Ich habe das Gefühl das mein ganzes Leben zerbricht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emily.maya 11.12.09 - 19:41 Uhr

Manche haben es vielleicht mitbekommen, habe schon öfters gepostet das es mit meinem Mann nicht gut läuft. Er bedroht mich, kifft usw. Nachdem er mich gestern in der Wohnung eingesperrt hatte und mir heute mal wieder gedroht hat. Habe ich mich jetzt endlich getrennt. Jetzt habe ich das Gefühl das alles noch viel schlimmer ist. Ich sitze hier habe Angst und das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen. Ich kann mich gar nicht mehr aufs Baby freuen. Mache mir eher Gedanken wie es jetzt weiter gehen soll. Er wird aufjedenfall versuchen mir die Kinder wegzunehmen, das hat er mir schon angedroht. Ich habe das Gefühl das alles gar kein Sinn mehr macht...

sorry aber musste es irgendwie mal loswerden

emily.maya2008 mit Emily (19Monate) und Jaden (im Bauch 36.SSW)

Beitrag von baby.2010 11.12.09 - 19:44 Uhr

ach,meine liebe... auch diese schwere zeit wird vorbeigehen.und lass dich bloss nicht unterbuttern!!!!!! lohnt sich nicht! leb für deine kids...dir die wegzunehmen würde nicht allzu leicht sein für einen kiffer;-)

denk nicht zuviel!und wenn,dann an dich und die kids,nicht an deinen ex!

Beitrag von suriya 11.12.09 - 19:50 Uhr

#herzlichherzlichen glückwunsch zur trennung#herzlich und das mein ich wirklich ehrlich.
was willst denn von dem mann?noch mehr angst?streit?noch schlechteres selbstwertgefühl?sollen deine kinder wirklich so einen papa haben,der kifft und gewalt androht?ne oder?also:herzlichen glückwunsch,du hast es voll richtig gemacht und kannst dir beim juamt oder caritas hilfe holen.#liebdrueck

liebs grüssle suriya

Beitrag von yamboolady 11.12.09 - 19:46 Uhr

Das hört sich nicht so gut an.
Kann nicht soo viel dazu sagen. weiß aber das man so ohne grund einer mutter nicht einfach die kinder entziehen kann.
seit ihr verheiratet?
Zumal wenn er kifft macht das eh kein gutes bild und ich glaub nicht das das jugendamt oder gericht ihm dann die kinder zuspricht.
Kopf hoch es wird.
versuche erstmal ein wenig zur ruhe zu kommen
hast du freunde & Familie die dir helfen?
ich mein weiß ja nicht eure wohnsituation etc.

LG und alles gute

Beitrag von emily.maya 11.12.09 - 19:50 Uhr

Wir sind verheiratet und wir haben auch eine gemeinsame Wohnung er ist jetzt erstmal zu seiner Mutter gezogen. Habe mich eigentlich immer gut mir ihr verstanden aber jetzt fängt sie voll an zu spinnen...Wir bekommen Hartz V und das erste was sie vorhin am telefon sagt ist. David hat Geld von dir zu bekommen für den Rest des Monats, dabei hat er 100€ aus meiner Spardose mitgenommen.

Beitrag von nadja101 11.12.09 - 19:46 Uhr

Warst du nicht die wo gepostet hat das du schon Wehen hast und er auf Jungesellenenabschied war??

Erst mal vorweg, du hast die richtige Entscheidung getroffen!!! Die Trennung war das beste was du tun konntest!#pro#liebdrueck

Und jetzt zu dem das er dir droht das er die Kinder weg nehmen will, er hat doch gar keine Chance.

Habe gerade mal in deiner VK geschaut, erst mal ist er ja erst 19, dann sagst du er kifft, bedroht dich. Wenn du das dem Jugendamt sagst dann wird er die Kinder bestimmt nicht bekommen.
Zumal du das alleinige Sorgerecht hast, nehme ich mal an?? Ihr seid nicht verheiratet, oder?
Und normalerweise ist es immer so das die MUTTER das Sorgerecht bekommt es sei denn die Mutter ist nicht fähig. Aber in eurem Fall ist ja wohl ganz klar das er nicht fähig ist zwei Kinder groß zu ziehen.

Ich wünsche dir alles alles Gute!! Und ganz viel Kraft!!!!

LG Nadja 25.ssw#verliebt

Beitrag von emily.maya 11.12.09 - 19:52 Uhr

Doch sind verheiratet und haben das gemeinsame Sorgerecht

Beitrag von nadja101 11.12.09 - 19:56 Uhr

Ohje,... na trotzdem bleiben Kinder IMMER bei der Mutter es sei denn man regelt es anders. Aber wenn er kifft hat er keine guten Chancen. ;-) Denn für den Fall das er klagt, muss er nen Dorgentest machen wenn das Gerücht schon im Raum steht. ;-)

Also mache dir keine Sorgen!!

Beitrag von mutschki 11.12.09 - 19:48 Uhr

hi


so schwer es jetzt auch für dich ist,ist es aber das beste für dich und die kinder! es wird sicher noch lange dauern bis der schmerz kleiner wird,aber glaub mir,irgendwann wirst du darüber hinweg sein und froh sein diesen schritt gewagt zu haben! denn erhlich,einen vater,der kifft und droht,handgreiflich wird und was weiss ich noch,wünscht man keinem ,erst recht nicht seinen eigenen kindern.
und keine angst,so ein mensch kann dir sicher nicht deine kinder weg nehmen! er würde eher sogar ein umgangsverbot bekommen! sei stark und zeig ihm,das er dir gar nix kann! wenn er dir droht,die kinder weg zu nehmen,sag ihm,das er sich dann shcon mal auf einen drogentest beim jugendamt einstellen kann,und dann hat er eh gleich verloren.

kopf hoch,du schaffst das,halte durch,für deine kinder!

lg carolin

Beitrag von tina1705 11.12.09 - 19:48 Uhr

Da hat er als Schläger und Kiffer ja die besten Aussichten, die Kinder zu bekommen ;)
Bleib stark - für Deine Kinder. Meiner Meinung nach sind das bloss leere Drohungen. Hol Dir alle Hilfe, die Du bekommen kannst!!!

LG, Tina

Beitrag von moushu 11.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo,
es tut mir sehr leid für Dich. Was ist das denn für ein Kerl? Dass Du mit Deinen Nerven am Ende bist, kann ich mir vorstellen. Gibt es jemanden aus der Familie, oder eine gute Freundin die Dir jetzt erstmal beistehen, evtl auch bei Dir übers Wochenende wohnen könnte? Vielleicht bist Du beruhigter, wenn Du nicht allein bist.
Trotz allem finde ich es richtig, dass Du dich von Ihm getrennt hast.
Lass Dich nicht einschüchtern. Er ist zwar der Vater, aber wer ein Drogenproblem hat, kann einer Mutter nicht das Kind wegnehmen...
Halte Durch. Denk an Dich und Deine Kinder.#liebdrueck
Ich schicke Dir aus dem Norden viel Kraft.
LG Moushu

Beitrag von sunniemelon 11.12.09 - 20:10 Uhr

Hey du,

mensch das aber auch ein Mist. Aber ein gutes hat es, wenn man ihm den Drogenkonsum nachweisen kann (das geht) dann hat er schon mal verdammt schlechte Karten das er überhaupt an die Kinder kommt.

Hoffe du hast das Schloss auswechseln lassen, nicht das der dann auch noch in der Wohnung steht und dir auflauert. Hast du denn wenigstens jemanden der dir beisteht???

LG Michelle 24. SSW

Beitrag von emily.maya 11.12.09 - 20:16 Uhr

Meine Schwester kommt in ner halben Stunde und sie schläft dann auch hier. Werde das Schloss morgen auswechseln. Habe jetzt von innen abgeschlossen er kommt also nicht rein. Ich habe so eine Wut auf ihn was er alles zu mir gesagt hat und mit mir gemacht hat. Aber trotzdem tut es so weh ich versteh es einfach nicht.

Beitrag von dimifraem 12.12.09 - 11:06 Uhr

Geh zum Jugendamt das steht auf deiner seite ...
Kopf hoch lass dir nicht drohen - und hab keine Angst kein Richter der welt nimmt der Mutter die Kinder ohne grund...