Fragenzu verschiedenen Dingen/Knuddeln/Schlafen/Trinken

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zimtschnecke86 12.12.09 - 16:00 Uhr

Hallo,

ich hab da wiedermal ein paar Fragen, teilweise bin ich mit meinem Latein ein wenig am Ende:-( Falls es etwas wirr wird entschuldigt bitte , ich schreib jetzt einfach mal drauf los.

Also meine Tochter ist jetzt fast 8 Wochen alt, wenn Sie wach ist, und ich sie gefüttert habe machen wir ganz normal nen Bauer, dann knuddel ich noch was mit ihr leg sie mir auf den Bauch, aber nach etwa max. 5 min fängt sie an zu zappeln , wird unruhig und fängt an zu schreien , dann nehm ich sie normal auf den Arm dann geht es , aber wieder max. nur 5 min . Durch die Wohnung laufen wird irgentwann auch zu langweilig für sie . Hab jetzt ne Spieldecke mit Bogen gekauft , aber selbst da kann sie nicht lange drunter liegen und sich mit gucken beschäftigen egal ob ich mit dabei bin , oder sie kurze zeit allein da drunter liegt :-(


Es wird hier immer viel gesagt , dein Kind braucht Nähe , kauf dir ein Tragetuch oder sowas. Ich habe ne Bauchtrage und da hällt sie es auch nicht lange drin aus. Ein Trage tuch werd ich mir ned kaufen , weil naja ich bin halt einer der Mütter die halt auch Freiraum brauchen und ihr Kind nicht 24 std. am Tag am Körper "kleben" ( sorry den Ausdruck) haben möchten.
Ich hab auch irgentwie den Eindruck sie will garnicht weil sie halt nach kurzer Zeit kuscheln egal ob bei mir oder bei Papa zappelig wird und anfängt zu schreien.

Ich weiss nicht wie ich sie beschäftigen kann mit etwas wo sie es auch mal länger als 5 min aushält , ohne sie auch zu überreizen.
Manchmal hab ich auch das Gefühl sie schreit einfach nur um ihre Energie los zu werden , ich kann sie dann mit nichts beruhigen .

Bauchweh kanns echt nicht sein, damit hatten wir so gut wie nie probleme . Also Körperlich fehlt ihr überhaupt nichts.

Dann das nächste ...wenn Sie trinkt fängt sie nach den ersten 30 ml auch an zu zappeln, und so komisch rumzudrücken, naja drücken kann man das ned nennen aber das führt regelmässig dazu dass sie dann spuckt. Ist das normal ? Manchmal ist es meh mal weniger... #schmoll

Und ich sags direkt , ich hoffe auf Tipps und nicht irgentwelche anfeindungen oder runtermache , denn das scheint hier echt gange und gebe zu sein . #schmoll

Danke erstmal .

Zimtschnecke86 mit klein Serina ( 8 Wochen alt #verliebt)

Beitrag von knutschy 12.12.09 - 16:33 Uhr

Hallo,

klingt ein wenig nach Bauchweh.

Versuch mal ein kleines Kirschkernkissen warm zu machen und leg es zwischen euch wenn Du sie auf den Bauch nimmst. Wenn Sie dann länger aushält oder einschläft weißt Du das es Bauchweh war.

Oder was auch gegen Bauchweh hilft

Kümmelzäpfche
Sab Simplex oder Lefax
Fliegergriff
Bauchmassage

Ach je ist schon wieder ne Weile her, aber ist jetzt das was mir so einfällt. Mein kleiner hatte schlimm damit zu kämpfen.

Liebe Grüße und einen schönen 3ten Advent.

Beitrag von zimtschnecke86 12.12.09 - 16:40 Uhr

Hallo,

Danke für die Tipps, das mit den Kümmelzäpfchen hab ich auch schon durch , und mit dem kirschkernkissen hab ich probiert, in den ersten 3 Lebenswochen ging das mit dem Kirschkernkissen sehr gut , aber seitdem erbricht Sie sich wenn ich es ihr auf den Bauch lege , oder bzw. darauf mit dem Bauch lege :-( Weiss nicht ob das von der Wärme kommt aber es scheint mir leider so.

Lefax bekommt sie schon von anfang an in jede Flasche, so hat sie auch keine Probleme mit dem pupsen oder Stuhlgang , das läuft alles sehr normal.

Was mir aber aufgefallen ist , ist das sie manchmal noch mehr Quängelt wenn sie diese Vegantoletten bekommen hat, dann ist es noch schlimmer, kann es sein das sie die nicht verträgt ? Hab hier zwei verschiedene und bei beiden ist es dasselbe.

Beitrag von knutschy 12.12.09 - 16:53 Uhr

Hallöchen,

da kann ich Dir zu 100 Prozent sagen JA !!!!

Genau aus diesem Grund haben wir Sie auch nicht gegeben (in Absprache mit meiner Hebamme) sie findet die sowieso Unnütz .. da die Kinder alles was Sie brauchen über die Milchbekommen.

Also ich würde Sie an deiner Stelle mal weg lassen und schauen wie es dann ist. Einfach mal probieren.

Ich bin am Anfang manchmal fast verzeweifelt weil ich nicht wusste wie man dem klein Wurm helfen soll.

Liebe Grüße

Beitrag von zimtschnecke86 12.12.09 - 19:45 Uhr

Hallo,

die Kümmelzäpfchen habe ich ihr ein einziges Mal gegeben und das ist schon 3 Wochen her . Seither nichtmehr .

Beitrag von knutschy 12.12.09 - 16:35 Uhr

Huch, habs irgentwie den Satz mit dem das es kein Bauchweh sein kein erst jetzt gelesen. Sorry.

Hmmmm

dann weiß ich wirklich nicht, dann würde ich Sie trotzdem einfach im Arm halten und da sein wenn Sie schreit das Sie merkt Sie ist nicht alleine, und dann höhre Ihr einfach zu manche Babys müssen sich einfach Ihre "Erlebnisse" rausschreine :-(

Und wir Muttis leiden immer mit :-(

Liebe Grüße

Beitrag von deenchen 12.12.09 - 16:51 Uhr

Ich finde das Verhalten deiner Tochter ganz normal. Für ein so kleines Baby sind 5 Minuten schon eine halbe Ewigkeit.
Und manchmal muss ein Baby einfach schreien. Meine Tochter hatte regelmäßig Abends "ihre 5 Minuten". Damit hat sie einfach den Tag verarbeitet.

Mit der Zeit konnte ich sie immer länger unter ihren Spielebogen oder Wipper legen. Heute spielt sie mit ihren 10 Monaten locker ne halbe STunde alleine.

Beitrag von lunaleila 12.12.09 - 22:01 Uhr

Hallo,

kann sein, dass sie gerade mitten im 8-Wochen-Schub steckt.
Bei so einem Schub scheint man den Kleinen einfach nichts recht machen zu können, aber sie sind einfach nur unruhig und zappekig, da sie selbst ihre körperliche und geistige Veränderung/Entwicklung in dieser zeit nicht einordnen können. Plötzlich nehmen sie viel mehr und auch andere Dinge wahr, als vorher. das verunsichert erstmal.

Da heisst es Geduld und Nerven zu haben. Sei trotzdem bei ihr, trage sie herum, mach ne Ausfahrt im Kiwa oder probier halt, was sie beruhigt.

Mit 8 Wochen ist der Spielbogen vielleicht noch zu viel, keine Ahnung, was ihr für einen habt. Eigentlich brauchen die Kleinen in diesem Alter noch keine Spielsachen. Die zählt erstmal Nähe und Geborgenheit.

Mit dem zappeln beim trinken deutet für mich auch auf nen Schub hin. kennst Du das Buch "Oje, ich wachse"? Sehr informativ...

LG, lunaleila