Nifedipin ausschleichen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von exot 12.12.09 - 12:10 Uhr

Hallo,

weiß jemand von euch, wie das mit der Beendigung der Tokolyse bei Nifedipin-Gabe ist?
Ich habe es jetzt (nach Absprache der Ärztin im KH und meinem FA) bis 36+0 (3x tgl 20mg) eingenommen.
Letzte Woche hatte ich bereits vermehrt Wehen, teilweise mit solch einem "Bauchgefühl", daß ich die Kliniktasche noch einmal überprüft habe ....

Mein FA meinte nun, ich solle das Medikament ausschleichen (ohne sich genauer dazu zu äußern).
Im KH wurde nichts dazu gesagt.
Im Internet finde ich nur für die ursprüngliche Verwendung des Nifedipin (Ca-Antagonisten) die Erfordernis es auszuschleichen ... zur Tokolyse steht nichts davon dabei.
Ich möchte jetzt, wo es bald losgehen könnte (und darf) keinen Wehenhemmer weiternehmen. Hätten sich die Wehen in den letzten Tagen nicht verstärkt, wäre ich auf halbe Dosis gegangen ... was mache ich denn jetzt? #kratz

VG exot

Beitrag von nordseeengel1979 12.12.09 - 12:18 Uhr

Ich kenne das bei Medikamenten ausschlecichen lassen so :
Die erste Woche Dosis halbieren
Die zweite Woche eine Dosis ( die mittlere ) weglassen
Die dritte Woche ganz weglassen

Allerdings würde ich bei Schwangerschaftsmedis beim FA anrufen und fragen wie sie abzusetzen sind, nicht das die Wehen dadurch verstärkt werden, ein paar Tage würden Euch ja noch gut tun ;-)

Lg Nordseeengel 25.SSW