Kinderwunsch jetzt schon okay??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nayen 12.12.09 - 10:44 Uhr

Huhu

Ich hab mal eine frage ...

Ich bin 22 Jahre alt und habe am 12.11.2008 meine wunderschöne Tochter bekommen ....

Nun habe ich seid einem halben Jahr einen neuen Partner , wir sind sehr glücklich.
Alles läuft bestens.

Wir wünschen uns beide ein zweites Baby.

Die Frage ist nur , meine Maus ist ja erst ein Jahr alt , noch warten oder kann man schon anfangen zu planen.


Freue mich auf eure Antworten.

P.S. auf dumme Kommentare kann ich verzichten!! (muss man ja mal gesagt haben *lach*)

Viele Herzliche Grüsse

Jacky

Beitrag von lexikl 12.12.09 - 10:47 Uhr

wenn ihr euch schon dazu bereit fühlt, auf was soll man denn noch warten? Vor allem wer weiß, ob es gleich klappt???

Beitrag von nayen 12.12.09 - 10:50 Uhr

Guten Morgen

Die Frage ist ja ob das mit einer 1Jährigen nicht vll doch zu früh ist??

1. Ich will nicht das sich die Maus nachher vernachlässigt fühlt
2. Überanstrengung für mich während der SS und nach der Geburt??

Beitrag von vs26 12.12.09 - 11:36 Uhr

hm, diese fragen wird dir wohl keiner beantworten können. das musst du dich bzw. euch selbst fragen...

wir haben und gemeinsam darüber gedanken gemacht, die vor- und nachteile besprochen und uns dann entschieden, dass es für uns als familie am schönsten wäre, wenn wir einen kurzen altersabstand bei den kinder hätten. deswegen üben wir jetzt wieder (mein zwerg ist übrigens fast genauso alt, wie dein kind).

natürlich kann es sein, dass sich das große dann vernachlässigt fühlt, aber das muss man eben als eltern versuchen zu vermeiden. dafür gibt es keine garantie und es ist vorallem davon abhängig, wie wir mit der situation umgehen und wie wir handeln. allerdings ist es natürlich nochmal eine andere situation, wenn die große einen anderen vater hat...

das mit der überanstrengung in der schwangerschaft sehe ich ähnlich: traust du dir das zu? wie sieht es aus, wenn du wirklich bettruhe verordnet bekommst? kann sich dann dein freund ausreichend um die große kümmern, oder die großeltern? das musst du selbst einschätzen, denn niemand weiß, wie belastbar du bist. das kannst nur du halbwegs einschätzen...

überlegt mal in ruhe, ob ihr euch das als familie zutraut. denn so ein kurzer altersabstand ist definitiv sehr anstrengend aber für die kinder auch sehr schön.



Beitrag von coco_maus 12.12.09 - 10:49 Uhr

Hallo Jacky,

das ist schwer zu sagen.

Ich kenne deine genaueren Lebensumstände nicht. Beruflich, Unterstützung Familie usw.

Deine Tochter ist noch jung, also der Abstand wäre nicht sehr groß, kann unter Umständen hart werden und für eine "frische Beziehung" nicht immer unbedingt gut.

Ihr seid noch nicht so lange zusammen.... auch schwer zu sagen, wie sehr das für euch eine Rolle spielt.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, ihr habt alle Zeit der Welt und würde dir sagen "Warten".

Und das hat mit deinem Alter nix zu tun, sondern einfach mein Bauchgefühl und kein dummes Kommentar oder sonst wie :-)

Alles Liebe für Euch!!!

LG Coco

Beitrag von noramarie1515 12.12.09 - 10:55 Uhr

hallo jacky

warum nicht,wenn es für euch okay ist#pro
die erste zeit wirds halt stressig für dich,du hast dann ein kleinkind und ein baby.das ist nicht ohne.
aber wenn die erste zeit überstanden ist,werden die beiden tolle spielgefährten sein,eben weil der altersunterschied nicht so gross ist.

meine beiden sind 7 und 2einhalb jahre,spielen zwar miteinander,aber die grosse ist schnell genervt vom kleinen bruder:-p
hoffe,dass jetzt bald nummer drei einschlägt,dann hat der kleine eine/n spielgefährtin/en

lg

noramarie

Beitrag von mandy-meyer 12.12.09 - 10:57 Uhr

Die partnerschaft zu dem vater deines ersten Kindes ist ja schon gescheitert,bist du dir sicher das die nächste partnerschaft bestehen bleibt,wenn du ein kind bekommst?


Darüber sollte man sich gedanken machen !


LG

Beitrag von zuckerschnute0607 12.12.09 - 10:57 Uhr

Hallo Jacky, wir haben nach der Geburt von unserem Sohn juli 2007 gar nicht mit der Verhütung angefangen.Wir wollten direkt das zweite Baby haben.Aber bis jetzt hat es noch nicht geklappt.Wenn ihr ein zweites Baby haben wollt, solltet ihr anfangen mit der planung,wer weiß,wie lange es dauert bis du schwanger bist.Lg.Yvonne

Beitrag von schmetterling120 12.12.09 - 11:22 Uhr

hallo!
wenn ich an deiner stelle wäre, würde ich wahrscheinlich mal die beziehung festigen und noch warten; wer weiß wie sich alles entwickelt und am anfang ist ja doch immer alles rosarot und wolke7...

ich würde mich nicht überstürzt zu einem weiteren kind entscheiden, lass doch mal 1,2 jahre vergehen und dann hast du immer noch alle zeit der welt um weitere kinder zu bekommen

l.g. schmetterling120

Beitrag von nessi78 12.12.09 - 11:23 Uhr

Huhu,
größerer Altersunterschied oder kleinerer hat immer seine Vor -und Nachteile!
Ihr müsst euch gut überlegen, was ihr wollt und ob ihr auch in eurer "frischen" Partnerschaft der zusätzlichen Belastung dann gewachsen seid.

Zwei so kleine Kinder zu haben, kommt ja schon fast an den Aufwand mit Zwillis heran ;-)

Eine Bekannte von mir wurde schon vor dem ersten Geburtstag ihres Babys wieder schwanger und sie findet den Altersunterschied von knapp 1 1/2 Jahren super, auch wenn die erste Zeit mega anstrengend war!
die Schwangerschaft empfand sie am schlimmsten, weil da ja noch ein kleines Kind war, dass nicht verstand, dass die mami nun etwas mehr Ruhe brauchte :-p
Jetzt sind die beiden 2 Jahre und 3,4 Jahre und spielen super schön zusammen und haben auch ähnliche interessen (beides Mädels ;-))

Klar, kann es auch noch dauern bis du schwanger wirst, aber es kann eben auch ganz schnell gehen :-p
ich würde dir raten, es dir gut zu überlegen und nichts zu überstürzen, du hast ja noch Zeit :-)
Grüße nessi