Phase mit 11 Monaten???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von fibo 11.12.09 - 20:05 Uhr

Unser Kleiner war noch nie der super Schläfer. Das durchschlafen kann man an beiden Händen abzählen.

Aber früher haben wir ihn in sein Bett gelegt und er hat am Anfang immer 4 Stunden geschlagen, dann Flasche usw.
Später ging es dann mit 5 Stunden so usw.
Was ja alles ok ist.
Am Ende hat er meist nur 1 Flasche oder gar nichts mehr gebraucht.

Aber seit September und einem 3 Tagesfieber ist alles durcheinander.
Unser Sohn ist nun 11 Monate und das schlafen wird immer schlimmer.

Er schläft noch ruhig ein, wacht aber mittlerweile nach einer Stunde auf und ist durch nichts zu bewegen wieder in seinem Bett einzuschlafen.
Nehme ihn dann mit in unser Bett und dort schläft er auch ein, aber sehr unruhig. Bette ihn dann um ihn sein Bett.
Da er sonst aus unserem Bett krabbelt wenn er aufwacht.
Aber nach 2 Stunden geht das ganze von vorne los,...
Der gesamte Schlaf ist unruhig , er wacht zur Zeit 4-6 mal in einer Nacht auf und ich bin langsam am Ende.

Wie kann man ihm das einschlafen, durchschlafen wieder erleichtern.

Ps: wir haben einen geregelten Schlafzeitenrythmus , gleiche Ritual vor dem einschlafen,...

Vielleicht habt ihr einen Tip.

Allen noch einen schönen Abend.

LG

Fibo

Beitrag von betty38 11.12.09 - 23:57 Uhr

Hallo Fibo,

leider kann ich dir keinen super Tipp geben. Das klingt ähnlich wie bei uns zuhause (unsere sind heute 1 Jahr alt geworden) Max ist fast genau wie dein Sohnemann und mit 11 Monaten fing es an und wir holen ihn dann in unser Bett - er merkt scheinbar, wann wir schlafen gehen. Ist spätestens eine Stunde später wach und lässt sich durch nichts anderes beruhigen. Vorher trank er immer 1 - 2 mal nachts sein Fläschchen und schlief aber dann sofort wieder ein.

Wir hatten die Impfung ungefähr zu diesem zeitpunkt und ich schiebe es ein wenig darauf. 2 Wochen danach wachte er mindestens 2 - 3 mal abends wieder auf und ich musste ewig an seinem Bett sitzen (nachts dann zu uns holen.) Wenigstens das ist besser geworden.

Wenn er dann jetzt bei uns im Bett ist (und nicht wieder aufwacht), ist ja alles gut. Wacht er zwischendurch auf, schafft er es leider nicht so gut, wieder einzuschlafen:-(...

Ich probiere es jetzt mal mit Bachblüten: Kleines Träumerle...hab davon gehört und heute zum ersten mal probiert. Bin gespannt.

(seine Schwester schläft wie ein Stein, 12 Stunden am Stück...)

lg und alles Gute für dich!!!

Beitrag von fibo 12.12.09 - 12:30 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.

Werde mir die Bachblüten auch mal holen.

LG

Fibo