Gläschenkost, Frage zu Fleisch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mel-1982 11.12.09 - 16:40 Uhr

hallo

wie oft brauchen die kleinen fleisch in den gläschen?
nicht jeden tag oder?

Beitrag von d4rk_elf 11.12.09 - 16:44 Uhr

Hi,

ich geb´s nicht öfter wie 2-3 mal die Woche. Denke das reicht.

LG
d4rk_elf

Beitrag von mel-1982 11.12.09 - 16:49 Uhr

und die anderen tage nur gemüse gläschen? zB karotten mit kartoffel?

Beitrag von d4rk_elf 11.12.09 - 17:13 Uhr

Ja genau

Beitrag von osdream 11.12.09 - 21:55 Uhr

Also sie empfahl uns (unter Berücksichtigung das jeder von uns einen Partner hatte, der eine Allergie hat) wie folgt mit der Beikost zu starten. Beginnen sollte man mit Zucchini oder Kürbis. Danach an Gemüsesorten mit Blumenkohl, Broccoli, Kohlrabi und am Schluss mit der Möhre. Die Möhre vertragen die meisten Kinder wohl so früh noch nicht, daher soll man sie erst zum Schluss anbieten. Kürbis und Zucchini haben viel Wasser und sind keine Allergieträger, im Gegensatz zu der Möhre, die sehr stopft und hochallergen ist. Man sollte ein bis zwei Wochen lang mit dem ersten Gemüse anfangen. Wenn es gut klappt vom Löffel zu essen, kann man dann eine weitere Woche Kartoffeln untermischen. Ab dann kann man im Viertagerhythmus alle weiteren Gemüsesorten mit der Kartoffel geben. Vier Tage um zu sehen, ob eine Allergie vorliegt. Ist man mit den Gemüsesorten durch (also ca. vier Wochen später) kann man mit Fleisch beginnen. Dabei ist wohl Rindfleisch aufgrund des hohen Eisengehaltes ganz gut. Wenn man noch einen EL Orangensaft untermischt, dann wird das Eisen durch das Vitamin C besonders gut aufgenommen. Mehr als 200g sollte man an Brei nicht zubereiten. Sollte das Baby immer noch Hunger haben, dann empfahl sie Obstmus als Nachspeise. Und eben wie schon geschrieben sollte es drei mal in der Woche Fleisch geben. An den anderen Tagen ganz normal Gemüse und Kartoffel.

Übrigens, wir haben in dem Kurs selber gekocht und daneben die Gläschen probiert. Also zum Teil wurde uns davon schlecht. Und selber kochen ist gar nicht so wild. Du kannst ja auch gleich für die ganze Woche kochen und dann den Rest einfrieren.

Hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Viel Erfolg und Spaß beim Füttern. Bin schon am überlegen, wo wir das machen werden, damit der Teppich nicht darunter leidet. ;-)

Beitrag von osdream 11.12.09 - 16:50 Uhr

Hallo,

ich hab letzte Woche einen Kurs zum Thema Beikost besucht. Da wurde gesagt zwei- bis dreimal die Woche sollte man Fleisch geben. Mehr nicht.

LG ANKE

Beitrag von mel-1982 11.12.09 - 16:51 Uhr

danke
hab oben noch ne frage gestellt :-D