In die nächste Etappe

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von worteohne Gewicht 12.12.09 - 11:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Nun ja, ich hatte in der Woche bereits geschrieben. Ich dachte, wenn ich mit meinem Mann spreche, würden die Wogen sich etwas glätten.
Ich hatte gestern meinen Mut zusammengenommen, als ich eh schon ziemlich sauer war, weil werter Herr erneut total verspätet nach Hause kam.
Ich wollte ihm klar machen, dass sein Verhalten und seine Sprüche sehr verletzend sind.
Anstatt etwas Einsicht zu zeigen, wurde die Situation noch schlimmer.

Vorgestern hat es im Bad gebrannt. Der Mülleimer stand in Flammen und eine Deodose ist in die Luft gegangen. Dafür gibt mein Mann mir die Schuld. ICH habe die Kerze angemacht und es wäre MEINE Deodose gewesen. Ich habe eh schon so damit zu kämpfen. Wenn wir bereits geschlafen hätten, wären wir nicht so glimpflich davon gekommen. Mag sein, dass ich die Kerzen angemacht hatte, an den Abenden vorher war es mein Mann. Ihm hätte es ebenso passieren können (Wir haben enorme Stromschwankungen, da aus einem Einfamilienhaus ein Zweifamilienhaus gemacht wurde.)

Gebracht hat das Gespräch gestern überhaut nichts. Im Gegenteil. Mein Mann hat weiterhin auf meinem Selbstwertgefühl herumgetrampelt, als wäre es ein Fussabtreter. Auf meine Bitte hin, mir bitte bescheid zu geben, wenn es später wird, damit ich mir keine Sorgen machen muss, reagierte er noch troziger und sagte, ab sofort würde ich gar nichts mehr erfahren. Mir geht es dabei nicht um Pünktlichkeit von Minuten, sondern es handel sich wirklich um Stunden und mein Mann ruft dann erst an, wenn er fast vor der Haustür steht. Er selber sagt immer, um xUhr bin ich ca da und hält es denn nicht ein.

Ich komme mir echt verarscht vor. Mein Mann legt ein Verhalten an den Tag, da frage ich mich, was er überhaupt mit mir will. Er erscheint fast angewidert- Und als ob er sich um jede Verantwortung und Vereinbarungen, die eine Beziehung so mit sich bringt, drücken will. Reichlich egoistisches Verhalten.

Wir haben Urlaub gebucht, den ersten seit drei Jahren. Wenn der nicht anstehen würde und mein Kind sich nicht so enorm drauf freuen würde, ich glaube ich würde hier verschwinden.


LG

Beitrag von worteohne Gewicht 12.12.09 - 12:08 Uhr

Ich werde mich gleich etwas aufhübschen und gehe dann eine runde Weihnachtsshoppen.

Ich glaube, einen Zettel werde ich nicht hinterlassen, er wird ja sehen, wann ich wieder komme :-p

Beitrag von genau222 12.12.09 - 14:30 Uhr

ja genau,schlag ihn mit seinen eigenen waffen. ich fänd es auch schlimm wenn mein mann so unzuverlässig wär und die art deines mannes nervt mich schon beim lesen.

machs wie er vielleicht kapiert er dann was falsch läuft