Kann man die Schweinegrippe (in einer Saison) zweimal bekommen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von rosali25 12.12.09 - 12:22 Uhr

Hallo zusammen,

der eine sagt ja, der andere sagt nein.
Hat jemand von euch eine seriöse Quelle, die diese Frage beantwortet?

Ich dachte, dass man Antikörper bildet, wenn man die Krankheit bereits durchgemacht hat.

Wenn man die Grippe immer wieder bekommen kann, dann ist doch eine Impfung auch total sinnlos, da man die Krankheit ja theoretisch trotzdem bekommen kann.

Ich rede hier von einer Saison, also keine lebenslange Immunität. Die Impfung wirkt ja auch nur ein paar Monate.

Gruß Lena

Beitrag von jessman9981 12.12.09 - 13:09 Uhr

Hallo,
also wenn man die SG durchgemacht hat ist man solange immun bis das Virus mutiert. Dann kann man sich wieder anstecken, da sich der Virus verändert hat. Wenn man geimpft ist hat man auch einen schutz obwohl das Virus vielleicht mutiert. Also ist so eine Impfung schon sinnvoll. Und der Schutz ist länger als ein paar Monate. Ich denke man muß sich wie bei der normalen Grippe, jedes Jahr aufs neue Impfen lassen...

Lg Jessi

Beitrag von rosali25 12.12.09 - 13:12 Uhr

Also solange das Virus nicht mutiert, kann ich die SG auch nicht nochmal bekommen?

Gruß Lena

Beitrag von nicola_noah 12.12.09 - 13:33 Uhr

Genau;-)

Sollte sich das Virus aber verändern, bist Du wieder anfällig.

Sag bloß ihr habt schon wieder die Grippe (Diesmal ja wohl die Normale):-(

Beitrag von rosali25 12.12.09 - 16:14 Uhr

Nee, nee, wir sind gesund :-)

Beitrag von lucahase 12.12.09 - 14:14 Uhr

genau #pro

und der Impfung kann länger Schutz bieten weil man virusteile geimpft bekommt ( jedenfalls bei Pandemrix so, bei die andere bin ich nicht 100% sicher). Mutiert das Virus jetzt so das der Körper trotzdem die virusteile herkennt hat man noch Schütz. Mutiert das virus sich so stark das der geimpfte Körper es nicht mehr herkennt ist der Schütz flöten...

LG, Lucahase

Beitrag von totoloto 12.12.09 - 13:39 Uhr

hallo meine Gegnerin :-D

diese Frage wurde hier schon merhfach diskutiert..ich kann dir aus unterschiedlichen seriösen Quellen zusammenstellen, dass enige sagen das..und andere behaupten genau das Gegenteil..

Toto

Beitrag von woodgo 12.12.09 - 13:47 Uhr

Na wenn das mal keine super Antwort auf die Frage ist#klatsch

Beitrag von totoloto 12.12.09 - 14:26 Uhr

Was willst du wodgo...Das ist ene exakte Antwort..ich beschäftige mich damit lange genug..Und es gibt im Leben nun mal Fragen, auf die es keine eindutige Antwrt gibt...

Und auch wenn keine endeutige aussage getroffen werden kann, ist es eine ANTWORT..und jeder, der n#bauptet ja..oder nein...behauptet nur Teil der Wahrheit..weil es in diesem Sinne keine Wahrheit (noch nicht) gibt..

kopfschüttel, Toto

Beitrag von rosali25 12.12.09 - 16:14 Uhr

Genau das habe ich befürchtet #schmoll

Gruß Lena

Beitrag von pechawa 12.12.09 - 15:55 Uhr

Wenn dein Körper auf genau dieses SG Virus trifft, welches ihn schon mal krank gemacht hatte, dann tritt sofort der "Kämpfer in dir" vor - sprich dein Immunsystem - und macht das, was er während der ersten SG Erkrankung gelernt hat: Erfolgreich kämpfen. Dein Körper erkrankt nicht mehr, oder sagen wir mal er erkrankt nicht mehr bis auf minimale Ausnahmen, die bei jeder Erkrankung vorkommen können.
Wenn nun im nächsten Jahr das Virus sich verändert hat, wie bei der normalen Influenza, dann bist du natürlich nicht mehr immun.
Eine seriöse Quelle kann ich dir natürlich genauso wenig anbieten wie garantiert werden kann, dass die Impfung dagegen auch 100 % wirkt ;-) Vor einiger Zeit kam im ZDF ein interessanter Beitrag über Viren und deren Angriffe auf Menschen, da wurde das super erklärt, aber bei google findest du auch sehr viel ;-)
http://www.google.de/#hl=de&q=influenza+virologie&meta=&aq=&oq=influenza+virologie&fp=ae5aad3c8839e285


LG Pechawa

Beitrag von 3wichtel 12.12.09 - 17:50 Uhr

Man kann aber zusätzlich z.B. auch einen Rückfall bekommen.
Man fühlt sich z.B. 1 Woche lang besser, die Grippe schwelt aber noch im Körper und kommt noch mal mit voller Wucht zurück.

So hatten es meine Söhne.

Beitrag von sabrina7482 12.12.09 - 20:06 Uhr

hallo

schau mal hier http://www.bild.de/BILD/news/2009/11/26/schweinegrippe/aerztin-zweimal-erkrankt-virus-infektion.html

Beitrag von pechawa 12.12.09 - 20:54 Uhr

wie im Artikel schon steht, wahrscheinlich hat diese Ärztin eine Immunschwäche, denn: wenn es so wäre, dass jeder mehrmals an SG erkranken könnte, dann wären die Impfungen dagegen sinnlos...... und das hätte die SG Forschung doch schon längst festgestellt, oder? Ich meine, man kann doch die Krankenkassen nicht Millionen für etwas zahlen lassen, was am Ende nichts bringt und unnötig ist #kratz

LG Pechawa