Frage wegen Unterhaltsvorschuss

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mami020607 12.12.09 - 11:28 Uhr

Hallo

Vllt weiss ja jemand hier bescheid, bei google habe ich dazu nichts gefunden.

Stimmt es, das man für die Beantragung und bewilligung für Unterhaltsvorschuss mind. das geteilte Sorgerecht haben muss ? Also angenommen die KM hat das alleinige Sorgerecht und der KV betreut das Kind nach der Trennung, muss die KM dann dem KV das halbe Sorgerecht geben, damit er den Unterhaltsvorschuss beantragen kann ??

LG Sara

Beitrag von mama2003-2009 12.12.09 - 11:36 Uhr

BLÖDSINN....

Beitrag von silbermond65 12.12.09 - 11:37 Uhr

Unterhaltsvorschuß hat doch nichts mit dem Sorgerecht zu tun,soviel ich weiß.
UV kann aber auch nur der beantragen,bei dem das Kind gemeldet ist und wenn der andere Elternteil keinen Unterhalt zahlt.
Daß das JA sich den gezahlten UV dann beim nichtzahlenden Elternteil zurückholt ,weißt du aber.

Beitrag von mama2003-2009 12.12.09 - 11:52 Uhr

Sorry hatte den kleinen auf dem Arm... Silbermond hat dir es ja geschrieben, Unterhalt hats nichts mit nem Sorgerecht zu tun !!!!

@ Silbermond

Wegen dem zurück zahlen, ich hatte für meinen Großen im 1.Lebensjahr schon einmal UVG bezogen das war 2003/2004 zu dem Zeitpunkt war der KV in Ausbildung und konnte nicht zahlen !!! Dann war er in Arbeit und musste bis heute nichts zurück zahlen !! Aussage vom Amt war das er zu dem Zeitpunkt nicht zahlungsfähig war, denn ich habe 3 Monate UVG bezogen in denen er richtig gearbeitet hatte und diese 3 Monate musst er zurück zahlen (dann lebten wir wieder zusammen)

Nun arbeitet er seit Juni und ich habe dem Amt oftmals mitgeteilt wo und das er arbeitet und bis heute kam keine Aufforderung vom Amt er solle zahlen obwohl er das könnte !!!!

LG mama2003-2009

Beitrag von madlen784 14.12.09 - 22:37 Uhr

es heißt ja vorschuss...und muss zurückgezahlt werden!!!!

abwarten,kommt noch post!

Beitrag von aileene85 12.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo

Ich geb meiner Vorrednerin recht !
Der Vater meines Kindes verdient zu wenig um Unterhalt zu zahlen und muss den UV auch nicht zurückzahlen wenn er mal mehr verdienen sollte !

lg aileene

ps: Ich hab auch das alleinige Sorgerecht und bekomme UV

Beitrag von salemthecat 13.12.09 - 14:04 Uhr

Nein.

Wenn du Uvg beantragen möchtest kannst auch das alleinige Sorgerecht haben!

Beitrag von elli2803 13.12.09 - 21:14 Uhr

Aus dem Bauch heraus würd ich sagen, ja braucht er. Wissen tu ich es allerdings nicht. Wobei derjenige bei dem das Kind lebt sowieso (meiner Meinung nach) SR haben sollte, schon allein wenn mal etwas ist.

Lg Elli

Beitrag von 3merlin3 17.12.09 - 14:12 Uhr

hallo,

also uvs erhält der die kinder zum ersten betreut nicht selbständig für sie aufkommen kann und der expartner nicht zahlt

antrag musst du bei der uvs-kasse stellen


lg