19 monate...blödes alter...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chaosotto0807 11.12.09 - 20:28 Uhr

hallo ihr,

mein kleiner ist jetzt 19 monate alt...und wie schon bei meiner tochter vor 2 jahren ist es auch bei ihm im moment mega-anstrengend....er schmeißt alles runter, was er in die finger kriegt...bei unserer tochter konnten wir da sie das 1. kind war noch alles wegstellen, was sie nich bekommen sollte....aber beim kleinen ists schwierig, da überall die spielsachen von unserer tochter stehen....zb. ihre legosachen, die sie sich aufgebaut hat....ich möchte sie aber auch ungern ins kinderzimmer "abschieben"...:-(....

was macht ihr in so einer situation? wenn ich zum kleinen sage,dass wir nichts runterschmeißen...schaut er mich an...grinst....und macht weiter...#klatsch....ich gehöre nicht zu denjenigen, die dann was auf die finger geben....aber auf worte hört er leider auch nicht #heul....

man kann sich noch nicht so wirklich mit ihm beschäftigen, weil er einfach noch keine ausdauer hat....aber er liegt eben auch nciht mehr nur so rum wie als baby :-p...ich bin abends einfach froh, wenn er im bett liegt und tief und fest schläft..#gaehn...bitte nicht falsch verstehen: ich liebe meinen sohn und ich weiß, dass es total normal ist....aber es ist einfach anstrengend....#schwitz...

wenn ich da an meine tochter (3 3/4 jahre) denke...mit ihr kann man jetzt so richtig schön zusammen spielen oder basteln etc....sie aht für ihr alter eine wahnsinnsgeduld #ole.

geht es euch auch manchmal so?

LG mareike (deren zwerge seit 1,5 stunden fest schlafen...#gaehn)

Beitrag von ullib 11.12.09 - 20:35 Uhr

HAllo!

Ich weiß wie du dich fühlst. Lara ist heute genau 19Monate.Und ich dachte schon, das es nur bei ihr so ist!!

Wenn ich mit ihr mit den Bauklötzen spielen will,wartet sie, bis mind. 3Steine stehen und dann wird einfach alles umgehauen.Wenn ich z.B. in der küche bin und essen amch, kommt sie grundsätzlich hinterher.Also alleine beschäftigen ist im Momenta uch nict.Auch wenn ich das Gefühl hab, das sie schon vor einigen Monaten mal ne zeitlang ganz toll alleine spielen konnte.Aber im Moment geht nix.

Und wenn ich sage,sie möchte bitte den Schrank zumachen oder die Schublade oder wenn wir drauen sind, nimmt sie neuerdings gerne ihre Mütze ab und ich sage, sie soll das bitte lassen,dann wirs nur gegrinst und weitergemacht.

Ich galub da müssen wir durch und bei einigen Sachen ist es galub ich, grad Grenzen austesten!!

Lg

ULRIKE + LARA (*11.5.2008, die seit 2,5h schläft :-p)

Beitrag von chaosotto0807 11.12.09 - 20:39 Uhr

#scheinhi ulrike,

dein text könnte von mir sein....spielen? türme bauen oder lego? FEHLANZEIGE!! #klatsch.....

wie es aussieht müssen wir da im moment einfach durch, aber es tut "gut zu wissen", dass es anderen mamas auch so geht.....geteiltes leid ist eben doch halbes leid...

LG mareike

Beitrag von rita30 11.12.09 - 20:55 Uhr

Hallo,

unsere Kurze (21mon.) stellt auch sehr viel Unsinn an und wenn du mit ihr schimpfst lacht sie dich an.#augen

Aber sie spielt schön im Zimmer, wenn ich putzen muß, der Trick ich mach ihr eine Kassette an (Laura´s Stern)
wenn sie das Hörspiel hört fühlt sie sich nicht einsam.

LG:-)

Beitrag von kaki_luna 11.12.09 - 21:06 Uhr

Hallo Mareike,

Emil ist jetzt 18 Monate, und von Natur aus eher ein aktives Kind... ich kann deinen Beitrag echt unterschreiben! Zwar ist er unser erstes Kind, allerdings kam schon manches Mal der Kommentar, ob wir uns überhaupt noch ein zweites vorstellen können, bei dem Energiebündel... (ich sage dann: wenn wir mit ihm klarkommen, wird jedes weitere ein Kinderspiel :-p)

Im Moment habe ich das Gefühl nur noch zu schimpfen, weil ich mit klaren Anweisungen nicht weiter komme. Wenn ich ihm etwas sagen will hört er einfach nicht, also ich meine damit er zeigt keinerlei Reaktion dass ich ihn überhaupt angesprochen habe! Dann nehme ich seinen Kopf in die Hände damit er mich überhaupt ansieht, und was macht er? Er blickt konsequent an meinen Augen vorbei! #heul#rofl Ich finde das einerseits witzig, aber nicht in dem Moment. Aber er zeigt mir schon ganz klar was er von meinen Ansagen hält... das geht ja früh los #schock;-)

Für mich sind auch die Abendstunden soo schön, wenn es Schlafenszeit ist. Wenn das Mamamamamamamamama... aufhört (ja, er kann das gefühlte 500 Mal am Stück sagen), und das ständige am Bein-gezupfe wenn ich nicht SOFORT reagiere wenn e was will... oh Mann, das kann ganz schön nerven.

#blume Aber nicht vergessen: an (fast) jedem Tag gibt es auch immer wunderschöne Momente:
die Freude wenn ich ihn morgens aus dem Bett nehme und er 5 Sekunden still auf meinem Schoß sitzt während ich ihm extra langsam den Schlafsack öffne damit ich etwas mehr Kuschelzeit mit ihm habe.
Wenn ich mal laut schimpfe und er nach Stillschweigen auf mich zukommt und mir einen sabbernassen Kuss gibt um mir zu verstehen zu geben: ich hab dich lieb. #herzlich Wenn er seinen Keks mit seinem Teddy teilt und mir auch ein Stück anbietet.
Wenn er sich riesig freut wenn ich ihn verstehe dass er Hunger oder Durst hat (er spricht immer noch nicht, nur Mama und Papa, ja und Wawa = Wasser, ansonsten macht er Geräusche).

Auch bei euch gibt es diese Augenblicke (die leider zeitlich in KEINEM Verhältnis zu dem sonstigen Quatsch-Machen stehen). Versuche sie umso mehr auszukosten und ruf sie dir zwischendurch Mal ins Gedächtnis. Das hilft mir manchmal. Und gibt wieder etwas Kraft bis zum Abend :-)

#liebdrueck
Karen

Beitrag von chaosotto0807 11.12.09 - 21:43 Uhr

hallo karen,

ich danke dir sehr für deine antwort!!!

du hast völlig recht...in solchen momenten vergisst man oft die schönen seiten.....wenn der kleine zum schmusen zu mir kommt....er kussis gibt....und so weiter.....ich werde in den nächsten tagen versuchen mich mehr daran zu erinnern, wenn mir der kleine mann wieder mal total auf den geist geht...#ole#ole...und von meiner tochter weiß ich ja auch dass diese zeit mal vorbei geht...

du schreibst von einem evtl. 2. kind....energiebündel hin oder her...ich kanns in jedem fall nur empfehlen!!! unsere beiden lieben sich total, auch,wenns im moment öfter mal ärger gibt,wenn sich der kleine an den spielsachen von meiner tochter vergreift, um sie runter zu schmeißen #klatsch...aber wenn er im kiga morgens beim bringen 2 kussis bekommt....und abends vor dem schlafen....da fang ich dann das schmachten an.......ich bin selbst einzelkind und fand es immer schrecklich! war froh, wenn ich bei meiner cousine und meinem cousin war...wir waren als kinder wie geschwister #verliebt#verliebt.

Lg mareike

Beitrag von kris1983hb 11.12.09 - 22:31 Uhr

Hallo,

erstmal war ich schon ewig nicht mehr hier . Hallo wieder ;-)

Also mein kleiner Luca ist auch 19 Monate auch genauso.

Bin ich beruhigt, dass er nicht der einzige ist, der so ist.

Und ich dachte so langsam wirklich, dass er an ADS leidet.

Das ist so schlimm. Er terroriesiert und randaliert den ganzen Tag über.

Er macht alles kaputt, Stehleuchte, Schränke, sein Bett, Spielzeug . . .

Ein Nein wird sogut wie nie akzeptiert, stattdessen grinst er mich nur an und macht weiter.

Kochen ist während er wach ist, sogut wie unmöglich.

Aber wenigstens will er mit den Tisch decken (was auch manchmal sehr anstrengend sein kann), Wäsche aufhängen, wischen, staubsaugen.

Ich weiß manchmal echt überhaupt nicht mehr weiter.
Frage mich, was ich bloß falsch mache und ob wirklich an mir liegt.

Er kann sich überhaupt nicht alleine beschäftigen.
Und wenn man versucht was zu spielen, funktioniert das auch wenn überhaupt vielleicht 2 Minuten lang.


Hat jemand von euch sonst irgendeinen Tipp/Rat???

Oder müssen wir einfach nur abwarten?

Er ist mein erstes Kind und momentan glaube ich auch, dass es der einzige bleiben wird!

Schönen Abend und liebe Grüße
Kristina

Beitrag von kidwish 12.12.09 - 06:11 Uhr

Hallo,

unsere Maus ist auch 19,5 Monate alt.
Sie ist auch energiegeladen und rennt und macht und tut nur - den ganzen lieben langen Tag.
ABER sie ist wirklich *auf-Holz-klopf* ein unglaublich liebes Kind dabei #verliebt
Sie will bei allem mitmachen. Egal ob es um Wäsche geht, das Ausräumen der Spülmaschine, das Kochen... ALLES.
Das strengt manchmal schon ganz schön an und allein würde es es maximal ein Drittel der Zeit in Anspruch nehmen. Aber ich lasse sie - soweit es nicht gefährlich ist.
Sie darf mir sämtliche Sachen aus der Spülmaschine reichen (außer Messer, schwere Dinge oder sehr große oder aus Glas). Dabei sind jetzt 3 Teller zu Bruch gegangen, unser Boden hat eine kleine Katsche - nunja, sie ist eben noch klein, aber man glaubt nihct wie schnell und toll sie das verstanden hat und aufpasst - trägt alles (außer Besteck) imm mit 2 Händen und ist bei jedem der dann anstehenden "1000" Danke von Mama für jedes Teil einfach nur stolz pur ;-)
Wäsche sortieren nimmt imens Zeit in Anspruch, da Hannah da auch mal ihre eigene Sortierung durchsetzen will #augen, dafür steht sie dann grinsend an der anlaufenden Waschmaschine und freut sich wenn das "Wassa da" kommt ;-)
Beim Kochen bekommt sie einfach ein paar Kartoffeln hingelegt, die sie in 3 verschiedene Schüsseln mit Deckeln ein und ausräumt oder hilft (isst die Gurke weg, klaut mir die Möhren... #rofl) z.T. aber auch "richtig". Gestern hab ich sie Rosenkohl mitschälen lassen - war super. Ist halt Piddellei und Hannah hatte Spaß satt...

Ansonsten nehme ich mir wirklich viel Zeit für sie. Sie ist unermüdlich und grad jetzt in der Schwngerschaft denk ich auch öfter mal - oh Bitte, sitz doch einfach nur mal 10 minuten ruhig bei deinen Spielsachen, dennoch, ich finde sie hat ein Recht auf ihren Spieltrieb.
Soll sie 100mal den aufgebauten turm umwerfen, soll sie 50mal mit mir um den Tisch rennen. Soll sie mich vom Wohnzimmer zur Küche, von dort zurück, zum Schlafzimmer, zum Bad wieder zurück zur Küche ziehen "Pomm Mama"...
Das wunderbare bei Hannah ist dabei nämlich - und scheinbar haben wir da wirklich Glück #schwitz - das sie durchaus auch ihre ruhigen Phasen hat. Sie kuschelt unglaublich gerne, sie spielt z.T. auch mal 20 minuten wirklich intensiv allein, wo ich einfach nur ruhig und entspannt daneben sitze und sie liebt Bilderbücher, Baden und den Garten.
Wenn mal gar nix geht, dann kommt eins davon zum Einsatz - totale Zickphase - "Hannah ein Bilderbuch?" (am besten mit Bildern von Papa, Mama, Hannah, Oma usw. - also eher Fotos... oder Tiere).
Hilft das nicht: "Hasen füttern?" - das ist eigentlich immer ok. Dann rennt sie ne Stunde im Garten rum, am besten hinter den Hasis her (haben ein Freigehege und die dürfen dann raus ;-)), matscht rum, powert sich aus. Wenn sie dann im Anschluss noch in die Wanne kommt - top :-D
Generell ist der Garten super, ich bin so dankbar dafür. Bin zwar froh, wenn wir irgendwann ins Häusle können und dann 2 KiZi haben und generell mehr Platz, aber unser Garten rettet mich zum Teil.
Auspowern generell ist ne gute Sache denke ich - schwimmen ist super, z.Z. Indoorspielplätze und immer wieder raus raus raus.

Zum Thema Nein und darauf hören #augen ;-)
Bei uns gehts eigentlich. Sie hört sehr oft *toitoitoi* und wenn mal gar nihct, sitzen wir es konsequent aus. Da hab ich auch schonmal 10 minuten ein sich windendes wütend kreischendes Kind im Arm oder sitz davor etc. und lass sie einfach konsequent nihct. Das kostet mich Nerven, in den Momenten könnt ich manchmal selbst schreien, aber es wirkt. Der längere Atem hilft. Ausnahmen gibt es bei den Dingen dann auch nihct, wo sie etwas nicht soll, gabs auch nie. Scheint zu helfen ?! Jedenfalls gehts ganz gut...

Ich bin mal gespannt wies bei unserem Klenen mal werden wird #schwitz Ich hoffe in ähnlicher Richtung.

P.S.: Wenn ich mal kaum noch kann nach nem "Horrortag" - schick ich Hannah mit Papa einkaufen und leg mich ne Stunde in die Wanne - das ist mein persönlicher Entspannungsluxus ;-)

Ich wünsche euch allen eine schnell vergehende "Trotz-und Austestphase und viele schöne Stunden im Gegenzug, die nihct anstrengen sondern nur erfreuen :-D

LG
Denise mit Hannah #verliebt + Mini-Samuel inside 27+1 #verliebt