Abends Bauchweh... (3 Wochen altes Still-Baby)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von energizer 11.12.09 - 19:23 Uhr

Guten Abend ihr Lieben,

habt ihr evtl. Tipps, wie ich meiner Maus etwas helfen kann? Abends scheint sie immer ganz schön Bauchweh zu haben. Sie schreit und schimpft dann richtig. Haut sogar ein bisschen um sich und macht kleine Fäuste. Habe es schon mit einem Kirschkernkissen probiert - kein wirklicher Erfolg. Den Schnulli nimmt sie auch nicht - nur gaaanz selten und dann auch nur kurz. Habe ihr jetzt schon 3x Tropfen gegeben, aber das möchte ich ja nicht jeden Abend tun. Und zufüttern (z.B. Tee) möchte ich auch nicht.
Am liebsten möchte sie abends stundenlang rumgetragen werden, aber da kann man ja irgendwann nicht mehr...

Könnt ihr mir einen Rat geben?

LG energizer mit Sarah (3 Wochen)

Beitrag von krami21 11.12.09 - 19:30 Uhr

hallo energizer
das kenn ich nur zu gut. bei meinen kindern haben kümmelzäpfchen von wala (nur die, die anderen sind zu groß) super geholfen. erst schön baden, dann bauchmassage (im uhrzeigersinn mit leichtem druck um den Bauchnabel) ca.5min. und dann ein kümmelzäpfchen. das vergeht mit ca 12-14 wochen mit den koliken.

alles gute krami:-D

Beitrag von saskia33 11.12.09 - 19:44 Uhr

http://www.hallo-eltern.de/m_Baby/dreimonatskoliken.htm

Beitrag von marmeg 11.12.09 - 20:32 Uhr

Unser Schatz hat auch ganz stark Bauchweh gehabt und wir haben alles ausprobiert...das ganz ging leider 3 Monate lang und selbst jetzt hat er ab und an einen Tag wo er Bauchweh hat. Ich bin jetzt dabei abzustillen. Am besten geholfen hat im Endeffekt nur rumtragen, Sab simplex hilf nur wenn man es konsequent jedes mal vor dem Stillen gibt (also auch nachts usw.), Kümmelzäpfchen haben bei uns nur dazu geführt dass er direkt den Darm leer gemacht hat - also abführend, Kirschkernkissen hat etwas geholfen, Bauchmassage mochte unser Kleiner nicht wenn er Bauchweh hatte. Es hat etwas geholfen die Beinchen etwas zu bewegen, so als würde er Fahrradfahren - immer im Uhrzeigersinn...

ich wünsche Dir ganz viel Kraft und hoffe das es nicht so schlimm wird. Manche Babys haben nicht ganze 3 Monate diese Koliken...bald hast Du sicherlich raus was Deiner Maus am besten hilft: Alles Gute!