Cerazette und Blutung.

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von laura031991 12.12.09 - 13:35 Uhr

Huhu #klee

Habe im September entbunden und ich stille voll. Laut Aussagen von der Hebamme bekommt man nicht seine Regel, wenn man voll stillt... Habe die Cerazette verschrieben bekommen als Verhütungsmethode. Laut Arzt meinte er auch, wenn man sie regelmäßig und durchgehend nimmt würde keine Blutung auftreten.

Hatte ungefähr 6 Wochen meinen Wochenfluss. Dann war für nen Monat gar nichts mehr... dann bekam ich wieder ne Blutung. Denke, dass das doch meine Regel ist. Aber die Blutung hält schon knapp 2 Wochen an.
Ist das denn normal?

Mache mir schon etwas Sorgen.#schwitz


Lg

Laura mit Nele auf dem Arm.#verliebt

Beitrag von muffin357 12.12.09 - 19:51 Uhr

FALSCH und FALSCH,..... ja das es immer noch so viele unaufgeklärte hebammen und vor allen dingen FAs gibt, ist ja unfassbar!

erstens: -- NATÜRLICH kann man während des Stillens schwanger werden,-- ein ES kann jederzeit auftreten und dann auch die Mens -- deshalb ist ja auch die Verhütung trotz Stillen so wichtig.

zweitens: -- viele, sehr viele vertragen die Cerazette nicht und haben entweder dauernd oder manchmal zwischenblutungen ... eine Nebenwirkung ist, dass die Mens ausbleiben KANN, nicht muss .... -- bei manchen kommt die mens trotzdem regelmässig, -- bei manchen immer seltener, manche haben Dauerblutungen ...

Sorgen musst Du dir keine machen -- aber beobachte die Blutungen, -- wenn du zu viel ZBs hast, dann würd ich mir überlegen, anders zu verhüten ...

herzlichen Glückwunsch übrigens zur kleinen Maus
Tanja