Schufa Eintrag nach Insolvenz löschen ????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von claudia.1970 11.12.09 - 18:32 Uhr

Hallo

Ich habe mal eine Frage.
Mein Freund hat vor 8 Jahren nach seiner Scheidung ( Hausbau ect ) jede Menge Schulden gehabt. Musste dann leider in die Privatinsolvenz.

Diese ist seit ungefähr 3 Monaten beendet und er nun offiziell wieder schuldenfrei.

Nun wollte er umziehen da seine derzeitige Wohung zu weit von meiner wegliegt. Er möchte einfach näher zu uns ziehen aber immer noch in der Nähe seiner Arbeitsstätte wohnen.
Nun gab es aber ein Problem. Der potentielle Vermieter holte sich eine Schufa Auskunft.

Er teilte meinem Freund mit das er ihm die Wohnung nicht vermieten wolle. In der Schufa Auskunft stand zwar "erledigt" aber solange der Eintrag dort drin steht bekäme er die Wohnung nicht :-(

Mein Freund ist dann zu seiner Hausbank und hat den Sachbearbeiter ( persönlicher Bekannter ) mal gefragt ob er auch mal in die Schufa schauen könnte. Gleiches Resultat, also der Vermieter hat die Wahrheit gesagt.
Alles was damals anstand das steht nach wie vor in seiner Schufaauskunft nur eben mit dem Vermerk das es erledigt ist.

Aber das scheint ja leider nichts zu nützen.

Gibt es Möglichkeiten die erledigten Einträge löschen zu lassen ?
Es sind alles Einträge die in Verbindung mit der Privaten Insolvenz standen und wie gesagt seit ca. 3 Monaten auch offiziell mit Gerichtsbeschluss als erledigt gelten.

Im Netz habe ich nichts passendes gefunden ausser wie man Beträge unter 1000 Euro löschen lassen kann. Dies ist hier aber nicht der Fall. Und die meissten Seiten stellen Musterbriefe zur Verfügung die aber kostenpflichtig sind und laut Überschrift auch nicht das ist was mein Freund braucht.

LG
Claudia

Beitrag von rebecca2906 11.12.09 - 18:41 Uhr

Hi Claudia,

das hae ich auf einer Seiter einer Verbraucherzentrale gefunden (ich habe den Text gekürzt):

"Kredite bleiben bis zum Ende des dritten Kalenderjahres nach dem Jahr der vollständigen Rückzahlung gespeichert.

Die Daten über die nicht vertragsgemäße Abwicklung von Geschäften werden, wenn die Forderungen beglichen worden sind, nach drei Jahren gelöscht.

Wenn Sie der SCHUFA nachweisen, daß das Amtsgericht die Eintragung gelöscht hat, werden die Daten bei der SCHUFA vorzeitig gelöscht. "

Quelle: http://www.verbraucherzentrale-bremen.de/beratung/verbraucherrecht/probleme_schufa.html#s8

Der dritte Abschnitt ist ja interessant für Euch!

Gruß
Rebecca

Beitrag von sssonnenblumchen 11.12.09 - 18:42 Uhr

wenn es jemand besser weiss, lasse ich mich gerne belehren, aber soweit ich es weiß, wird der Eintrag über eine PI noch 3 jahre in der Schufa vermerkt

LG

Beitrag von ungluecklich 11.12.09 - 22:40 Uhr

3 Jahre vom Ende des Jahres der Erledigung.

Also, wenn im Laufe des Jahres 2007 erledigt, ist die Schufa ab Januar 2011 sauber!

Wenn im Laufe des Jahres 2006 erledigt, könnte man ab Januar 2010 eine saubere Schufa nachweisen...

Dani

Beitrag von windsbraut69 12.12.09 - 08:06 Uhr

Meines Wisssens bleiben Negativeinträge nach Ende des Jahres, in dem sie entstanden sind, noch 3 Jahre in der Schufa.
Gerade im Falle einer PI halte ich das auch für sehr sinnvoll und ich glaube nicht, dass man den Eintrag für eine PI vorzeitig löschen kann.

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 12.12.09 - 17:20 Uhr

Wenn es seit 3 Monate erledigt ist, dann wird es zum 31.12.2011 gelöscht. Vorher hat er keine Chance.

Gruß

Manavgat