Unterleibsziehen 23. ssw --> NORMAL ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mokkachino20 12.12.09 - 11:56 Uhr

hallo, wie schon oben geschrieben bin ich in der 23. ssw und hab vor ca 1 stunde so ein mensartiges unterleibziehen bekommen, und ab und zu sticht es auch im ul, übelkeit ist auch dazu gekommen,


jetzt zu meiner frage, kennt das jemand von euch??

hab so einen bammel dass unsere kleine viel zu früh kommt, aber ich weiß nicht was ich dagegen machen kann,
fa termin hab ich erst kommenden dienstag :(

bitte helft mir hab echt angst grad,

eure verzweifelte mokka und #herzlich aimee marie inside #herzlich

Beitrag von nadja101 12.12.09 - 11:59 Uhr

Mir gehts irgendwie seit 2 Tagen auch so... es sticht total im Unterleib vorallem wenn ich stehe... das tut total weh... mach mir auch schon Sorgen... bin jetzt in der 25.ssw!
Habe übermorgen nen Termin, da frag ich mal nach.

Lg und gute Besserung!!#herzlich

Nadja mit Bauchmaus 25.ssw

Beitrag von tammy241 12.12.09 - 12:03 Uhr

also ich meine das ist normal das sind die mutterbänder. die gebärmutter und das baby wachsen ja immer weiter.
in meiner ersten SS hab ich das auch gehabt aber wenn ihr gewissheit haben wollt dann fragt am besten euren arzt. aber ich meine das das immer noch die mutterbänder sind

Beitrag von mokkachino20 12.12.09 - 12:13 Uhr

danke schön für eure schnellen antworten,

es ist halt einfach irgendwie alles so ungewiss, nur jede 4 wochen zum arzt und in der zwischenzeit ist man auf sich alleine gestellt,

und da es auch meine erste ss ist hab ich natürlich bei jeder kleinigkeit angst und steigere mich da auch dann voll rein, mein freund ist schon total genervt :) ,

am anfang die angst die kleine zu verlieren und jetzt die angst dass sie viel zu früh kommt, eigentlich sollte ich mich freuen aber ehrlich gesagt hab ich die totale panik dass irgendwas sein kann mit unserer prinzessin,

aber ich bin schon etwas beruhigter, ein großes danke schön nochmal,

falls es schlimmer wird, oder es am montag noch nicht aufgehört hat, ruf ich meinen fa oder im kh an,

kommt ihr euch da auch so blöd vor, wenn man wegen irgendwelchen sachen den arzt fragt??

vlg mokka und prinzessin

Beitrag von baby.2010 12.12.09 - 12:48 Uhr

hi,mir ging es seit 20.ssw auch so,druck nach unten,stechen und arges ziehen.mithin habe ich mittlerweile mini-wehen,die sich aber nicht auf den MM auswirken#schwitzpuuuh;-)
ich hatte das in keiner SS vorher,hatte auch angst und bange#zitter aber alles in bester ordnung lt.FA und hebi#freuMM verschlossen, herztöne toll, bewegungen ständig und arg, baby in N+3.

das ziehen sind die mutterbänder,der druck ist bei mir anscheinend vom beckenboden---sollte training machen, die übelkeit kann kommen,wenn baby auf den magen tritt.

LG sandra mit#schreiboy 26.ssw+#klee#blume#blume#klee#blume