Sie schläft nachts nicht im Bett...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von pladde 12.12.09 - 09:37 Uhr

Huhu!

Habe da auch mal eine frage: wie kriege ich meine Maus dazu, in ihrem Bett nachts zu schlafen?#kratz

Tagsüber schläft sie da ohne Probleme, aber in der Nacht wird sie da zur "Furie" #hicks

Nachts will sie nirgends Schlafen, weder auf dem Arm noch im Kinderwagen noch sonst irgendwo. Auch nicht mehr mit Pucken, das hat nur 1 Nacht geklappt.

Nur im Autositz schläft sie wunderbar, da hat sie die letzten 2 Nächte schon ganze 8 Stunden geschlafen #schock. Aber ich kann sie doch nicht immer im Sitz schlafen lassen, das ist doch gar nicht gut für den Rücken weil sie da ja mehr sitzt als liegt....

Habt Ihr Tips?

LG, Pladde + Mia (knapp 3 Wochen alt)

Beitrag von mrslucie 12.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo,

nee, da hast Du recht, Kindersitz ist nachts wirklich gar nichts für den kleinen Rücken.

Ich würd sie trotzdem mal pucken, und mich mit ihr ins Bett legen (zumindest mal ausprobieren), oder erstmal ein Nestchen basteln, denn offensichtlich gefällt ihr die Enge (Autositz).

Manchmal schreien ja die Zwerge erstmal bei ALLEM, also egal ob TT oder Arm oder KiWa oder pucken. Wenn es so ist, dann müssen sie sich halt noch mitteilen. Also die Methode, die man gerade ausprobiert, nicht gleich wechseln, sondern mal ein, zwei Tage ausprobieren.

Die Zwerge sind noch soooo Mini mit drei Wochen, das dauert, bis man herausfindet, was ihnen guttut.

Ab diesem Alter können sie Außenreize nicht mehr abschalten, d.h. Reizüberflutung (und ALLES sind Reize, nicht nur die für uns wahrnehmbaren: Autogeräusch, Luft, Farben, ...). Für ein paar Wochen wird das Reizeverarbeiten harte ARbeit, denn dann kommt oft noch Bauchweh dazu. Das Beste ist dann: Nähenähenähe. Tagsüber TT, nachts kuscheln. Und was oft dann noch hilft: Ohropax oder MP3. So sehr man sein Kind liebt, man liebt auch sein Gehör:)

Falls Du Fragen hast, gerne, hatte auch einen recht unruhigen Geist :)

Alles Gute,
Lucie

Beitrag von lodderliese 12.12.09 - 10:40 Uhr

Hallo Pladde,

nein der Autositz ist ganz sicher kein guter Schlafplatz für deine Tochter, nimm sie zu dir ins Bett kuschelt und dann schläft sie bestimmt auch sehr gut.

Gruß Ll

Beitrag von thiui 12.12.09 - 13:47 Uhr

das kind ist 3 wochen alt. was du am besten machst ist tagsueber mit ihr nickerchen und sie ihren eigenen rhytmus finden lassen.

meine grosse hat am anfang auch nachts nicht schlafen wollen und das hat sich von alleine eingependelt, je aelter sie wurde. bei unserer kleinen ist es jetzt nicht anders. das ist zwar die ersten wochen die hoelle, weil man so gerne mal wieder ne nacht im bett liegen wuerde, aber das geht auch vorbei.

courage, siiri!

Beitrag von meetme007 12.12.09 - 14:39 Uhr

Also bei Samuel war das genauso. Er hat die ersten 5 1/2 Wochen bei mir im Bett geschlafen, obwohl ich immer Panik hatte ich könnte ihn zudecken...

Dann hab ich zu meinem Mann gesagt, er kann die Wiege wegpacken, dadrin will er einfach nicht schlafen und wir haben das Gitterbett aufgestellt. Darin hat er dann gleich in der ersten Nacht 5 1/2 Stunden am Stück geschlafen und seitdem schläft er in seinem Bett!
(aber natürlich wieder im 2,5 bis 3 Stunden Takt...)

Das wird schon, Augen zu und durch!!!