Spucken nach der Flasche. Brauche Rat...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von na-de06 12.12.09 - 17:42 Uhr

Hallo ihr LIeben!

Unsere Maus ist ja erst 1 1/2 Wochen alt. Seit gestern erbricht sie aber immer nachdem sie ihre Flasche bekommt. Aptamil PRE bekommt sie.
Sie trinkt normal und mach Bäuerchen und schläft dann ein. Ab nach kurzer Zeit erbricht sie dann wenn sie im Bettchen liegt.
Was meint ihr?
Hebi kommt leider erst morgen...

LG Nadine

Beitrag von kleinesbambi 12.12.09 - 18:10 Uhr

Erst einmal meinen Glückwunsch zum Nachwuchs :-)

Bei den Kleinen ist der Magen- Darm- Trakt noch nicht komplett ausgereift.
Der Magenpförtner (Muskel, der den Mageneingang verschliesst) funktioniert noch nicht so richtig und so kann es zum Rückfluss von Milch kommen.
Ist alles ganz normal und so lange deine Kleine nicht schwallartig spuckt oder gar abnimmt, ist auch alles ok.

Unser Schatz hat früher auch immer alles vollgespuckt.
Wir haben ihn dann immer ein paar mehr Bäuerchen machen lassen und haben ihn nach dem Essen noch ca. ne halbe Stunde aufrecht auf unserer Brust liegen lassen.

Du kannst die Matratze im Bett der gesamten Länge nach ein wenig hochkippen (so das die Matratze nicht mehr ganz flach liegt)

Greif bitte nicht selber zu so Sachen wie Nestragel oder AR- Nahrung.
Sowas nur in Absprache mit dem KiA

Aber glaub mir, das spucken wird vergehen
Lass deine Kleine erstmal richtig auf der Welt ankommen :-)

Lieben Gruss und alles Gute
Michaela

Beitrag von 11.03 12.12.09 - 18:13 Uhr

Hallo,meine Tochter hat alles wieder ausgespuckt,wir haben dann die Nahrung von aptamil für spuckkinder genomen,die muss man immer quellen lassen 7 Min,doch das hat wunder bewirkt!!

Habe cih immer mit dem Kinderarzt besprochen,später habe ich in die normale Nahrung immer nestragel genommen!!

Ach ja alles gute noch zum Nachwuchs!!!

lg anika

Beitrag von na-de06 12.12.09 - 18:13 Uhr

Vielen Dank für deinen Rat. Man ist ja schon etwas hilflos beim ersten Kind. :-)
Wie würdest du die Matratze hochkippen?
Habe Angst sie Nachts ins Bettchen zu legen. Bekomme das ja nicht mi wenn sie spuckt und ich schlafe...

Beitrag von kleinesbambi 12.12.09 - 18:24 Uhr

Wir haben ein Holzbrett genommen, einen zusammengerollte kleine Decke in Höhe des Kopfes gelegt
Dann das Brett drauf und dann die Matratze

Achte aber drauf, das du nicht zu steil stellst
Sonst rutscht dir deine Kleine durchs Bett ;-)

Kannst ihr dann aber auch unter die Knie ein zusammen gerolltes Handtuch legen
Noch bleibt sie ja da liegen, wo sie liegt ;-)