Ergebnis SG ist da: OAT II

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zum-licht 12.12.09 - 07:08 Uhr

Guten Morgen,

nun wissen wir, was nicht stimmt!

Hatte vergangene Woche schon mal gepostet...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=50&tid=2381616&pid=15134695

Gestern kam das Ergebnis! OAT II! Das das Ergebnis nicht 100 % Super-Spitze wird, das dachten wir uns schon, aber so ein "schlechtes Ergebnis" habe ich nicht erwartet.

Schaut mal bitte:

Beweglichtkeit:
A) schnell progressiv: 3 %
B) langsam progressiv: 25 %
C) lokal beweglich: 12 %
D) immotil: 60 %

KonzentratioN: 7 Mio Sperm/ml
Gesamtzahl: 23,1 Mio Sperm/Ejak.

Morphologie
Normalformen: 18 %
der Rest: 82 %

Fertilitätsprognose: stark eingeschränkt
Indikationen für künstliche Befruchtung liegen vor.


So, und nun??????????????????

Mein Mann sagt: "Na wenigstens ist etwas da, mit dem man "arbeiten" kann."

Nun müssen wir die Entscheidung treffen, wie es weiter geht! Wir können in 8 Wochen nochmal ein SG machen lassen... Aber ganz ehrlich, ich werde bald 34 Jahre, sooooviel Zeit haben wir einfach nicht mehr!

Das Ergebnis hat mich ganz schön aus der Bahn geworfen!
Was müssen wir denn jetzt machen, wenn wir uns für eine künstliche Befruchtung entscheiden?? Wir sind nicht verheiratet und beide nur gesetzlich versichert.

Ich habe echt Angst vor diesem Weg! Auch erscheint es mir so "unnatürlich". Weil die Natur doch scheinbar nicht gewollt hat, dass wir Kinder bekommen!

So ein Schei... aber auch!!!!!

Traurige Grüße
S.

Beitrag von shiningstar 12.12.09 - 13:20 Uhr

Ja, das sieht leider ganz nach einer künstlichen Befruchtung aus.

Habt ihr das SG beim Urologen machen lassen?
Wenn ja, holt euch so schnell wie möglich einen Termin in einer Kiwu-Praxis.

Wenn ihr verheiratet seid, bezahlt die KK zu drei Versuchen 50 % der Kosten dazu. Dann muss man "nur" etwa 2000 € pro Versuch rechnen.
Wäre also eine Überlegung, ob ich vorher heiraten wollt?!
Auch wenn es vielleicht nicht so romantisch ist...

In der Kiwu-Praxis wird erst geschaut, ob bei Dir alles in Ordnung ist (Hormone usw.) -wenn ja, könnt ihr den Kostenantrag bei der KK abgeben. Ein Antrag ist immer 12 Monate lang gültig. Dann kann es losgehen.

Alles wird gut :)

Beitrag von zum-licht 12.12.09 - 19:15 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.

Wir waren direkt in der Kiwu-Klinik. Ging alles sehr schnell und die Schwestern auch sehr nett...

Wegen den Kosten: wenn wir nicht verheiratet sind, bezahlt die KK also nichts??????? Da üssen wir alles selbst bezahlen???

Liebe Grüße

S.

Beitrag von kleiner-stern 12.12.09 - 14:34 Uhr

Hallo, ich muss deinem Mann recht geben.

Ich dachte am Anfang auch so über die künstliche Befruchtung, aber wir haben die erste ICSI hinter uns, und es ist nicht so schlimm wie ich dachte.

LG