Esst ihr Sushi?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von booo 11.12.09 - 18:54 Uhr

Ich hab ja soooo Lust auf Sushi... trau mich aber nicht Recht. Aber eigentlich ist die Gefahr dass es schlecht ist ja relativ gering.#kratz Oder#gruebel

Also wie handhabt ihr es?#danke

ich esse sonst Slami und Käse etc aber bei rohem Fisch.. mhh..

Beitrag von kleiner-gruener-hase 11.12.09 - 18:55 Uhr

Ich bin sonst echt nicht zimperlich was Essen in der SS angeht, esse auch Salami usw.

Aber Sushi geht für mich so gar nicht... #schock

Beitrag von balea13 11.12.09 - 18:59 Uhr

ja ich habe schon mehrmals sushi gegessen
heute auch

aber halt mit gemüse gefüllt statt mit rohem fisch

:-)

Beitrag von wichti76 11.12.09 - 18:59 Uhr

Definitiv NEIN!

Beitrag von bella1725 11.12.09 - 19:00 Uhr

Hallo,

hast du dich auf Toxoplasmose testen lassen?

Wenn du negativ bist, darfst du nicht mal geräucherten Lachs essen, denn der ist nicht genügend gegart.

Toxoplasmose löst bei einer Erstansteckung in der Schwangerschaft vor dem 4 Monat eine FG aus, und nach dem 4. Monat verursacht es Augen und Hirnschäden beim Baby es könnte danach also blind und behindert auf die Welt kommen. Ist also nicht so ungefährlich, gerade bei rohem Fisch.

Grüße, Belli

Beitrag von dydnam 11.12.09 - 19:06 Uhr

Das Hauptproblem bei Sushi und anderem Rohfisch ist glaube ich die Gefahr eines Befalls mit Listerien, Salmonellen, oder Vibrionen. Und da nutzt ja dann leider auch die beste Toxo-Immunität nichts. #schmoll

LG

Beitrag von bella1725 11.12.09 - 19:17 Uhr

Das wäre aber ein "allgemeines" Problem von Lebensmittelvergiftungen, auch Listerien sind viel seltener als die Toxoplasmose und die ist eine echte Gefahr die nicht zu unterschätzen ist, da auch unbemerkt ablaufen kann.

Bei Lebensmittelvergiftungen ist es immer "desto schlimmer, desto schlimmer" also je schlimmer die Infektion je stärker die Zeichen also sofort zu merken und dann kann der Arzt auch gleich Antibiotika verschreiben.

Aber an sich besteht diese Gefahr, der Lebensmittelvergiftung ja ach außerhalb der Schwangerschaft ;-) ...und Mettbrötchen essen sehr viele nicht schwangere (jetzt abgesehen von Sushi).

Eine Listerieninfektion ist auch für die Mutter und für nicht schwangere Menschen gefährlich, kommt aber extreeeeeem selten vor.

...und das andere bei rohem Fisch... naja, ich habe lieber selbst gemachtes Sushi mit geräuchertem Lachs gegessen, als ich noch nicht schwanger war, der Gedanke an die Parasiten die im ungegartem Fisch vorkommen können war mir einfach zu unangenehm.

Beitrag von booo 11.12.09 - 19:08 Uhr

Ja hab ich, ich bin nicht immun.

Beitrag von eifelkind 11.12.09 - 19:34 Uhr

Fisch überträgt keine Toxoplasmose!!!!

Bei rohem Fisch geht es um Listerien.

Beitrag von eifelkind 11.12.09 - 19:37 Uhr

Oh... jetzt musste ich mich eines besseren belehren lassen. Tut er woll doch - also nehm ich meine Aussage, bis auf das mit den Listerien zurück.


Sorry!

Beitrag von ruby84 29.12.09 - 10:58 Uhr

Hallo,

und wenn man positiv getestet worden ist? Also bereits Antikörper entwickelt hat.

Kann man dann hier und da, natürlich nicht täglich, rohen Fisch, oder Gehacktes, oder was halt noch so zu den rohen Fleischgerichten gehört, essen?!?

Das ist doch ein bissl, wie ein Glas Wein...
1,5 Liter täglich sollte man vermeiden. Aber ein halbes Glas, mit Wasser aufgefüllt, kann man sich schon mal gönnen.

Wie seht ihr das?

LG
Ruby

Beitrag von dydnam 11.12.09 - 19:00 Uhr

Würde soooooo gerne, aber ich habs mir bis jetzt verkniffen. Gott sei Dank gibts hier im Ort auch kein Sushi-Restaurant.

Beitrag von margarita73 11.12.09 - 19:00 Uhr

Ich hab auch Lust drauf, esse aber wegen Toxo negativ gar nix rohes, noch nichtmal Salami. Habe gestern heiß geräucherten Lachs gegessen. Schmeckte fast so gut wie Sushi und ist unbedenklich, weil eben heiß geräuchert.

LG Sabine

Beitrag von suriya 11.12.09 - 19:02 Uhr

NNNEEEIIIIIIIINNNN!!!!!
sushi darf man wirklich net#schock#schockessen.wenn der nur ein tick schlecht ist dann geht die post ab das sag ich dir.

Beitrag von nana13 11.12.09 - 19:08 Uhr

hi,

ja ich esse sushi, aber halt vegaetrische oder mit hänchen halt einfach nicht roh ist.
ist zwar nicht das gleiche wie mit fisch aber trozdem, ganz verzichten kan ich nicht.

lg nana

Beitrag von tabehaki 11.12.09 - 19:14 Uhr

Boah, wenn ich das hier schon so lese! Sushi ist doch nicht gleich Fisch!!! Sushi ist ein allgemeiner Begriff für Reisröllchen im Algenmantel, ala kleine Häppchen!

Du darfst so viel Sushi essen, wie du möchstest, es sollte nur kein roher Fisch / oder Fleisch drauf/drinne sein. Alle anderen Zutaten sind vollkommen unbedenklich. Es gibt so viele vegi Arten, dass man selbst davon satt wird und sogar genug Jod zu sich nimmt.

Ich gehe regelmäßig Sushi essen und auch wenn ich auf rohen Fisch verzichten muss, ich liebe den Geschmack von Wasabi, Ingwer und den Noriblättern.

Also, geht auch weiterhin Sushi essen, nur von Salami, Leber und anderen rohen Zutaten solltest du die nächsten Monate Abstand nehmen!

Guten Appetit :)))#mampf

Beitrag von booo 11.12.09 - 19:29 Uhr

Für mich gehört zu Sushi Fisch#cool

Beitrag von tabehaki 11.12.09 - 20:01 Uhr

ist richtig, aber wenn man Schwanger ist, sollte das absolut Tabu sein (roher Fisch), anstonsten riskierst du evtl Keime, Toxo, und Lebensmittelvergiftung. Mir wäre das zu gefährlich. Kannst ja Nigri mit Tamago oder Surimi essen, oder eben gebratenem! Denk da lieber an deinen Bauchbewohner, als an dein eigenes Geschmacks-Wohl!

Also lass es dir schmecken! :)

Beitrag von booo 12.12.09 - 07:36 Uhr

Deswegen frage ich ja hier :-) Es gibt viele die z.b. trotzdem Salami essen etc, da hat es mich interessiert wie es mit Sushi gehandhabt wird.

Beitrag von bagera 11.12.09 - 19:39 Uhr

Hallo

also ich esse alles woraif ich lust habe, auch Sushi nur halt im maßen. Habe mit meiner FÄ geredet und sie meinte man darfs ruhig essen nur in Maßen und nicht Kiloweise

Lg

Beitrag von ruby84 29.12.09 - 11:06 Uhr

Ja, richtig. Sehe ich auch so.

Alles kann man essen, nur in Maßen und nicht täglich und kiloweise.

Jetzt habe ich richtig Appetit bekommen. :-D

Beitrag von berliner-kindl. 11.12.09 - 19:39 Uhr

Ja hab ich immer gemapft

Beitrag von nayita 11.12.09 - 19:57 Uhr

Ich hab ein OK von meinem FA bekommen #mampf, hier muss der Fisch allerdings auch vorher tiefgefroren werden und er meinte das wäre das gleiche wie garen.

Ohne Sushi wäre schwer #schwitz, aber notfalls wie schon von vielen erwähnt eben ohne Fisch (was nicht das selbe ist aber besser als gar nichts)

Beitrag von tabehaki 11.12.09 - 20:06 Uhr

also ich wundere mich echt über deinen FA, was TK Fisch angeht! Keime können im Fisch auch bei -21 Grad überleben und deshalb sollte Fisch immer durchgebraten oder schonend und nicht im Wasser aufgetaut werden. Denn beim falschen Auftauen können noch mehr Keime hinzukommen, oder sich vermehren. So gesehen ist es also eher schlimmer, als ganz frischer Fisch (aber in Dtl. ganz frischen Fisch zu bekommen, dann nur vom Haken in den Mund;)

Ich würde es nicht riskieren und lieber immer durchbraten!

Beitrag von rockygirl 11.12.09 - 20:11 Uhr

Jaaaaaaaaa,

ohne geht doch nicht. Gegarte Dinge kannst du doch essen wie scharfe Garnelen Maki oder die Vegi-Teile sind auch ziemlich lecker. Auf das Sashimi und alle rohen Varianten verzichte ich natürlich #schein.

liebe Grüße

rockygirl

  • 1
  • 2