Einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babsi1987 11.12.09 - 20:27 Uhr

Hallo ihr Lieben am Montag werde ich stationär aufgenommen und es wird mit der Einleitung begonnen, allerdings wird morgen erstmal meine Fruchtblase von der Gebärmutterwand gelöst. Hat jemand Erfahrung damit? Bei wem hats geholfen?

Danke schonmal im Vorraus.

Lg Babsi:-)

Beitrag von suriya 11.12.09 - 20:30 Uhr

wieso wird denn die fb gelöst??#kratz

Beitrag von babsi1987 11.12.09 - 20:32 Uhr

Tja gute Frage, soll angeblich dazuführen das sie platzt....

Beitrag von suriya 11.12.09 - 20:51 Uhr

hört sich gruslig an-ich weis nicht...

Beitrag von oldtimer181083 11.12.09 - 20:35 Uhr

Hallo,

ich wurde aus medizinischen Gründen erst in der 38. Woche 5 Tagelang mit Tabletten eingeleitet mit gebutsunreifem Befund, aber es ging nicht.
Und wurde dann nochmal in der 41 Woche 5 Tage nach Et erst 2 Tage mit Tabletten eingeleitet brachte auch nichts und am 3. tag mit Gel 15 Minuten nach dem 2.mal Gellegen bekam ich die erste Wehe und bis die Nabelschnur durchgeschnitten wurde dauerte es genau 4,5 Stunden :-D
Stell dich drauf ein,das es schnell gehen kann aber auch einige tage dauern kann. Das nervigste ist die dauernden CTG Kontrollen, und die Wehen wenn sie dann einsetzen recht schmerzhaft sind, ich hab es geschafft ohne Schmerzmittel da es recht schnell ging...


Lg Mel

Beitrag von babsi1987 11.12.09 - 20:40 Uhr

Ich stelle mich schon auf 6 tage ein #schock#schwitz#zitter

Aber ich hoffe mal das es schneller geht bin ja dann ET + 7.

Beitrag von oldtimer181083 11.12.09 - 20:58 Uhr

Huhu,

also schlimm fand ich die Einleitung nicht,war nur mit den Nerven am Ende beim ersten Versuch bin dann auch mit Medis heim und durfte auf n Et warten,danach war ich echt locker und dacht am 3. tag die Maus kommt nie,war dann echt überrumpelt als es sooo schnell ging :-D

Beitrag von polusa 11.12.09 - 21:29 Uhr

hallo

also mein et war der 6.12 wurde dann am 8.12 eingeleitet habe 3 tabeletten gelegt bekommen und bin am donnerstag OHNE BABY nochmal nach hause den einleitung heißt nihct automatisch das dass baby kommt also versteif dich noch nicht so darauf angenehm is das auch nicht wirklicjh den du kannst die chemischen wehen nicht so gut weg atmen wie die richtigen!!!

morgen früh um neun gehts dann wieder ins kkh um weiter zu machen vorteil diesmal is das der schleimpropfen gestern weg gegangen is...

also ne einleitung is kein zucker schlecken da bin ich jetzt mal ehrlich!!!!!

aber gut bei jedem soll es anders sein...

also dir toi toi toi das du nicht so lange machen musst!!1

liebe grüße polusa

Beitrag von baby.2010 11.12.09 - 22:00 Uhr

hallöchen.ich habe 3 einleitungen hinter mir. 1x gel, 1x scheidentablette, 1x tropf.alle einleitungen haben direkt angeschlagen und dauerten bis zur geburt CA.6 stunden.

wünsche dir alllllllles gute:-D