Wies mir mit Utrogestan geht**** Was sagt ihr?? normal??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschchristkind 12.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo, ja hab gleich am MO als i beim arzt war gepostet.aber seitdem hat sich viel getan...also ab MO bekamm ich dann Utrogstan verschrieben die muss ich 2xmorgens 2xabends nehmen,..FA meinte sie kann noch nichts sehen das sei zu früh....ich war auch total verwirrt und weiß nicht mal ob man überhaupt eine Fruchthülle gesehen hat...studier da schon seitdem die ganze zeit ran...auf jeden fall sagte sie wir müssen bis zum 21.dez warten da hab ich wieder einen Termin ob man dann eine fruchthülle mit einem darin befindenden punkt sieht...naja auf jedenfall hab ich dann utrogest genommen nimm sie immer noch..nach ein paar tagen bekam ja auch sexverbot und schonung verschrieben naja die blutung also der braune schleim schmierblutung war dann almählich rötlicher und bei jedem gang zur toilette war ein tropfen verdünntes blut sah das aus in der schüssel...das ging dann so 2tage und mit leichtem bauchweh..seit gestern ist es stiller geworden und mein bauchweh vergang meine busen tun jetzt seit 2tagen nicht mehr weh fühl nicht nicht mehr matt zumindest nicht mehr so doll arg..kann mich nicht anstrengen aber ich kann zumindest wieder spatzieren gehen..ja jetzt ist nur noch minimal blut leicht rosa am toipapier aber was ist das jetzt ist jetzt alles vorbei mit der freude Schwangerschaft?? oder wird es mit dem utrogest besser...und es hat nur einige tage gebraucht bis es wirkt..??? was meint ihr denn?? vor einigen tagen hab ich damit abgeschlossen und hoffte nur nicht das ich wieder ausgeschabt werden muss..aber jetzt bin ich irgendwie am hoffen das doch noch nicht alles vorbei ist..?11!!aber was wirklich ist stellt sich am 21 dez. heraus...dann ist noch komisch ich hab nur eine schachtel utrogest bekommen wie ist das muss sie unbedingt anrufen ob ich die nur die paar tage 30st.nehmen soll...das hilft ja nix oder???

Manu... #zitter#zitter

Beitrag von murmel2010 12.12.09 - 14:49 Uhr

also wenn ich an deiner stelle wär, würde ich mich noch heute ins krankenhaus begeben.
würd auf keinen fall bis zum 21. warten.

vielleicht bekommst du im kh eine info über dein derzeitiges befinden... und du schleppst nicht die ganze zeit die sorge mit dir rum#liebdrueck

geh am besten heute noch!

wenn du besorgt bist, wird es dir helfen, dann hast du gewissheit und kannst alles weitere sorgenfrei genießen.

#blumealles liebe für dich + bauchkrümelchen

Beitrag von danny42006 12.12.09 - 15:24 Uhr

Hallo,
ich hatte auch SB 2 Wochen lang,habe Utrogest bekommen und nach 2 Tagen waren die SB weg,nach weiteren 2 Wochen hab ich das Utrogest mit Erlaubnis der Ärztin abgesetzt und seidher ist nix mehr.

Du schreibst das du trotz Utrogest weiter ab und zu SB hast,das wär für mich ein Zeichen das es nicht hilft und würde ins KH fahren.

Warte nicht bis zum 21. fahr sofort dann bist du auf der sicheren Seite.

Alles gute

Beitrag von wunschchristkind 12.12.09 - 16:34 Uhr

ich fahr nicht mir gehts ja gut und die blutungen sind jetzt immer weniger jetzt ist fast garnichts mehr zu sehen...ich steigere mich da nicht so rein...nicht mehr zumindest solange ich nicht schmerzen hab...die im kk können mir auch nichts anderes sagen als die Frauenärztin...

Lieben dank für eure antworten...

Manu