Kurze fragen wegen stillen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stella1985 11.12.09 - 20:11 Uhr

Hallo ihr lieben

mein kleiner wird am montag 4 wochen alt und ich stille ihn...er kommt alle 2,5 stunden und hatt hunger nun sagt jeder das sei zu viel bzw die abstände zu kurz...

in welchen abständen kommen den eure mäuse?

Beitrag von jnyree 11.12.09 - 20:13 Uhr

mach dir da mal keine gedanken, jedes kind hat seinen eigenen rhythmus und 2,5 std. sind absolut ok. mika ist heute auch 4 wochen alt und er kommt alle 3 stunden, manchmal sogar alle 2 und das ist völlig normal. die abstände werden erst später größer.

LG Julia mit Mia Sophie (2 3/4) und Mika (4Wochen)

Beitrag von lalal 11.12.09 - 20:14 Uhr

Hallo,

hör nicht auf andere sondern nur auf dein Baby, wenn er Hunger hat still ihn. 2,5 std. sind ganz sicher nicht zuviel, Muttermilch ist bereits nach 60- 90 min. verdaut.

lg

Beitrag von alessa-tiara 11.12.09 - 20:14 Uhr

hallo ,

erstmal herzlichen glückwunsch noch :-)

also beim stillen , nach bedarf , gibt es kein zuviel oder zuwenig. dein baby holt sich das was es braucht..

mein sohn , 5 monate, kommt im moment stündlich nachts (GGGGÄÄÄÄÄHHHHNNNN) , dann schläft er wieder 10 stunden durch.. also mach dir keine sorgen , deinem baby gehts gut wenn du dann stillst wenn dein baby es möchte..

lg alessa-tiara mit luca der heute hoffentlich mal wieder durchschläft

Beitrag von smurfine 11.12.09 - 20:16 Uhr

In dem Alter kam meine Kleine mitunter mal alle halbe Stunde :-). Lass Dir nix erzählen, Dein Kind weiß schon wann es Hunger hat, bzw. das Stillen braucht/will.

Zweineinhalb Stunden ist so der Abstand den wir JETZT haben, meine Tochter ist aber schon viereinhalb Monate alt.

LG;
fina

Beitrag von stella1985 11.12.09 - 20:16 Uhr

ok danke weil meine hebamme auch meinte die abstände seien zu kurz und ich soll versuchen es rauszu zögern..na das hab ich gemacht ne halbe stunde und der kleine war dann total verzweifelt am weinen und wollte dann auch kein schnuller mehr....das will ich ihm nicht unbedingt antuhn,,,,

Beitrag von alessa-tiara 11.12.09 - 20:17 Uhr

ach nein, du brauchst nicht rauszögern, hör einfach auf dein gefühl , dann machst du alles richtig :-)

Beitrag von lienschi 11.12.09 - 21:32 Uhr

huhu,

ich finde es schon traurig, dass es immer noch Hebammen gibt, die sich so wenig mit Stillen auskennen.

Solange keine besondere Situation vorliegt, solltest Du nach Bedarf stillen.

Nach Bedarf kann bei manchen Babys, gerade am Anfang, auch mal alle Stunde oder sogar alle halbe Stunde sein... da liegst Du also noch ganz gut! ;-)

Rauszögern finde ich dem Kind gegenüber echt gemein... Hunger bedeutet für so ein kleines Würmchen ja viel mehr als nur Magenknurren.

Laß Dir da nicht reinreden und still Dein Kind dann, wenn es Hunger hat... auch um Deinem Körper die Möglichkeit zu geben, die richtige Milchmenge zu produzieren.

Am Besten kaufste Dir ein gutes Fachbuch (z.B. "Das Handbuch für die stillende Mutter"), das hat mir oft gut weitergeholfen.

lg, Caro

Ach ja... und #herzlich Glückwunsch! :-)

Beitrag von miriamama 12.12.09 - 00:46 Uhr

Hi!!

Ich finde es auch traurig, dass es kaum noch gut informierte Hebis gibt.

ABER, wenn du lange bei Urbia bist, wirst du feststellen (oder auch schon festgestellt haben), dass es leider noch GAAANZ viele solcher Hebis gibt. Traurig.... :-(

LG! Miriam

Beitrag von baby2301 11.12.09 - 20:58 Uhr

Als meine maus so alt war habe ich fast dauergestillt hab den ganzen Tag im bett verbracht mit stillen, wäre da froh gewesen wenn sie mal ein paar stunden durchgehhalten hätte, mittlerweile haben wirs im Griff.

Beitrag von enyonam 11.12.09 - 22:43 Uhr

Hallo, ich hab meine kleine Layleen auch am Anfang alle 2,5h gestillt und sie ist auch nicht zudick geworden. Die Hebi hat gesagt so wie ich das mach ist es gut... :-)

Beitrag von cherry-pie 12.12.09 - 00:38 Uhr

Ich gebe meinem Kind die Brust, wenn es Hunger hat und nicht wenn eine oberschlaue Hebamme, klugscheißende Ökomuttis oder überflüssige Ratgeber es mir vorschreiben. Unsere Kinderärztin meint auch, das sei Schwachsinn mit dem 4-Stunden-Rythmus. Man soll mindestens 5mal am Tag stillen. Nach oben hinaus gibt es keine Grenze. Ein Baby überfrisst sich nicht absichtlich. Es isst nur soviel und auch nur so oft, wie es sein Körper braucht.