Wieder SS, Baby zum 2 Jährigen ins Zimmer?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anna280278 12.12.09 - 14:57 Uhr

Hallo,

ich wollte mal fragen wie ihr das machen würdet.

Meine kleiner ist 2 und wenn das Baby kommt ist, wird er 3.

Nun haben wir eine 2 2/2 Zimmer Wohnung, die beiden Großen Zimmer sind Wohnzimmer und Kinder Zimmer und die halben sind Schlaf- und Arbeitszimmer.

Wir überlegen nun, wo das Baby hin soll. Klingt gemein, oder? ;-)
Also erstmal würden wir es gern mit Beistellbettchen und Wickeltisch mit zu uns ins Schlafzimmer nehmen.
Wobei ich mit da nicht sicher bin, ob Jannik das toll findet. Er schläft auch gern bei uns, geht abends in sein Bett (darauf bestehen wir zum einschlafen :-)) und nachts kann er gerne kommen, das macht er alle paar Tage mal und das ist auch ok. Wenn das Baby nun direkt gleich bei uns schlafen darf und dann dort gleich sein Bett bekommt, wird er bestimmt eifersüchtig. :-(

Wie auch immer, was machen wir danach? Das Arbeitszimmer als 2. Kinderzimmer? Das finde ich ziemlich unfair vom Größenunterschied, auch wenn das Baby -noch- klein ist, aber das wird ja auch größer.

Oder vielleicht das beide zusammen in ein Zimmer? Janniks Zimmer ist groß genug.

Hm.... ich weiß ich hab noch Zeit, aber man macht sich ja so seine Gedanken. :-)

Habt ihr Tipps??

LG Anna

Beitrag von taurusbluec 12.12.09 - 15:58 Uhr

hallo!

wir hatten anfangs auch geplant, daß unsere tochter zu unserem sohn ins kinderzimmer mit einziehen kann. ich hatte sie eine nacht bei mir im schlafzimmer, aber da konnte keiner von uns schlafen. sie hat dann im stubenwagen im wohnzimmer geschlafen. nachts hat das weitestgehend gut geklappt, aber wenn wir besuch hatten mußten wir sie schon immer in ein anderes zimmer schieben und mit der zeit wurde selbst das abendliche fernsehen zum problem. abgesehen davon konnte sie auch nicht ewig im wohnzimmer bleiben, wollte mir ja kein gitterbett da rein stellen. unser sohn ist anfangs, trotz geschlossener türe, öfter wach geworden, wenn unsere tochter geweint hat. auch tagsüber ist es sehr schwer gewesen die nötige ruhe zu schaffen. zusammen in ein zimmer kam daher überhaupt nicht in frage. wir haben jetzt für unsere tochter auch ein eigenes zimmer eingerichtet und seitdem schlafen wieder alle super..

lg

Beitrag von booo 12.12.09 - 16:21 Uhr

Mir wäre das zu gefährlich. Wenn unser baby da ist ist unsere Tochter etwas über 3 1/2 und das Baby wird im Schlafzimmer bei uns schlafen.

Beitrag von lisanne 12.12.09 - 19:10 Uhr

Hallo,
mein kleiner Sohn war 11 Monate bei uns im Elternschlafzimmer, erst im Beistellbett, dann im Gitterbett.
Er wurde 7 Monate noch nachts gestillt und es war von anfang an klar, daß er bei uns im Zimmer bleibt solange er nachts noch stillt. Er blieb dann aber doch noch ein bisschen laenger als zuerst geplant :-)

Seit er 11 Monate alt ist haben wir ihn zu seinem großen Bruder (3J.) ins Zimmer gelegt, es klappt super, die beiden stören sich so gut wie garnicht in der Nacht. Wir haetten zwar Platz für 2 Kinderzimmer, finden es so aber praktischer wenn die beiden in einem Zimmer liegen und auch schön für die Jungs.

LG Lisanne

Beitrag von dany2410 12.12.09 - 21:56 Uhr

Hallo,

wir sind auch noch skeptisch, also leon war auch lange ( bis er 17 monate alt war) in unserem Zimmer - weil platzmässig nicht anders ging,... jetzt wird auch das baby (kommt im mai) bei uns im zimmer bleiben, bis es 1 jahr alt ist oder so...

aber dann?? wir haben auch 2 unterschiedlich große zimmern aber das kleine zimmer hat ein highlight *gg* ( ein obergeschoss - wenn das kind alt genug ist kriegt er eine leiter und darf sich eine polster ecke - ca 10m² einrichten )

also mal sehen,... wies wird....

lg Dany

Beitrag von melanie237 12.12.09 - 22:52 Uhr

Hallo, ich hatte in meiner 2. ss-shcfat auch die Sorge, das unsre Tochter eifersuchtig sein koennte oder sich ausgeschlossen fuehlen koennte.

Michelle war 18 Monate als kairi zur welt kam. Sie hat in ihrem eigenen Bett bei uns im Zimmer geschlafen und kairi auch.
Als Michelle dann 2 jahre alt wurde, habe ich mich mit ihr in ihrem Zimmer hingelegt, bis sie ienschlief und dan blieb sie dann auch.
Wir haeb ein tuergitter an ihrer Zimmertuer befaestigt udn haben ihre Tuer und unnsre imme offen, sodass wenn sie zu uns will, wir sie hoeren.
Nach einer woche ist Michelle dann freiwillig immer in ihr bett gegangen.

Nun ist kairi 16 Monate alt und sie wird fast 2 sein, wenn baby Nr. 3 kommt und dann werde ich das wieder so machen.

Michelle und Kairi werden sich ein Zimmer teilen.
Ich denek nicht, das es schlimm ist, wenn du deien Kinder zusammen in eienm Zimmer hast udn auch nicht wenn jedes das eigene hat.
Du hast die Zimmer ja net mit absicht unterschiedlich gross.

lg mel