Seit 4 Wochen Scmerzen beim Hund.....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von augustmama06 12.12.09 - 11:40 Uhr

Hallo


Unser Deutscher Pinscher hat seit fast 4 Wochen immer wieder Schmerzen im Nackenbereich so wie es aussieht hat er sich wohl einen Nerv eingeklemmt!
Er bekommt fast wöchentlich ne Spritze und jeden Tag Tabletten gegen die Schmerzen.....
Wenn er Schmerzen hat dann jault er richtig das tut mir dann selbst auch weh!!!
Wir waren auch schon beim Röntgen und dabei hat man allerdings nix gesehen!!!!
Hat von euch jemand auch schonmal einen ähnlichen FAll gehabt und wenn ja wie lange ist es bei eurem Tier gegangen??
Die TÄ meinte jetzt man müßen vielleicht überlgen ob man ihn nicht doch besser mal in die Röhre steckt um in genau zu durch leuchten!!!
Was kostet das denn ungefähr???

Ich freu mich auf eure Antworten!!!!

LG Desiree mit Hondo 5 Jahre

Beitrag von booo 12.12.09 - 12:13 Uhr

CT kostet meist um die 300 €. Frag einfach nach. ich würde es machen lassen, es kann z.b. auch ein bandscheibenvorfall sein.

Beitrag von augustmama06 12.12.09 - 13:39 Uhr

Danke schonmal für deine Antwort!
Durch das Röntgenbild konnten sie anscheinend sehen ob er ein Bandscheibenvorfall hat oder nicht....
Aber ich werde trotzdem nochmal nach Fragen!!
LG Desiree

Beitrag von booo 12.12.09 - 15:51 Uhr

wurde den vorher Kontrastmittel gespritzt?

(Da wird im Nacken ein Stück ausrasiert und dann das Mittel eingespritzt, geht nur unter Vollnarkose)

Nur so ist ein Bandscheibenvorfall eindeutig zu sehen auf dem Bild soweit ich weiß



http://www.royal-canin.de/uploads/pics/bandscheibenvorfall.jpg

Beitrag von augustmama06 12.12.09 - 16:15 Uhr

Das weiß ich gar net müßte ich mal nachfragen also am Nacken wurde aber nix Rassiert! EWr hatte aber Vollnarkose wegen dem Röntgen damit er ruhig liegt!!!

Beitrag von kimchayenne 12.12.09 - 17:38 Uhr

Hallo,
mach Dich auf die Suche nach einem Osteopathen für Tiere und stelle Deinen Hund dort vor.Wenn es ein eingeklemmter Nerv ist nehmen die Spritzen und Tabletten ja nur vorübergehend denn Schmerz ändern ja aber nix an der Situation.Eventuell ist der Nerv,oder die Verrenkung usw. ohne größere probleme wieder in die Ausgangslage zu bringen,natürlich nur von jemandem der sich da wirklich mit auskennt.Wenn dein Hund es sich gefallen lässt könntest DU versuchen Ihm zum Beispiel mit Telligton Touch etwas Erleichterung zu verschaffen,ansonsten würde ich Ihm mal ein Wärmekissen anbieten.
LG KImchayenne

Beitrag von augustmama06 12.12.09 - 19:10 Uhr

Hi

Danke für deine Antwort ich glaube das mit dem Osteopathen ist ne gute Idee!! Wärmekissen lässt er leider nicht drauf habs au schon ausprobiert!!!!
Ich hoffe es geth ihm bald besser weil er tut mir echt leid!!
LG Desiree