Was haben eure Maeuse im Bett an??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nadinew 11.12.09 - 22:28 Uhr

Hi,

in unsrem Schlafzimmer ist es etws kuehl und ich mache mir Sorgen,dass unsre Maus frieren koennte...
Hat jetzt mit 6 Wochen ihren ersten Schnupfen!

Wir ziehn ihr einen Langarmbodz,Schlafanzug und den Schlafsack an....

Ihre Haende sind auch immer sehr kalt...

Danke !!!

Gruss
Nadine

Beitrag von woelkchen1 11.12.09 - 22:48 Uhr

Das hört sich nicht zu wenig an!

Meine hat auch (auch letztes Jahr, als sie ganz klein war, Kurzarmbody, Schlafanzug und Winterschlafsack an, und wir haben immer das Fenster auf.

Kalte Hände haben die Kleinen meist beim schlafen.

Faß ihr mal in den Nacken, ist er warm, ist alles ok!

Beitrag von usedung 11.12.09 - 22:49 Uhr

Hallo Nadine.

Mein Kleiner hatte auch immer irgendwie eiskalte Händchen und ich ziehe Ihm jetzt immer soviel an, dass die Hände nicht eisig werden. Dann sind nämlich meistens auch die Unterarme kalt.
Kommt darauf an was Du für einen Schlafsack anziehst.
Wir haben schon mal keinen wattierten Winterschlafsack. Ich ziehe Ihm 2 Langarmbodys an und einen Baumwollschlafanzug unter dem Sack.
So ist er einigermaßen angenehm warm an den Händen.
Schwitzen tut er dabei nicht. Wir haben im Schlafzimmer immer um die 19 Grad.
Musst du halt ausprobieren und auch mal in den Sack fassen ob es da drinnen kuschelig warm ist.

Gruß Usedung

Beitrag von dentatus77 11.12.09 - 22:54 Uhr

Hallo!
Kalte Hände sind normal, auch wenn mir meine Mutter immer das Gegenteil weismachen möchte ;-). Stina hatte sogar im Hochsommer nachts kalte Hände, hat sonst aber eher geschwitzt.
Und ob deine Maus warm genug angezogen ist, kann man nie so pauschal sagen.
Wir hatten in diesem Winter im Schlafzimmer teils schon Temperaturen von ca. 12°. Stina hatte da Langarmbody, Schlafanzug (Jersey), Alvi Innen- und Außensäckchen an und hat gefroren. Jetzt trägt sie Nicki-Schlafanzüge und den Odenwälder Prima-Klima Wintersack und schläft ganz zufrieden.
Da kannst selber feststellen, ob deine Maus friert, indem du mal im Nacken fühlst. Ist sie da schön warm, friert sie auch nicht.
Liebe Grüße!

Beitrag von mordilla 12.12.09 - 06:51 Uhr

Hallo!

Ich greif immer unter die Decke und wenn's da schön warm ist... Mein Kleiner hat auch immer kalte Hände. Hab auch gedacht, dass er mit seinen nun sieben Wochen schnupfig ist, aber die Kinderärztin hat mich aufgeklärt. Das ist die trockene Heizungsluft, die ihnen zu schaffen macht. Sie hat mir Otrisal Baby verschrieben. Das ist eine Kochsalzlösung, die man in die Nase sprüht. Ich mach das vor allem nachts und ihm gehts jetzt viel besser dadurch.

LG
Mordilla

Beitrag von canadia.und.baby. 12.12.09 - 10:45 Uhr

Unsere Kurze hat ne Windel , LangarmBody, Schlafanzug, Socken, Mütze, und einen Schlafsack an.

Wir schlafen generell mit offenen Fenster auch jetzt im Winter und sie fühlt sich bis auf die Wangen und hände warm an :)

Beitrag von minimaus75 12.12.09 - 16:34 Uhr

Hallo,
mag ja sein, dass alle es für normal halten, wenn Babys eiskalte Hände haben.
Ich nicht.
Fühlst du dich mit eiskalten Händen wohl?

Meine Maus hat Langarmbody, Pulli und Strumpfhose an und dann einen wattierten Schlafsack.

Bei uns im Schlafzimmer sind 20 Grad.
Ihre Hände sind warm, aber sie schwitzt nicht.
Sie ist jetzt auch schon 7 1/2 Monate alt und so hab ich es auch gehandhabt, als sie kleiner war.
Kalte Hände hatte sie bei uns nur in der ersten Woche, danach hab ich "aufgerüstet", auch von der Temperatur.

Ich mag mich zum Schlafen auch nicht in den Kühlschrank legen.

Aber jeder, wie er meint.

Manchen Erwachsenen ist ja auch dauernd warm, egal wie kalt es ist.
Ich bin eher die Frostbeule.

LG