Dringend ,welche pre Nahrung empfiehlt Ihr!! Wichtig!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 11.03 12.12.09 - 09:35 Uhr

guten Morgen!

Also mein kleiner ist 4 Wochen alt und plötzlich quäl:-Dt er sich mit blähungen rum,also er stöhnt und drückt immer.schreien tut er noch nicht!!
Jetzt kam auch noch Stuhlgangprobleme hinzu,verstopfung würde ich auch sagen.jetzt wollte ich die pre Nahrung umstellen,denn milchzucker und immer sap simplex finde ich nicht so gut odr??

Welche Nahrung habt Ihr?? pre??
wir haben die bebivita und meine Schwester meint die Hipp ist gut,meine anderen kinder hatten beba1 !!

lg anika

Beitrag von hebigabi 12.12.09 - 09:39 Uhr

Für solche Fälle Aptamil Comfort oder aus der Apotheke Novalac BK

LG

Gabi

Beitrag von blefabu 12.12.09 - 09:41 Uhr

Hi Anika,
also wir haben damals von Aptamil Pre auf Aptamil Comfort umgestellt, klappte super gut. Habe ihm dann auch immer die Milch mit Fenchel-Kümmel-Anis Tee (vom Adli Packung 25 Beutel 0,85 Cent) (Gebe ich ihm heute noch) gemischt und ab da war es echt viel viel besser geworden.

Hoffe ich konnte Dir ein bisserl helfen
Liebe Grüße Susi & Noel (10 Monate)

Beitrag von naddi680 12.12.09 - 10:28 Uhr

Hallo,

unsere Maus wird Montag drei Wochen alt und wir füttern die Pre von Bebivita. Dazu kommt immer noch etwas Fencheltee von Hipp (Pulver).

Als sie bei uns so krampfte gab mit die hebi den Tipp, mal die D-Flouretten weg zu lassen. Viele Babies reagieren nämlich mit Blähungen auf den Milchzucker, der in der Tablette enthalten ist. Bei uns klappte es, Tablette weg - Blähungen weg.

LG
naddi

Beitrag von sabine312 12.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo!

Meine hat in dem Alter noch Muttermilch bekommen, aber mit ca. 8 Wochen (da war sie schon ein "Flaschenkind") hatten wir in etwa das gleiche Problem. Hab es auch erst mal mit Milchzucker probiert. Ich finde danach ist fast noch schlimmer geworden. Hab den Milchzucker dann einfach wieder weggelassen und danach wars gut. Warum das war versteh ich nicht, aber seitdem ist alles gut. Ich füttere die Bebivita PRE.

Sab Simplex hab ich auch die ersten zwei Monate nicht gebraucht. Hab die gegeben, als es so schlimm war. In die Flasche rein hats aber nichts gebracht. Hab ihr vor der Flasche drei Tropfen auf den Schnuller und nach der Flasche auch nochmal, wenn sie Schmerzen hatte. Ansonsten hat sie das Kirschkernkissen sehr geliebt.

Ach ja, vielleicht liegt es auch am Sauger?! Wir hatten am Anfang Avent probiert, aber da ist die Milch viel zu schnell rausgelaufen. War zwar praktisch, weil die Flasche innerhalb von paar Minuten leer war, aber danach hab ich zwei Stunden mit ihr gelitten wegen Bauchschmerzen. Mit Nuk wars dann besser. Für ne Flasche haben wir dann zwar ungefähr ne dreiviertel Stunde gebraucht, aber dafür war die Zeit dazwischen wesentlich stessfreier.

Und was bei meiner ganz wichtig war: Sie MUSSTE aufstosen. Wenn es nicht gleich geklappt hat, dann hat sie die Luft total gequält bis sie irgendwann irgendwo rauskam. :-)

Zu guter letzt möcht ich noch sagen, dass es einfach meine persönliche Erfahrung mit meinem Kind ist. Ich denke jedes Kind ist (Gott sei Dank) anders. Vielleicht hab ich dir ja bisschen geholfen.

Liebe Grüße Sabine mit Melina (5 Monate)

Beitrag von alexandra0276 12.12.09 - 16:14 Uhr

Hallo,

also wir haben mit Aptamil und mit Beba gute Erfahrungen gemacht.

LG
Alex

Beitrag von 11.03 12.12.09 - 18:16 Uhr

vielen Dank,habe jetzt die Aptamil comfort gekauft!!

lg anika