*SiloPo* Das Leben ist doch echt nicht fair...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 12:02 Uhr

Hallo zusammen,


ich hab vor ein paar Tagen schon mal ein Posting gemacht...

Aber es wird einfach immer schlimmer nicht besser :-(

Es ging darum das mein Mann jetzt mittlerweile schon 2 Wochen in Kur ist und das noch immer 2 Wochen geht :-(

Ich fühle mich sooooo allein, ich bin 21 Jahre alt, habe 2 Kinder (4 und 1 Jahr) und meine Eltern wohnen 200km weit weg :-(

Ich bin grad mit allem ALLEIN...meine angeblich BESTE Freundin die nur ein paar Häuser weiter wohnt versprach mir noch bevor mein Mann wegfuhr das sie immer für mich da ist wenn ich was brauche..und was macht sie? Sie ist nun die kompletten 2 Wochen die auch mein Mann weg ist , 100km weit weg bei ihrem neuen Kerl... #aerger #schmoll


Ich habe absolut niemanden zum reden, keiner ist wirklich für mich da, ich muss alles alleine machen...meine Kids sind dann auch noch krank gewesen, jetzt sind sie gesund aber jetzt bin ich krank...Geldprobleme sind auch dabei , dadurch das mein Mann viel Geld mit zur Kur nehmen musste weil dort einfach absolut ALLES Geld kostet #augen

Es ist doch alles scheisse....eventuell bin ich mit den Kids auch noch über Weihnachten allein, wenn die ihn nicht gehen lassen und das alles ohne Geld und Liebe #heul



Ich weiss einfach nicht weiter.... #heul #heul


Ich würde im Moment echt am liebsten alles hinschmeissen!


Vielen Dank fürs Zuhören!


Liebe Grüße die traurige Jule #blume

Beitrag von coronacora 12.12.09 - 12:50 Uhr

Hallo Jule,

hast du nicht die Möglichkeit zu deinen Eltern zu fahren? Ich habe das oft so gemacht, dass ich zu meinen Eltern gefahren bin (wohnen 700km weit weg), wenn mein Mann mehr als eine Woche beruflich unterwegs war. Oder vielleicht kann deine Mutter mal zu dir kommen?! Dass du ausgerechnet an Weihnachten alleine bist, muss doch echt nicht sein!

Wohnt denn die Familie deines Mannes in der Nähe? Kannst du da an jemanden wenden, wenn du Hilfe brauchst?

Und warum ist alles ohne Geld und Liebe? #guebel

Liebe Grüße,

cora

Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 12:59 Uhr

Danke erstmal für deine Antwort....


Die Eltern meines Mannes kannst du voll vergessen, hab darüber auch schon mal etwas hier gepostet...die Mutter ist ein Drache und sie lieben nur die Familie seines Bruders, wir sind egal!

Meine Mama will ja eventuell jetzt die Woche mal kommen, aber auch eben nur ne Nacht da sie ja arbeiten muss. Und ich kann sie nicht besuchen ohne Geld! :-(

Ja zum Thema ohne Geld und Liebe...Weihnachten ohne Geld ist doch nicht soooo schön, man kann sich ja nichts leisten...hab zwar Weihnachtsgeschenke besorgt aber dafür fehlt es an schöner Deko oder ähnliches, wobei das Geld da das wenigste Problem ist...die Liebe, die Liebe meines Mannes ist nicht da an Heilig Abend und davor....Er ist nicht da, wir können nur telefonieren und der Große weint dann immer und mir geht es auch nicht besser danach...wir vermissen ihn einfach sooo sehr!

Beitrag von glu 12.12.09 - 13:33 Uhr

Also mein Mann liebt mich auch wenn er nicht da ist!

Werd erwachsen!

glu

Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 13:37 Uhr

Urbia ist doch echt immer das selbe!!!!!



Es ist wirklich schön wie sensibel ihr alle seit...ich wünsch euch das alles mal...


Aber selbst mit sowas kommt ihr dann nur und sagt ich habe mir das alles ausgesucht...


Klar, man sucht sich aus das der Mann krank wird und über Weihnachten nicht da ist! Das hab ich mir bestmimt ausgesucht!!!!


Ausserdem hab ich nicht gesagt das mein Mann mich nicht liebt nur weil er nciht da ist sondern einfach das er nicht da sei kann um mit uns zu kuscheln und zu feiern...und meinst du etwa das ein 4 jähriger versteht das sein Papa ihn liebt obwohl er nicht da ist?

Ich glaube kaum das man das einem so kleinen Mann erklären kann!


Aber hauptsache sche... gelabert" Danke

Beitrag von glu 12.12.09 - 13:39 Uhr

#augen

Beitrag von dominiksmami 12.12.09 - 13:52 Uhr

Du wünschst uns das allen mal....

Was???
Mein Vater war früher regelmäßig in Kur und keine, pardon, lächerlichen 4 Wochen, sondern jedesmal 6 bis 8 Wochen. Er lag 12 Wochen am Stück im Krankenhaus, dann mal 5 Wochen, mal 4 Wochen.
Er war jeden zweiten Tag gar nicht da, 24 Stunden Dienst eben.

Jepp...ich kann dir von ganzem Herzen versichern ein 4 jähriger VERSTEHT das Papa ihn liebt, aber im Moment gesund werden muß.
Allerdings, versteht er das besser wenn Mama ihm zeigt das sie das auch weiß und nicht ständig trübsal bläst.

Sch*** laberst du grad, sry...das meine ich NICHT böse.

Beitrag von oma.2009 12.12.09 - 14:02 Uhr

Hallo,

also, ich weiß ja nicht, WAS du uns wünscht aaaber: mein Mann ist schwer pflegebedürftig, mein Schwiegervater ist letzte Woche verstorben, wir befinden uns mitten in den Vorbereitungen für meine Kur (mind. 6 Wochen), mein Mann muß leider für diese Zeit in die Kurzzeitpflege, die Wohnung vom Schwiegervater dürfen wir noch nicht betreten (er hatte ein tolles Hobby; Testamente aufsetzen ohne Ende!!! 5 St. existieren noch, obwohl wir ein Berliner Testament haben mit der Schwester meines Mannes zusammen) Er hat seine Putzen als Erbinnen eingesetzt, wird wohl auf nen Rechtsstreit rauslaufen, die Wohnung muß geräumt werden usw. und mein Mann darf kein Auto mehr fahren um evtl. etwas mit zu regeln. Und dann bin ich nicht da wenn mein 2. Enkelchen geboren wird und dabei soll ich mich auch noch erholen! Ach ja, meine Eltern sind auch 76 und 80 Jahre alt, die betreue ich normalerweise auch noch so nebenbei mit. Wußtet ihr das mit der Kur nicht vorher? Dann hätte man sich nämlich etwas Geld beiseite legen können. Und wieso braucht dein Mann auf der Kur SO viel Geld? Auf einer Kur hat man so gut wie gar keine Freizeit.

LG


Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 14:10 Uhr

Ich hab bestimmt schon tausend mal geshrieben das es anderen Leuten sicher tausend mal schlimmer geht als mir...das ist mir durchaus bewusst, deshalb auch das "silopo" aber wenn ihr euch darüber gerne aufregt dann bitte, aber nicht auf meine Kosten!


Er braucht bei der Kur Geld weil dort alles was kostet....Auto abstellen, Fernsehen, Telefon, die Kurse die er belegen muss und am WE will er ja auch mal was unternehmen und wenn es nur nen Kaffee trinken ist!

Er hat am WE keine Sitzungen und Kurse also komplett frei!

Es kostet ihn sogar das trinken dort was...also braucht er VIEL Geld...und nein wir haben anfang November erfahren das er am 30.11. gehen muss!

Beitrag von sandra7.12.75 12.12.09 - 14:59 Uhr

Hallo

Ich brauchte nur den Kaffee am Automaten bezahlen und für freiwillige Angebote.Klar sind wir auch weggegangen und da ist klar das man das zahlen muß.
Alle anderen Angebote wie schwimmen,Ergo und Muckibude gehörten zur Therapie und wurden bezahlt.
Ansonsten muß er mal in den Supermarkt fahren und da günstig einkaufen.
Wo ist er denn in Kur??

Sandra

Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 15:28 Uhr

Er wird mich ja nicht anlügen wenn er sagt er muss alles selbst bezahlen, oder?


Er ist in Bad Rappenau in Kur

Beitrag von gh1954 12.12.09 - 15:43 Uhr

Alles, was man während einer Kur ausgibt, ist Freizeitspaß.

Seit man muss man Kurse, die man besuchen MUSS, selber bezahlen?

Beitrag von jannikseinemama 12.12.09 - 18:26 Uhr

Seit wann muß man denn die Kurse bzw. Anwendungen in einer Kur selber zahlen???

Dann bräuchte man ja keine Kur, weil dann kann man auch in den Urlaub fahren #klatsch

Völliger Quatsch

Beitrag von dominiksmami 12.12.09 - 18:27 Uhr

nö, leider kein Quatsch, es gibt tatsächlich auch in einer Kurz zuzahlungspflichtige Anwendungen. Das ist leider mittlerweile so.
Liegt aber oft auch daran in welcher Krankenkasse man ist.

Beitrag von jannikseinemama 12.12.09 - 18:34 Uhr

ah ok, aber die wichtigsten Anwendungen werden ja sicher übernommen. Und man muß ja nicht alles mitnehmen was Geld kostet, wenn man Frau und 2 Kinder zu Hause sitzen hat.

Beitrag von dominiksmami 12.12.09 - 18:42 Uhr

ja soweit ich weiß schon.

Hmm, aber ich denke doch das man, ganz unabhängig davon wer zu Hause wartet, so viel wie irgend möglich wahrnehmen sollte, es geht schliesslich um die Wiederherstellung der Arbeitskraft und die sollte in so einem Fall oberste priorität haben.

Wohl aber würde ich versuchen von zu Hause aus alles in Bewegung zu setzen um eventuell doch Kosten befreit zu werden, oder aber zumindest unterstützung zu bekommen. Wenn es nämlich derart knapp wird mit dem geld, dann sagt mir das, dass da vielleicht eine Einkommensgrenze erreicht sein könnte.

lg

Andrea

Beitrag von jannikseinemama 12.12.09 - 19:57 Uhr

Ja natürlich sollte so viel wie möglich wahr genommen werden. Aber es kann doch nicht angehen, dass die TE mit den Kindern zu Hause sitzt und keinerlei Geld mehr zu Verfügung hat.
Also ich denke, irgendwas läuft da schief.

LG Tatjana

Beitrag von mercenary 12.12.09 - 15:52 Uhr

Ein Vierjähriger versteht nicht, dass Papa ihn liebt, obschon er nicht da ist???
Warum das denn??
Und warum schaffst du es nicht, ihm die Situation zu erklären, damit er es versteht?


Hoffentlich wirst du nie alleinerziehend, es wäre dein Untergang #augen

Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 17:03 Uhr

Gewiss wäre das nicht mein Untergang, ich kann und mache schon jahrelang alles allein und bekomme das super hin, darf man denn nicht wenn man jemanden liebt und er weg ist und dann noch kurz vor Weihnachten ein bisschen sentimental werden herrgottnochmal!!!! #aerger

ich werde in Urbia nichts mehr reinsetzen weil man nur dumm angemacht wird...echt zum kotzen

Beitrag von juniorette 12.12.09 - 17:49 Uhr

"ich kann und mache schon jahrelang alles allein "

Du bist 21 Jahre alt - willst du uns jetzt erzählen, dass du dir schon als Baby alleine die Windeln gewechselt hast?

Du bist seit 5 Jahren mit deinem jetzigen Mann zusammen (also nicht allein), die 16 Jahre davor hast du ja wohl bei deinen Eltern gewohnt (also nicht allein), du hast doch überhaupt keine Ahnung davon, was es bedeutet, alleine zu sein.

Beitrag von sandra7.12.75 12.12.09 - 13:35 Uhr

Hallo

Nun rappel dich mal wieder auf und bastel die Deko selber.Geh in den Wald und sammel dort Tannenzweige und Zapfen.Da kann man dann Kugeln dranmachen.
Geh in den Bastelladen und hole Pappe und bastel schöne Sterne.Da kann man schöne Sachen mit Dekorieren.Es muß ja auch nicht aussehen wie in einer Adventsausstellung.

Ich finde es auch sehr wichtig das dein Mann wieder gesund wird.
Ich war im Frühjahr 5 Wochen alleine in Reha und mein Mann war daheim bei 4 Kindern.Im März ist mein Vater gestorben.Jetzt liegt seid August ständig mir schlecht als Recht der Opa von meinem Mann im KH.Der hat Krebs und der Tumor wächst sehr schnell gerade.Montag wird er operiert.Wir wissen nicht ob der an Weihnachten noch lebt.Dann wurde unsere Tochter in der Schule gemoppt mit sex.Gewalt.
Dann ging so zimlich alles kaputt was kaputt gehen konnte.Nun hatte ich einen Maler der tapezieren sollte und der hat uns auch versetzt.Nun hocken wir hier Weihnachten ohne Tapete im Flur.Viel Geld und so viele Geschenke brauchen Kinder auch nicht.
Ich glaub ich fange an ein Buch zu schreiben.

Alles Gute

Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 13:41 Uhr

Ja ich weiss ja auch das es anderen Menschen weitaus schlimmer geht als mir...das merkt man an dir ! alles gute wünsch ich dir !

Aber deshalb hab ich ja auch "silopo" drüber geschrieben und das ich dann von anderen so krass angefahren werde finde ich auch nicht fair...


Danke für deinen Beitrag und ein schönes Weihnachtsfest mit dem Opa hoffe ich!

Lg

Beitrag von arwen-berlin 12.12.09 - 17:07 Uhr

Das Leben ist nicht fair? Ja da hast Du Recht. Aber ich glaube zu Dir ist es schon sehr fair. Du hast zwei gesunde Kinder. Dein Mann ist auf Kur, was viele erst garnicht genehmigt bekommen.
Weißt Du was jetzt erklär ich Dir mal wo das Leben nicht fair ist. Von meiner Freundschaft der Sohn ist letztes Jahr an Leukämie erkrankt mit 1,5 Jahren genau vor Weihnachten. Sie haben eine sehr schwere Zeit durch. Nun dieses Jahr ende Okt. erneut Rückfall. Er hat seinen Job aufgegeben um 24 Stunden von Mo-FR bei seinen Sohn zu sein. Sie geht arbeiten und kümmert sich um die anderen beiden kleinen Kinder. Am WE tauschen sie. Sie sehen sich so gut wie garnicht. Der kleine hat noch eine Lebenserwartung von 4-6 Wochen wenn nicht bald ein Spender gefunden wird. Sie wissen also nicht ob er den nächsten Geburtstag erlebt, oder ob sie Weihnachten als Fam. verbringen können. Da ist das Leben wirklich unfair.

Mensch es sind noch zwei Wochen, die schaffst Du auch noch. und Geschenke ist doch nicht das wichtigste, zumal Du ja welche hast. Und wie meine vorrednerin schon meinte bastel einfach was schönes.

Also Kopf hoch. Reiß Dich zusammen, das müssen meine Freundin und ihr Mann auch jeden Tag tun.

Achso noch was. Ich glaube dein Mann ist nicht ehrlich zu Dir, denn seit wann muss man auf der Kur für Kurse und essen bezahlen? Bis auf die 10,00€ am Tag?

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

LG Steffi

Beitrag von schandale 12.12.09 - 13:13 Uhr

So ist das Leben mit zwei Kindern!
Und es ist genau das, was du verdienst, weil du es dir so ausgesucht hast.
Mit 21 könntest du Party ohne Ende haben, arbeiten und dein eigenes Geld verdienen.
Doch du wähltest Ehe und Kinder ( bereits mit 17 )-also jammere nicht rum und reiß dich zusammen die letzten zwei Wochen.
Alleinerziehende Mütter können über deinen Beitrag nur lachen oder Augen verdrehen.
Wenn du dich nur über deinen Mann als Ehefrau und Mutter identifizieren kannst, ist das sehr traurig.
Und deine beste Freundin lebt ihr eigenes Leben!
Was bist du denn für eine angebliche Freundin, wenn du ihr den Liebesurlaub nicht gönnst?
Dein Mann wird wohl krank sein, wenn er zur Kur weg ist. Er muss gesund werden, gönnst du ihm das?
Werde erwachsen bitte!
Die Zeit geht vorbei!

Beitrag von julchen.1988 12.12.09 - 13:32 Uhr

Was bist du denn bitte für eine?


Natürlich gönne ich meinem Mann seine Auszeit die er braucht, weil er krank ist! Wieso sollte ich auch nicht?

Und das es alleinerziehenden nicht anders vielleicht sogar noch schlechter geht wie mir weiss ich selbst!

Und das ich mir das alles selbst ausgesucht habe weiss ich auch...

Aber ich hab mir eben nicht ausgesucht das meinem Mann sowas passiert und ich nun über Weihnachten alleine mit meinen Kids unterm Baum sitzen werde...und das du da so unsensibel bist finde ich echt unangebracht!!!!!


ausserdem das mit meiner Freundin verstehst du absolut nicht...du klingst wie sie..ich würde es ihr nicht gönnen...so ein Quatsch!!!!

Klar gönne ich ihr ihr glück...aber wenn man verspricht für einen da zu sein und dann ganze 2 Wochen ohne Vorankündigung verschwindet und sich nicht melden kann, nicht einmal, das finde ich dann echt nicht fair...aber du kennst die ganze Story nicht also misch dich da nicht ein!