Sorgerechtstreit

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von zuckerratte 12.12.09 - 12:59 Uhr

Hallo Ihr lieben...

ich möchte euch um eine Meinung oder einen Rat bitten.

Es geht um folgendes....

Ich bin verheiratet und mein Mann hat das vorläufige Sorgerecht seiner zwei Kinder (3 und 5 Jahre alt).
Die zwei stammen aus einer früheren Beziehung.
Beide Kinder leben schon 2 1/2 Jahre bei uns und der Sorgerechtstreit ist immer noch nicht abgeschlossen da unser Richter in Pension gegangen ist.
Jetzt haben wir eine neue Richterin die ein neues Psychologisches Gutachten angefordert hat.

Wir haben zwei Jugendämter hinter uns stehen und das erste psychologische Gutachten hat auch für uns gesprochen und uns empfohlen.

Jetzt war die Psychologin, welche das zweite Gutachten erstellen soll, bei uns und hat uns gesagt wir sollen die Kinder in den Weihnachtsferien der leiblichen Mutter mitgeben.

Was natürlich kein Problem für uns wäre wenn die Kinder gerne hingehen würden. Aber die Kinder selber wollen nicht mit und machen terror.
Dann spricht sie mit der großen über nicht Kindgerechte themen welche ihr angst machen und dem kleinen (3 Jahre) zieht sie immer noch windeln an! Und noch vieles mehr....

Jetzt bin ich völlig am Boden, ich will die Kinder nicht quälen aber wenn wir sagen wir geben die Kinder ihr nicht mit heisst es gleich wieder wir fördern die Bindung zwischen Mutter und Kind nicht. Zum Schluss wirkt es sich noch negativ gegen uns in der nächsten Gerichtsverhandlung aus. ....Schlimm!


Jetzt weiss ich nicht ob wir sie Ihr mitgeben sollen oder uns mit Händen und Füßen dagegen wehren sollen?

Für eure Meinung danke ich.