Steuererklärung Haushaltshilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rosaundblau 11.12.09 - 17:33 Uhr

Hallo Urbianer!

Wir beschäftigen ab Januar eine neue Haushaltshilfe, die selbstverständlich bei der Minijobzentrale angemeldet wird.

Soweit ich weiß können wir bis 510 EUR in unserer Steuererkärung geltend machen.

Die Frage:

MUSS die Bezahlung der Haushaltshilfe unbar passieren oder kann ich auch Barzahlungen bei der Steuererklärung geltend machen?

Vielen Dank
rosaundblau

Beitrag von susannea 11.12.09 - 19:02 Uhr

Das muss unbar passieren!

Beitrag von sassi31 12.12.09 - 01:55 Uhr

Warum?

Beitrag von susannea 12.12.09 - 08:59 Uhr

Weil das § 35a EStG so vorschreibt.

Sieh dazu § 35a EStG Absatz 5, Satz 3: Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen nach Absatz 2 oder für Handwerkerleistungen nach Absatz 3 ist, dass der Steuerpflichtige für die Aufwendungen eine Rechnung erhalten hat und die Zahlung auf das Konto des Erbringers der Leistung erfolgt ist.