kein familienleben mehr

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von okm 12.12.09 - 16:44 Uhr

hallo erstmal

aaalso ich bin total verzweifelt.
zuhause geht im moment eigentlichalles schief.
ich bin vor ca. 2 einhalb jahren zu meinem vater gezogen der auch wieder geheiratet hat mit einer frau welche 3 kinder hat. also meine stiefmutter und 3 stiefbrüder, mit den ich auch gut klar komme.
nun ist da aber noch meine stiefmutter mit der ich stöndig streß habe. sie sagt ich mach nichts zuhause und sowieso meint sie sie wid aus mir nicht schlau und kann manche dinge einfach nicht nachvollziehen.( sie ist ne echte menschenkennerin, laut ih selbst) ... nur bei mir weiß sie einfach nich was in mir vorgeht weil ich so kompliziert bin.
wir hatten schon so oft streß dass es jedesmal ausartet weil sie sagt sie kann einfach nichmehr weil sie sich einfach immer angegriffen fühlt und sagt ich will sie kaputt machen etc.
dabei möchte ich einfach gern hier in der familie ganz normal leben.wobei ein famielienleben vielleicht nich mal schlecht wär, aber unsere eltern abend fast jeden tag und wenn sie zuhause sind sietzen sie im schlafzimmer und gucken tv, stricken und sowas. das heißt auch ich habe absolut nichts von meinem vater und familienleben kann man das scon lang nicht mehr nennen, natürlich gab es auch schon unzählige gespräche zwischen uns wobei sich aber ni etwas geändert hat.
meine stiefmutter erwartet von mir weil ich ja ein "mädchen" bin dass ich ih rim haushalt helfe meinen stiefbrüdern hingehen räumt sie die essensteller noch aus dem zimmer und macht die zimmer sauber, obwohl die auch schon alle volljährig sind.
ich kann machen was ich will es läuft einfach immer wieder auf ärger hinaus.ich würde sagen meien stiefmutter is einfach fertig , weil sie so viel streß hat und ist mit allem überfordert. auch auf der arbei kommt sie mit niemanden klar und würde am liebsten in die rente gehen. mein papa sagt zu dem ganzen nichts, jedenfalls bekomm ich nie was mit und laut meiner steifmutter würde er sich im ernstfall auch für mich entscheiden also muss ich endlich verscuhen mich mal anzupassen etc...
ihr merkt eine ziemlich schwierige situation mit der ich einfach nich klar komme und auch nicht mehr weiß was ich machen soll.ich trau mich gar nicht mehr aus meinem zimmer und hab immer tierische angst vor streit....vörauf es ja doch wieder hinaus läuft.
kann mir irgendjemand nütze tips geben, was man da machen kann ?
und familientherapie oder so is sinnlos , 1. haben meine eltern NIE seid2. keine lust und drittens würde die auch niemals zu sowas hingehen.
mein papa regt sich einfach immer über uns kinder auf dass "wir" alles stehen lassen ( meine steifbrüder) und wir geschwister findest total schade dass unsere eltern nichts mehr für uns übrig haben, jedenfalls scheint es echt so.

danke schonmal im vorraus
lg !

Beitrag von tagpfauenauge 12.12.09 - 19:31 Uhr

Versteh kein Wort. Welche Sprache soll das sein?

Ich habe gegoogelt aber keinen passenden Übersetzer gefunden.

Beitrag von elfe1303 12.12.09 - 19:45 Uhr

Schon mal was von Komma und Punkt gehört?

Falls nicht, kannst Du hier nachlesen:
http://www.canoo.net/services/GermanSpelling/Regeln/Interpunktion/index.html

Hättest Du dies beachtet, würde man vielleicht verstehen, wo Dein Problem und Deine Frage liegt.

elfe

Beitrag von alpenbaby711 12.12.09 - 19:57 Uhr

Also im Gegensatz zu den anderen beiden nöle ich dich nicht mit der Rechtschreibung voll auch wenns etwas schwierig war. Ich würde mich einfach mal mit ihr zusammen setzen und sagen was beide Seiten erwarten. Ich würde ihr auch sagen das sie doch nicht den Brüdern alles hinterher tragen musst und du als Frau das typische Klischee erfüllen musst. Die sollen auch ihre Pflichten erfüllen schließlich sind sie nicht mehr klein. Das deine StiefMu natürlich überfordert sein könnte denk ich auch schließlich ist sie ja nur noch am Machen aber bei Erwachsenen sollte das nicht mehr alles ihre Arbeit sein. Wie gesagt denke ich kommt ihr um ein ruhiges Gespräch nicht drum herum.
Ela

Beitrag von xenotaph 13.12.09 - 00:30 Uhr

du bist 18, du könntest dir was eigenes suchen.

mit etwas abstand kann sich dann alles wieder entspannen und wenn du deinen dad dann mal besuchst, wird er sich dir wieder mehr widmen können.

LG