Weihnachten und Kirche 10Monate altes Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kleinemaus873 11.12.09 - 18:12 Uhr

Hallo Mädels

Ich bin zwar nicht sooooo gläubig würde aber gerne mit Lenny an Weihnachten in die Kindermette bzw in die Abendmesse. Nun weiß ich aber net ob man die kleinen da mitnehmen darf#kratz also in die Abendmette net das er zu laut ist!


Geht ihr Weihnachten in die Kirche??Ich möchte Lenny sein 1tes Weihnachten halt total schön gestalten.


Lg Kleinemaus mit Lenny*13.2.09*

Beitrag von kiwi-kirsche 11.12.09 - 18:19 Uhr

Also ich bin zwar katholisch, hab mit kirch aber nix am hut. D.h. ich bin überhaupt nicht gläubig.
Werden mit Niklas also nicht gehen...Wir machen uns nen schönen Abend mit der Family.

Er soll später selbst entscheiden, ob er in die Kirche möchte...evtl weil die Kinder aus dem KiGa oder der Schule auch gehen, dann werde ich ihn auch begleiten..aber so....NÖ

lg
kiwi

Beitrag von elasch 11.12.09 - 18:28 Uhr

Also wir gehen auch in die Kindermesse. Da ist es eh bisl lauter.;-)
unsere Kleine ist an Weihnachten fast 9 Monate alt.

lg Ela

Beitrag von jimmytheguitar 11.12.09 - 18:29 Uhr

Hallo!

Klar kannst du mit Baby in die Kinder-oder auch Abendmesse. Bei uns gibt es so gegen 16:00 Uhr noch die "Familienmesse", wo auch das Krippenspiel stattfindet.

Würde allerdings nur raten: Sei ÜBERPÜNKTLICH, weil sonst musst du nachher mit baby auf dem Arm stehen, weil alles rappelvoll ist. Und das kann anstrengend sein!
Habe ich auch schon erlebt und gehen nun immer so, das wir mit die ersten sind.

Wenn dein Baby permanent schreien sollte, weils ihm z.B. zu viel ist oder ähnliches, kannst du ja kurz vor die Tür gehen mit ihm.

LG
und ein besinnliches Weihnachtsfest

Beitrag von jimmytheguitar 11.12.09 - 18:30 Uhr

Ach, hab vergessen, bei uns sind immer ganz viele Kinder dabei, die laufen teilweise auch durch die Kirche, alles kein Problem. So ganz ruhig ist es da eh nie, geht halt mit Kindern nicht!

Beitrag von susannea 11.12.09 - 19:01 Uhr

Wer kein Verständnis für seine Mitmenschen an Weihnachten hat und dazu gehören auch Kinder, der ist dann falsch in der Kirche. also ganz klar mitnehmen!

Beitrag von berliner-kindl. 11.12.09 - 19:24 Uhr

Jepp wir gehen in die Kirche, und jeden Sonntag auch#pro

Beitrag von martina75 11.12.09 - 20:09 Uhr

Unser Großer war damals 7 Monate alt, als wir mit ihm in der Krippenfeier waren. Er war ziemlich ruhig und hat sich sehr für unsere Sitznachbarn interessiert. Unser Kleiner war letztes Jahr Weihnachten knapp 8 Wochen alt und hat die Krippenfeier im Maxi Cosi komplett verschlafen. Das wird dieses Jahr sicherlich anders sein, er quietscht im Moment so gerne vor Vergnügen, besonders da, wo es so schön schallt wie z.B. im Parkhaus. In den meisten Kirchen ist ja auch ein guter Klang, da bin ich mal gespannt.
Wenn es gar nicht geht, geht einer von uns mit dem Kleinen raus.
Aber ich denke mir, in der Bibel steht schon "lasset die Kinder zu mir kommen", dann dürfen kleine Kinder auch mal etwas lauter in der Kirche sein.
LG,
Martina75

Beitrag von seni12 11.12.09 - 20:13 Uhr

Also ich selber war noch nie in der Kirche zu Weihnachten, aber wenn mein kleiner älter ist will auch hin. Aber er ist dieses Weihnachten erst 10Monate und so wie ich ihn kenne wäre ihm das dort zuviel (und wir wollen ja ein schönes ruhiges Weihnachten) und glaub interessieren tut ihn das auch noch nicht. Fazit: jeder muß selber entscheiden was er seinen Kind "zumuten" kann.
Aber nicht zu gehen weil du Angst hast er wäre zu laut ist schwachsinnig, wenn es ihm doch nicht gefallen sollte kannst du ja kurz raus gehen, es wird sich schon keiner aufregen und wenn doch ist er doof ;-).

Lg Seni

Beitrag von mamab5 11.12.09 - 20:59 Uhr

Mein Kleiner geht seit er 8 Wochen alt ist jeden Sonntag mit uns in die Kirche. Er findet das total spannend. viele Leute, viele Lichter. Es gibt soviel zu sehen. Letzte Woche sang der Kirchenchor. Das sind 50 Menschen. Und unser Kleiner schlief dabei ein. Also hat er mit der Lautstärke auch kein Problem.

Beitrag von auditu 11.12.09 - 21:53 Uhr

Hallo,
ich gehe jetzt auch schon mit Jonas zum Gottesdienst. Manchmal schläft er ein. Für ihn ist es nicht zu laut. Er kennt jetzt aber auch die Geräuschkulisse.
Geweint hat er noch nie, nur mal gequakt, und da hat keiner geschaut oder so. Wenn dass so wäre würde ich auch nicht mehr in diese Kirche gehen, also...
Probiere es doch einen Sonntag nochmal aus.
Gruß

Beitrag von dentatus77 11.12.09 - 22:16 Uhr

Hallo!
Wir werden sicherlich auch Weihnachten mit Stina in die Kirche gehen, aber sie ist das gewöhnt, wir haben sie sozusagen vom ersten Tag an mitgenommen.

Ich persönlich fände es störend, wenn in der "großen" Christmette Kinder schreien würden, und wenn es mein Kind wäre, würde ich den Gottesdienst in dem Fall verlassen, sofern es mir nicht gelingen sollte, Stina zu beruhigen. Und dann kommt ja noch dazu, dass die Christmette ja in der Regel doch etwas länger dauert und u.U. auch noch recht spät ist. Wenn Lenny dann müde ist, aber aufgrund der vielen neuen Eindrücke nicht schlafen kann, ist die Wahrscheinlichkeit doch recht groß, dass er quengelt oder weint.

An deiner Stelle würde ich in die Kindermette gehen. Die ist kindgerecht, kürzer und es stört keinen, wenn es mal etwas lauter wird. In manchen Gemeinden gibt es übrigens auch noch spezielle Kleinkindgottesdienste, die dauern meistens nur 30 Minuten, und da ist es normal, wenn Kinder rumkrabbeln oder etwas lauter sind.

Ach ja, und du schreibst, dass du Lennys erstes Weihnachtsfest besonders schön gestalten möchtest. Meinst du, für Lenny ist es schön, 2 Stunden in der Kirche zu hocken und ruhig sein zu müssen?

Außerdem versteh ich irgendwie die Leute nicht, die meinen Weihnachten zur Kirche gehen zu müssen, weil es dazugehört, aber das muss ja jeder selbst wissen.

Liebe Grüße und schöne Weihnachten!