Spielbett - Bitte her mit Euren Empfehlungen !!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von emilysmami 12.12.09 - 12:12 Uhr

Hallo Mums.

Hurra - Ich bin wieder schwanger, und da unser "kleines" Baby das Gitterbettchen unserer Tochter erben wird, sind wir am überlegen, welches Spielbett (halbhohes Hochbett) es für unsere große Mausi sein soll. Haben zwar noch ein gutes Jahr Zeit, aber trotzdem schaut man sich ja schon mal um...

Es soll auf jeden Fall ein WEISSES Spielbett mit schräger Leiter und Rutsche sein, dass erstmal als normales Bett da steht und dann mit Hilfe von "Stelzen-Elementen" nach oben montiert werden kann.

Hat jm ein solches Bett oder kann mir eines empfehlen? bitte keine GEBRAUCHT-Angebote, denn das bett wird auf jeden Fall NEU gekauft.

Danke für Eure Tipps.

PS: Wer mal schauen mag: Es gibt zwei Serien von der Firma PAIDI: Pinetta Spielbett und Claire Spielbett. Sowas in der Art stellen wir uns vor, nur eben nicht von Paidi, denn die sind ja Mega-teuer! Grüßle

Beitrag von jenny-79 12.12.09 - 12:15 Uhr

Hallo,

Deine Tochter bekommt mit noch nicht einmal 2,5 Jahren ein halbhohes Bett? Ist das nicht zu gefährlich? Entschuldige, wenn ich jetzt so frage, aber ich dachte ein Hochbett sollte man erst mit 5/ 6 Jahren kaufen. Oder lieg ich da jetzt total falsch?

Unsere beiden sind 2,5 Jahre auseinander, wir haben dann ein zweites "kleines" Bett gekauft. Ich wollte damals auch gerne schon ein Hochbett haben, aber da wurde uns von allen Seiten abgeraten.

LG
Jenny

Beitrag von emilysmami 12.12.09 - 12:19 Uhr

Natürlich bekommt sie mit 2 1/2 noch nicht die Hochbett-Version. Deshalb will ich ja ein Spiel-Bett, dass erstmal ein ganz normales (tiefes Bett) ist und erst dann SPÄTER kann man das Bett mit sogenannten Stelzenelementen nach oben montieren und erst dann macht man die Rutsche und die Leiter dran! Das ist ein mitwachsendes Kombi-Bett!

Beitrag von jenny-79 12.12.09 - 12:21 Uhr

Achso, das klingt gut. Toll, da hab ich mich vor 1,5 Jahren so viel informiert und sowas hat mir keiner gesagt. :-[

Das wäre für uns auch eine super Lösung gewesen. Aber leider kannte ich das nicht.#schmoll

Beitrag von emilysmami 12.12.09 - 12:26 Uhr

Ja das gibts jetzt von genz vielen Firmen: Da hat sich mal jm was dabei gedacht! Nur ist es in diesem Betten-Dschungel echt schwer sich zu entscheiden! Und die Preise liegen bei so einem bett ganzschön hoch... zB das Paidi bett (mein Favorit) kostet alles zusammen (also bett, Rutsche, leiter, Vorhänge, Überzelt, Schutzbalken, Matratze und Lattenrost um die 1600Euro! das ist echt wucher!

Beitrag von jenny-79 12.12.09 - 12:29 Uhr

Das ist ja Wahnsinn! Aber dafür hält so ein Bett wahrscheinlich, bis dass die kleinen Mäuse ausziehen.

Ich hatte Dir wegen PUR geantwortet, schon gelesen?

Beitrag von silver206 12.12.09 - 12:52 Uhr

Hallo,

ich habe grade für meinen Zwerg eines geholt. Es ist das Paidi Varietta, mit schräger Leiter und Rutsche. Inkl. Lattenrost habe ich 505€ gezahlt. Billig ist das nicht, aber für Paidi war das ein Schnäppchen.

Achte mal auf Angebote in den Möbelhäusern, unseres war so eines.


LG Irene

Beitrag von baby0308 12.12.09 - 13:01 Uhr

Also wir haben das halbhohe Bett von FLEXA mit Rutsche und schräger Leiter. Auch in weiß !!!
Wir sind sehr zufrieden damit !!!!

Finja hat schon mit 2 1/2 Jahren darin geschlafen, auch wenn ich dafür jetzt gesteinigt werde !!!????
Die Rutsche hat halt noch den Vorteil, daß Finja nachts runter rutscht statt die Leiter nehmen zu müssen....
Find ich gut. Und im Winter hat man doch noch bisserl was anderes zum Spielen drinnen !!!
Wir haben oben den halbrunden Tunnel zum Schlafen, das bringt auch noch mal mehr Sicherheit.... find ich....

Aber man kann es natürlich auch erstmal normal aufbauen und später höher, das ist auch kein Problem !!!

http://www.flexa.dk/German_(D)/Produkte.aspx

baby & Finja *17.7.2006 & Paula *04.04.2008

Beitrag von chrissie25 13.12.09 - 07:38 Uhr

Bin voll deiner Meinung! #pro #ole

Beitrag von loonis 12.12.09 - 14:16 Uhr




Wir haben billi-bolli Hochbetten....
Die sind soooo klasse!
Haben aber einen stolzen Preis ...

Ist mehrfach in d.Höhe verstellbar etc .....

LG Kerstin

Beitrag von emeliza 12.12.09 - 14:52 Uhr

Wir sind sehr glücklich mit unserem Flexa Bett. Das gibt es auch in weiß und man hat sogar viel später noch die Möglichkeit aus dem halbhohen ein gang hohes Bett zu machen. Am besten gefallen mir der wirlich hohe Rausfallschutz und die schräge Leiter. Es ist wirklich stabil und es gibt viele Zusatzteil, wie z.B. Türme, Vorhänge, Rutsche, Tafel und Kasperletheater zum einhängen usw.

Ich kann es wirklich nur empfehlen.

LG Sandra

Beitrag von bluehorse 12.12.09 - 15:55 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat ein Spielbett von Paidi. Wir haben verschiedene angesehen. Bei den meisten war die Rutsche zum Vergessen (Spanplatten, die bei den Ausstellungsbetten schon kapputt waren). Außerdem kann man bei vielen das Bett nicht ohne den Unterbau hinstellen.
Wir haben das Bett im Werksverkauf geholt, haben eines 3. Wahl bekommen (hatte eine kleinere Macke) und dafür zum halben Preis.

LG bluehorse

Beitrag von brotli 12.12.09 - 18:23 Uhr

hallo
ikea hat eins, das kann man in der höhe verstellen, von ganz unten bis ganz oben, also vom normalen bett bis zum hochbett.
darüber kann man einen hübschen blauen himmel befestigen, auch ikea.
und nicht teuer.
l.g.

Beitrag von brotli 12.12.09 - 18:25 Uhr

es hat keine schräge leiter.
aber naja, bis sie oben schlafen, ist das auch kein problem.

Beitrag von chrissie25 13.12.09 - 07:35 Uhr

Wir bzw. mein Sohn (3 J.) hat das Paidi Fleximo mit schräger Leiter, Rutsche, Vorhang und Zeltdach in Birke. Wir haben es auch als halb hohes Bett stehen. Dieses Bett ist auch als normales Bett umbaubar. Ich habe diese Bett gebraucht gekauft aber es war wie neu. Also nichts dran, besser hätte ich es neu auch nicht bekommen. Die Familie wollte dem Kind ein neues Bett kaufen da es das Paidi Bett nicht mehr wollte. (Muss man nicht drüber nachdenken, vorallem weil es erst neu war). Ich habe für das komplette Bett (ausser Matratze) 450 € bezahlt. Im Laden hätte ich sicher noch ne 1 vorne dransetzen müssen. Ein Bild ist in meinem Fotos.

Also ich würde das Bett immer wieder kaufen und wir hatten uns vorher einige Hochbetten angesehen und ich bin froh das ich das Hochbett gefunden habe.

Mein Sohn schläft super da drin und auch nachts wenn er aufwacht klappt es super mit dem aufstehen.

LG Christiane