Frage zum Windelinhalt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von raute77 11.12.09 - 22:52 Uhr

Hallo Ihr,

entschuldigung vorab, ich habe mal eine Frage zum Windelinhalt meiner Tochter (4,5 Monate, wird voll gestillt). #hicks

Bislang gehörte sie immer zu den Kindern, die eher selten Stuhlgang hatten (es lagen immer 4-9 Tage dazwischen).
Seit einiger Zeit sieht der Stuhlgang nun anders aus, viel fester. Und er riecht auch strenger, entschuldigung #hicks
Heute hatte sie nun schon viermal eine volle Windel und im Stuhl befinden sich so weiße Stippchen, sieht ein bisschen aus wie Hüttenkäse.

Kennt das jemand von Euch und kann mir sagen, was das ist?
Insgesamt macht sie momentan eine schwierigere Phase durch (häufigeres Weinen, rote Bäckchen, ...)

Vielen Dank und sorry für die ganzen Windeldetails!
LG,
Raute

Beitrag von kleinemaus873 11.12.09 - 22:57 Uhr

Hallo Raute

da fällt mir nur spontan ein das vielleicht deine Maus zahnt#kratz

So war zumindestens der stuhlgang auch bei Lenny und hätte ihn stündlich die Kaka wegmachen können......


Lg Kleinemaus mit Lenny*13.2.09*

Beitrag von raute77 11.12.09 - 23:35 Uhr

Ah, das kann mit dem Zahnen zusammenhängen?
Das ist interessant, weil sie fürs Zahnen noch andere Anzeichen zeigt (sabbern, reiben am Zahnfleisch usw.).

Danke!

LG,
Raute

Beitrag von sweetmum1989 11.12.09 - 22:58 Uhr

hast du die Nshrung umgestellt ? Also fütterst du zu ???
Bei Romy ist das auch seit dem so. Ansonsten hat sich das kacka immer mal verändert !
Jetzt wo sie Brei bekommt ist es deutlich härter ! Vorher hings gerne mal bis am Hals !
Ja das hat sie locker geschafft :-)
Mit den Bäckchen und dem weinerlichen das hört sich sehr nach Zähnchen an aber das hat Romy auch schon seit 6 Wochen u es is nix in Sicht!

Beitrag von raute77 11.12.09 - 23:36 Uhr

Nee, die Nahrung habe ich nicht umgestellt.
Sie hat noch nie etwas anderes als Muttermilch bekommen.

Danke!

LG,
Raute

Beitrag von enyonam 11.12.09 - 23:19 Uhr

Hallo, also ich will dich jetzt nicht schocken aber hab in Afrika mal ein Baby gesehen dass auch nur so selten gekackert hat und auch gestillt wurde. Nach einiger Zeit hat es dann auch gen "Hüttenkäse" drin gehabt. Es hat sich dann als ein sehr häufig verbreiteter Bandwurm herausgestellt, übertragen durch die Muttermilch der Muter...da die MUtter den ohne zu wissen auch hatte. Es kann natürlich bei dir ganz anders sein aber sowas kommt auch in Europa vor. Lass es dochmal einfach untersuchen.Nur um schlimmeres zuverhindern. Zahnen wäre ja ein bisschen zeitig...aber kann auch möglich sein.LG Enyonam mit Baby Layleen

Beitrag von raute77 11.12.09 - 23:49 Uhr

Ohje, erzähl mir lieber nicht sowas! #zitter
Ich erinner mich jetzt gerade noch, dass meine Hebamme in den ersten Lebenstagen mal meinste, dass solche weißen Stippchen einfach ausgeschiedenes Fett sein können, wenn die Milch zu reichhaltig war.
Aber jetzt bin ich unsicher. Ich denke, wenn es bis Montag anhält, dann schau ich mal beim Kinderarzt vorbei.

LG,
Raute

Beitrag von lienschi 12.12.09 - 10:54 Uhr

huhu,

ich finde auch, dass das stark nach Zahnen klingt.

Zu früh finde ich das nicht, gibt ja auch Babys, die schon mit nem Zahn auf die Welt kommen... möglich ist alles.

Wenn der Stuhlgang weiter so komisch bleibt würde ich aber trotzdem mal bei KiA vorbei schauen.

lg, Caro