Trennung vom kind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ehe 12.12.09 - 17:55 Uhr

Hallo ihr lieben
so nun ist soweit am 13 januar muß ich ins krankenhaus
und werde an der bandscheibe operiert danach muß ich 4 wochen nur stehen oder liegen in de zeit werd ich wohl in die reha gehen so nun meine eigentliche frage ich mach mir ein wenig sorgen um meinen kleinen schatz 21 monate hat irgendjemand erfahrung hier bitte
ich weiß nicht wie er es verkraftet danke schon mal im vorraus

l.g biene

Beitrag von xunikatx 12.12.09 - 19:27 Uhr

Hallo,

schau mal da waren auch Antworten bei. Ist von Heute.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2394077

LG und alles Gute

Beitrag von nijura 12.12.09 - 19:47 Uhr

Hallo,

ach du arme...ich erlebe all das gerade auch.
Ich bin am 30.11. an der Bandscheibe operiert worden.
Vorher habe ich schon 3,5 Wochen im KH verbracht.
Nun bin ich seit Montag zu Hause und gehe den kommenden Montag in eine Anschlussheilbehandlung. Mein Mann ist in dieser ganzen Zeit bei unserem Sohn gewesen.
Meine Maus hat mich täglich im KH besucht, das war gar nicht so schlimm.
Jetzt, in der Anschlussheilbehandlung können sie mich leider nur am WE besuchen. Weihnachten darf aber ich gott sei Dank nach Hause.

Wieso musst du 4 Wochen nur stehen oder liegen? Das stelle ich mir ja grausig vor.
Ich kann zwar hier zu Hause wirklich gar nichts machen ( einschließlich der Pflege meines Kindes )...aber zumindest darf ich mich bewegen.

Ich wünsche dir alles Gute für deine OP...es wird sicher alles gut laufen #liebdrueck

LG
Ela

Beitrag von ehe 12.12.09 - 20:14 Uhr

hallo ela
ich hoffe bei dir ist alles gut gegangen
also ich habe zwei bandscheiben vorfälle das ist meine zweit op die erste war vor 9 jahren durch die schwangerschaft und die sche... geburt sind zwei dazu gekommen also ich muß ca. 4 tage ins kh und darf dann nicht sitzen und heben aber das kennst du ja hier im kh hab ich gesagt soll mich der kleine besser nicht besuchen in der reha kommt mein mann auch am wochenende kommt drauf an wo ich hin komm so ist vormittags die oma da und eine haushalts hilfe (freundin) dann ab 13 uhr kommt mein mann gut das das von der krankenkasse und vom rentenamt bezahlt wird ich hoffe es wird alles gut na dann wünsch ich die viel glück in der reha

l.g biene

Beitrag von nana141080 12.12.09 - 20:43 Uhr

Du solltest dein Kind dich jeder Zeit besuchen lassen!
Trennungsangst entsteht vorallem dann, wenn er von dir ferngehalten wird.

Selbst Mütter im Koma werden von den Kindern besucht damit diese das verarbeiten können.

Alles Gute
Nana

Beitrag von cori0815 12.12.09 - 21:48 Uhr

hi biene!
Wer sagt, dass du nur stehen oder liegen darfst nach der OP? Ist richtig, dass du nicht ewig sitzen sollst, aber dass ich GAR NICHT sitzen darf, hat mir nun wirklich niemand nach meiner Bandscheiben-OP gesagt. Und auch Bekannte, die das durchgemacht haben, haben nie was darüber verlauten lassen.

Wer passt denn auf deine Tochter in der Zeit des Krankenhausaufenthalts und der Reha auf? Um deine Tochter musst du dir - sofern du sie gut aufgehoben weißt - keine Gedanken machen. Sie wird damit klar kommen, dass sie dich mal ein paar Wochen entbehren muss.

Wichtiger ist jetzt erstmal, dass du wieder auf den Damm kommst und daran musst du jetzt erstmal denken - eben vor allem wegen deiner Tochter.

Übrigens: ich konnte einige Tage nach meiner Bandscheiben-OP wieder alles machen, außer natürlich schwer heben oder so und ich war ziemlich schnell wieder ziemlich fit, obwohl ich nur eine ambulante Reha gemacht habe. War alles gar nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt habe. Seitdem bin ich absolut schmerzfrei und fühle mich rundum wohl (ist jetzt 10 Jahre her, als ich 26 J. alt war)

LG
cori

Beitrag von monroe25 13.12.09 - 09:50 Uhr

Hallo,

ich habe das alles auch durchgemacht. Unser Kleiner wurde im November letzten Jahres geboren und im Juli darauf wurde ich an der Bandscheibe operiert. war eine Woche im KH und dann durfte ich acht Wochen lang nicht heben oder tragen.

Während der Zeit im Krankenhaus war der Kleine bei meiner Mama, mein Mann hat wegen Urlaubszeit keinen Urlaub bekommen. Aber da hatte ich auch ein gutes Gefühl bei. Hat auch alles super geklappt. Aber vermisst habe ich ihn tierisch. Als ich wieder etwas laufen konnte, habe ich mich mit meiner MAma unten vorm KH getroffen und ich konnte den Kleinen sehen. Wollte nicht so gerne das sie mit ihm ins KH kommt.

Danach musste ich keine Reha machen, war zu Hause und hatte eine Haushaltshilfe für die Zeit die mein Mann arbeiten war. Sie hat mir mit der Hausarbeit und dem Kleinen geholfen. Die Kosten hat die KK übernommen!

Liebe Grüße
Julia