedanken zu gewöhnen dass ihr bald Eltern seid?! Oder er hat jetzt sowas wie Ehrfurcht vor dem was da in Dir passiert und traut sich nicht so recht an Dich ran...Du bist ja jetzt nicht hauptsächlich seine "Geliebte" und "Frau" sondern "werdende Mama". :-)...

LG und daumendrück dass bald alles wieder gut ist...

nachtelfe78 22.SSW

Beitrag von daisy90 11.12.09 - 16:46 Uhr

Nun gut in dem sinne sind wir ja schon eltern das einzige ist er ist der stiefpapa vom kleinen also hatte die ss und geburt nicht mit erlebt.

aber könnte so heulen weil er so zu mir ist grade im moment hab total das verlange danach mich mal mit ihm aufs bett zu kuscheln oder so aber das versucht er alles passend zu umspielen damit es soweit nicht kommt und dann diese dreißte aussage weiß garniht was du hast ist alles wie immer das macht mich auf der einen art total sauer da es so nicht ist auf der anderen art total traurig :-(

Beitrag von val1983 11.12.09 - 16:40 Uhr

Hallo

Dein Mann muss sich wahrscheinlich einfach erst daran gewöhnen das da ein kleines Wesen in dir heranwächst! Auch du hast dich sicherlich verändert merkst das aber vielleicht nicht unbedingt.

Ihr müsst einfach miteinander reden und euch an die Situation gewöhnen! Denke nicht das er das Baby jetzt nicht mehr will oder es ihm zu schnell ging.

Liebe Grüße

Valerie, Juliana (4) und Bauchmaus (30+3)

Beitrag von axaline 11.12.09 - 16:42 Uhr

Ich gehe mal davon aus, daß es das erste Kind ist.

Mein Mann hatte bei unserem ersten Kind genau das selbe.
Er war distanziert hat mich nicht mehr angeguckt, geschweige denn angefasst,
Er hatte einfach Angst , daß er was "kaputt" macht so blöd, wie das klingt. Er konnte nicht damit umgehen, daß da unten etwas wächst und erda einfach drin "rummachen soll".
Das hat er mir irgendwann zum Ende der Schwangerschaft dann erzählt, weil mir der Kragen geplatzt ist und ich ihn zur Sau gemacht habe. Ich war sexuell frustriert eben.

Das könnte auch bei Deinem Mann das Problem sein.
Ihr solltet dringend mal darüber reden, daß Du trotz allem Lust hast, und das das absolut ungefährlich ist.

Beitrag von saskia161181 11.12.09 - 17:04 Uhr

hi....

bei uns ist es ähnlich...wir haben viele jahre drum gekämpft endlich #schwanger zu werden und als es dann geklappt hat ging es los - die ersten drei monate wollten wir beide nicht...ich muss dazu sagen, ich hatte auch nicht wirklich lust...bei uns bin ich sonst diejenige, die immer will und mein mann ist eher etwas zurückhaltender...tja, dann waren die ersten drei monate um und bis heute - kein sex mehr #schmoll...hab schon alles versucht, aber bei ihm ist es ein kopfding...er ist jedesmal mit beim us und merkt den kleinen jetzt auch immer deutlicher...er sagt, dass es für ihn komisch ist zu wissen, dass in meinem bauch unser sohn ist und wir haben #sex...er sagt aber auch, dass es ihn nicht stört, keinen #sex zu haben...er war ja nie so aktiv...ich versuche es immer mal wieder und wenn es irgendwann dazu kommt okay, wenn nicht dann ist es so...
ich denke für männer ist es ziemlich schwierig, gerade wenn die #schwangerschaft sichtbar wird...
wichtig ist, dass ihr darüber redet...
und versuche ihn nicht zu drängen, dass bewirkt meistens das gegenteil...fällt mir auch schwer, aber dann muss man sich mal selber helfen #schein...

#herzlich,

saskia mit #babyboy inside 28 ssw

Beitrag von daisy90 11.12.09 - 17:10 Uhr

ja versuche ihn auch nicht zu drängen nur es ist schon eine enorme umstellung von fast jeden tag auf null ... wir waren beide sehr gerne und viel aktiv beim sex und dann von jetzt auf gleich null ist schon sehr frustrierent wenn nicht mal mehr kuscheln drin ist :-(