Hilfe....Katze markiert ganze Wohnung!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von leilani25 12.12.09 - 10:41 Uhr

Hallo Zusammen!

Es geht nicht um mich sondern um unsere Freunde!
Sie haben einen (sterilisierten) Wohnungskater,ca.2,5 Jahre alt!

Seit einiger Zeit pieselt er, sobald sie in der Arbeit oder unterwegs sind, auf liegengelassene Kleidung oder den Teppich#gruebel
Wenn Besuch kommt,müßen die Schuhe versteckt werden sonst markiert er auch die.........

Die Beiden wissen sich nicht mehr zu helfen.
Ihr Schmusetiger ist ein richtiges Familienmitglied und wäre eigentlich gewohnt mal einige Stunden alleine zu sein#gruebel

Der nächste Schritt meiner Freunde ist zum Tierarzt um inkontinenz auszuschließen...........ich glaube aber,da er gezielt markiert, liegt das Problem woanders.#kratz

Vielleicht habt ihr Tipps!
#danke

Beitrag von caitlynn 12.12.09 - 11:08 Uhr

Er ist einsam... vielleicht würde ein Kumpel helfen?

Beitrag von farina76 12.12.09 - 11:09 Uhr

Naja, also wenn er wirklich sterilisiert wurde und nicht kastriert dann markiert dann kann das sehr gut sein dass er wie jeder unkastrierte Kater markiert.

Wenn du eigentlich Kastration gemeint hast dann die üblichen Fragen. Hat sich was verändert? Schwangerschaft, Kind, Umzug, neue Couch.......

Ist er Freigänger oder hat er einen Partner. Ist nicht böse gemeint, Einzelhaltung in einer Wohnung ist nicht artgerecht und da ist es nicht verwunderlich wenn die Tiere irgendwann Verhaltensauffällig werden.

Er sollte jeden Tag die Möglichkeit haben sich auszutoben. Wenn er nicht raus kann sollte täglich mit ihm richtig doll gespielt werden.

Mir fällt immer oft auf dass die Leute sofort bei Hunden aufschreien der braucht eine Ersatzbeschäftigung wenn er seiner eigentlichen Bestimmung nicht nachgehen darf. Katzen brauchen das meiner Meinung nach auch, also wenn ich eine Katze in der Wohnung halte sollte ich auch die täglich mit Jagdspielchen glücklich machen.

LG Sabine

Beitrag von leilani25 12.12.09 - 11:58 Uhr

Ja klar............kastriert#rofl
Da bin ich wohl von unseren beiden Mädls beeinflußt worden-SORRY!;-)

Also:Lu hat einen großen,katzengerechten Balkon und die Wohnung ist für seine Bedütfnisse hergerichtet!

Mit ihm wird tgl.mehrere Stunden gespielt!
Veränderrungen gab es in seiner "Familie" keine außer vor Kurzem einen neuen Teppich (könnt ihr euch ja denken warum...)

Vielleicht wäre eine 2.#katze eine Lösung!#kratz
Könnte aber auch problematisch werden-oder?????

#blume

Beitrag von farina76 12.12.09 - 12:14 Uhr

Wobei auch kaum einer eine Katze sterilisiert. Eigentlich werden Katzen und Kater kastriert. Bei einer Sterilisation werden Katzen trotzdem noch rollig.

Also ich würde der Katze Freigang geben und einen Katzenkumpel. Wenn nicht beides geht dann wenigstens eins von beiden.

Beitrag von dina131283 12.12.09 - 15:18 Uhr

Jetzt mal rein interessehalber, wie kann man denn einen Kater sterilisieren?#kratz #gruebel

Lg

Beitrag von dina131283 12.12.09 - 15:21 Uhr

#klatsch, ne schon gut...

Bin ich bekloppt #rofl

Bitte die Frage ignorieren #augen

wie peinlich :-P

Beitrag von miamina 12.12.09 - 13:08 Uhr

Hi,

ich glaub der ist schlicht und einfach einsam!
Du schreibst er makiert, wenn die beiden nicht da sind oder Besuch haben, also Situationen, in denen der Kater nicht im Mittelpunkt steht und so fühlt er sich allein. Soweit meine Theorie....;-)
Die Lösung wäre in dem Fall, ein Katzen Kumpel, mit dem er seine sozialen Kontakte ausleben kann. Gerade bei einer Wohnungskatze ist das äusserst wichtig!

LG Mia