Verdrängt die SG alle anderen Viren z.B. Noro?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tama907 11.12.09 - 19:15 Uhr

Hallo!

Man liest ja total viel im Moment von der SG. Letztes Jahr um die Zeit war es der Noro Virus #kratz Gibt es den dieses Jahr nicht? Nicht, dass ich ihn gebrauchen könnte #augen
Aber mich wunderts halt etwas..

LG Tama

Beitrag von nina1212 11.12.09 - 19:21 Uhr

Also bei uns geht der Norovirus schon seid Monaten in der Kita rum:(Jeder hatte ihn..Ich habe mich auch ziemlich gequält:-(und letzte Woche kam auch noch die SG dazu..du siehst also den gibts auch noch

Beitrag von woodgo 11.12.09 - 19:40 Uhr

Hallo,

bei uns ist es garade seit einer Woche ruhig um die SG geworden und seit dieser Woche gib´s den Noro-Virus im Kiga:-[ Naja, kann man nix machen.

LG

Beitrag von rosali25 11.12.09 - 20:04 Uhr

Bei uns im Kindergarten gehen momentan 4 Sachen rum: Schweinegrippe, Scharlach, Noro, Läuse. #aerger

Gruß Lena

Beitrag von anastasia79 11.12.09 - 20:12 Uhr

Hallo,

ich habe neulich im Radio einen Bericht gehört, in dem es genau darum ging. Statistisch gesehen, ist die normale Grippe kaum spürbar und die Anzahl von Fällen mit Noro-Virus ist wohl auch erheblich geringer als letztes Jahr!

LG Anastasia

Beitrag von jessman9981 11.12.09 - 20:27 Uhr

Hallo,
also bei uns in der Kita ist absoluter Läusealarm! Dann noch Scharlach. Schweinegrippe wird bei uns kein Aushang gemacht um die Panik nicht zu steigern.

Lg Jessi

Beitrag von stiena 11.12.09 - 22:06 Uhr

Bei uns Scharlach, SG und ein paar Fälle von NORO Virus uteranderem meine süße auch

Beitrag von emozzione 11.12.09 - 23:21 Uhr

Hier ein Textauszug aus einer MONITOR-Sendung von neulich:

Für Meldungen aus einem anderen Land dagegen interessierte sich hierzulande kaum jemand: Australien auf der Südhalbkugel, wo der Winter längst vorbei ist - und mit ihm auch die Grippesaison. Auch hier hatte man Schlimmstes befürchtet, nach dem die WHO die Pandemie ausgerufen hatte. Letzte Woche hat das australische Gesundheitsministerium eine erste Bilanz der Schweinegrippe-Epidemie gezogen. Und stellte fest: Die Zahl der Toten blieb auch hier weit hinter den Befürchtungen zurück. Insgesamt gab es in Australien 189 nachgewiesene Todesfälle im Zusammenhang mit H1N1. Erstaunlich findet der Bericht aber noch etwas anderes:

Zitat: "Die Schweinegrippe hat das saisonale Grippe-Virus fast vollständig verdrängt."
Prof. Peter Collignon, Universität Canberra Rechte: WDR Bild vergrößern

Prof. Peter Collignon, Universität Canberra

Prof. Peter Collignon, Direktor "School of Medicine", Universität Canberra (Übersetzung MONITOR): "In diesem Winter hatten wir insgesamt weit weniger Grippetote als in den Vorjahren. Normalerweise haben wir hier in Australien geschätzt 2.000 bis 3.000 Todesfälle wegen der Grippe. Dieses Jahr waren es nur etwa 190. Die Auswirkungen dieser neuen Grippe - zumindest was die Toten angeht - blieben deutlich hinter dem zurück, was wir hier normalerweise erleben.

Prof. Michael Kochen, Präsident Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin: "Das neue Virus wird unser neues, normales saisonale Grippevirus sein. Und in Gefolge dieser Entwicklung werden wir auch in den nächsten Jahren mit sehr viel geringeren Todeszahlen zu rechnen haben als bisher in den letzten 22 Jahren, durch die saisonale Grippe."

Richtig bleibt, in Einzelfällen kann das Virus gefährlich werden. Gerade auch für Jüngere mit Vorerkrankungen. Für Panik und Hysterie dagegen, besteht bisher kein Grund.

LG

Beitrag von heffi19 12.12.09 - 09:10 Uhr

Die Noro-Zahlen sind sehr niedrig. Ich vermute dass es daran liegt, weil die Leute aufgrund der SG besser auf Hygiene achten.

Beitrag von rosali25 12.12.09 - 10:24 Uhr

Sehr gute Vermutung! Darauf bin ich noch gar nicht gekommen.

Beitrag von miau2 12.12.09 - 16:44 Uhr

Hi,
hier geistert der Noro-Virus wie üblich durch KiGä, durch Krankenhäuser...aber die Idee mit der Hygiene war vielleicht tatsächlich ganz richtig.

Wobei es schon immer von allen, die damit zu tun haben gesagt wurde, dass die Menschen sich einiges an Erkrankungen wie Magen-Darm-Infekten oder anderen Infekten ersparen könnten, wenn sie in der Lage wären, die einfachsten und eigentlich selbstverständlichsten Hygieneregeln konsequent zu befolgen (z.B. das Händewaschen nach dem Klogang).

Vielleicht hat die SG dahingehend ja sogar was gutes.

Ich dachte eigentlich immer, dass Magen-Darm-Viren ihre Hochkonjunktur in den Sommermonaten hätten, bin mir aber nicht sicher.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von tama907 12.12.09 - 17:39 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten! Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Menschen mehr auf ihre Hygiene achten ( was ja eigentlich total selbstverständlich sein sollte) und das sich deshalb weniger Viren ausbreiten können!

LG Tama