Gestern FA - Söhnchen ist von der Größe kleiner....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von junibaby2006 12.12.09 - 09:47 Uhr

Guten Morgen,

gestern war ich wieder beim FA und bei der US-Untersuchung, als der FA beim Baby alles vermessen hatte, sagte er, das unser Sohn für die 23SSW etwas zu klein ist.
Das wir uns aber keine Sorgen machen mußten, da wir ja auch nicht gerade große Eltern sind!
Trotzdem mache ich mir Gedanken...trotz das uns der FA beruhigte...

Hat jemand von euch auch ein Baby, das von der Größe kleiner ist als es sein sollte?
Wie fühlt ihr euch?

Danke für eure Antworten!

LG
junibaby2006 mit Gian-Luca 3J. + #baby 23SSW

Beitrag von monab1978 12.12.09 - 09:54 Uhr

Hi,

ich denke du misst diesen Messungen ein wenig zu viel Bedeutung bei. Mein Sohn war laut US ein paar Stunden vor der Geburt 3400 gramm schwer und 54 cm gross. Geboren wurde er mit 47 cm und 2800 gramm. Du siehst, diese Messungen sind total ungenau und eigentlich gar nichtgeeignet um sie in die Diagnostik ernsthaft einzubeziehen. Sehr viel hängt davon ab, wie gut derjenige ist, der misst, sowie das Gerät.

Während der Ss wurde mein Sohn auch schon am gleichen Tag von zwei versch. Schallern ganz unterschiedlich gemessen. Mach dir keinen Kopf!

Mona

Beitrag von lea9 12.12.09 - 09:57 Uhr

Schau mal aus dem Fenster und sieh dich um. Da gibt es Menschen mit großen Nasen und kleinen, langen Armen und kurzen, dicken Bäuchen und dünnen, runden Köpfchen und länglichen...

Das, was die Tabellen beim Arzt sagen, ist das Durchschnittskind. Und das sagt doch schon der Name, es ist eben der Durchschnitt. Dein Kind ist aber kein Durchschnitt sondern einzigartig. Dein Kind wächst nicht nach einer Tabelle, sondern so, wie es die Natur für es vorgesehen hat. Es kann genauso gut in 4 Wochen größer sein, als es für die Woche "normal" wäre. Oder es bleibt eben kleiner. Oder oder oder.

Und von den Messfehlerraten bei dieser Rummesserei mal gar nicht zu sprechen.

Beruhige dich, mit deinem Baby ist alles in Ordnung. Und leg nicht soviel Wert auf diese Werte. Es sind nur Zahlen.

Beitrag von sabrinimaus 12.12.09 - 10:02 Uhr

Guten Morgen!

Meine Maus ist scheinbar auch zu klein für die 33. SSW! Das geht jetzt aber schon so seit der 21. SSW! Davor war sie immer zeitgerecht entwickelt!
Wir sind sogar große Eltern! Ich bin 176cm mein Freund ist 186cm und meinm Papa 200cm, mein Onkel 199 usw.
Mein Sohn kam 2007 mit 3630gr. zurWelt! Auch normal!

Und ich kann mir nicht erklären woran es liegt! Die FÄ ist sich auch sehr sicher, dass die Schwangerschaft auf keinen Fall jünger ist! Was auch nicht so toll ist, sind die Gefäßwiderstandswerte der Nabelschnur! Fruchtwasser ist aber ok..es passt alles nicht so zusammen!
Da am Donnerstag auch noch das CTG nicht so toll war muss ich jetzt am Dienstag nochmal zum Pränataldiagnostiker und dann sehen wir weiter!
Ich mach überhaupt nichts anders wie in der ersten SS. Ich kanns mir nicht erklären! Und diese Frage quält mich am meisten!
Vom Bauchgefühl her sag ich, dass alles in Ordnung ist, dass sie halt nur etwas kleiner ist, aber wenn dir ständig gesagt wird, das es alles komisch ist, fängst du selbst zu zweifeln an!!!

Am meisten Angst habe ich vor einer Frühgeburt, weil sie vorzeitig geholt werden muss, weil festgestellt wird, dass die Versorgung schlecht ist!

Aber ich streng mich an positiv zu denken und soweit wirds nicht kommen!!!

LG Sabrina mit Viktor (*1.2.07) und Rose (32+0)

Beitrag von thobar1717 12.12.09 - 10:29 Uhr

Hallo junibaby2006!

Mach Dir keine Gedanken, die Größe des Babys wird anhand des Unterschenkelknochens gemessen bzw. geschätzt.
Und die cm des Unterschenkelknochens nehmen die Ärzte dann x7, also nur geschätzt und man kann es gar nicht verallgemeinern und genau sagen.

LG
thobar1717
23. SSW

Beitrag von worshippy 12.12.09 - 11:39 Uhr

Unser Baby wurde vor 5 Wochen auch um eine Woche nach hinten verschoben. Mach mir da aber keine Sorgen.

lg
worshippy