Jugendamt beauftragt Gerichtsvollzieher

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von teddybaer1305 11.12.09 - 21:53 Uhr

Hallo,

der Vater meiner 2 jährigen Tochter bezahlt seit ihrer Geburt keinen Unterhalt für sie, da er ständig arbeitslos ist und wenn er mal arbeitet nur einen Teilzeitjob annimmt, also hat bis jetzt die Vorschusskasse bezahlt. Jetzt wurde dem Jugendamt zugetragen, dass er wieder einen Job hat und er soll seine Gehaltsabrechnung vorlegen. Er hatte dies dem Amt auch zugesagt, hat sich aber nicht dran gehalten. Jetzt will das Amt den Gerichtsvollzieher beauftragen. Problem an der Sache ist, dass ich das bezahlen soll. Bin komplett finanziell vom Arbeitsamt abhängig, da er ja keinen Unterhalt zahlen kann, auch nicht für mich.
Frage ist jetzt, muss ich das wirklich zahlen oder kommt die ARGE dafür auf, da ich ja Arbeitslosengeld 2 bekomme????

Beitrag von habibti1208 11.12.09 - 22:17 Uhr

hi,

soweit ich weiß und du alg 2 bekommst hast du dieses armenrecht oder so heißt das!
erkundige dich mal! ruf mal bei dem amt an!
du bekommst ja nur das geld,das es gerade mal z leben reicht!

glg

Beitrag von frau.mecker 12.12.09 - 08:49 Uhr

erkundige dich, was es kosten würden diesen zu dem Schuldner zu schicken.
So teuer wird das nicht sein, wenn du danach Aussicht auf Erfolg hast.

Leider ist mir nicht bekannt, ob soetwas die Arge übernehmen würde.
Ich würde eher beim Amtsgericht nachfragen, denn dort kann man Vollstreckungsbescheide ohne Prüfung für ich glaube 36 Euro erwirken.
Es gibt sogenannte Rechtshelfer, die dir Auskunft geben.

mfg

Beitrag von munter 12.12.09 - 13:39 Uhr

Hallo,

frag mal in diesem Forum hier: http://hartz.info/index.php . Da bekommst du eigentlich immer super schnell gute Antworten!

LG munter

Beitrag von valada 14.12.09 - 17:27 Uhr

Also bei dem KV von meiner Tochter wurde 2 mal vom Jugendamt aus der Gerichtsvollzieher hingeschickt und ich musste es keinmal bezahlen!

Bei uns ist es auch so, dass der KV nur mit Lohnpfändung den Unterhalt zahlt, aber wie gesagt, ich musste da nie was zahlen, habe es nur immer als Info vom JA bekommen und habe dann gesehen, dass der Unterhalt auf einmal kam...

Beitrag von manavgat 14.12.09 - 18:02 Uhr

Teil dem Jugendamt mit, dass Du nicht leistungsfähig bist und Du davon ausgehst, dass Du das nicht zahlen kannst.

Gruß

Manavgat

Beitrag von fleckchen73 17.12.09 - 20:17 Uhr

Hi!

Das wundert mich aber,denn bei uns hat das JA einen Antrag auf

PROZESSKOSTENBEIHILFE

mitgeschickt!

Du brauchst da nicht einen Cent zu zahlen!

Frag da noch mal nach!

;-)