Bauchweh bei 3 jähriger Dringend!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von feeling-good 12.12.09 - 18:51 Uhr

Guten Abend...

meine Tochter hatte gestern Abend über Bauchschmerzen geklagt, hat dann geschlafen und ist dann nach einer Weile aufgewacht und hat gebrochen. Dann war wieder gut und hatte die N8 durchgeschlafen.

Nun klagt sie wieder über Bauchweh. Aber erbrochen hat sie nicht.
Ich hoffe es bleibt auch so.

Was kann ich tun? Tee? Wärmflasche?

LG Stefanie

Beitrag von marie609 12.12.09 - 19:02 Uhr

Hallo Stefanie,

Würde deiner kleinen Maus erstmal eine Wärmflasche machen und ihr einen Tee am besten Fencheltee zum trinken geben!

Als zweiten Schritt würde ich mir überlegen woher die Bauchschmerzen kommen? Geht sie den Regelmäßig ihr Großes geschäft machen? Isst sie vielleicht irgendwas anderes wie sonst oder sehr fettig abends? Zuviele Süssigkeiten?

Wenn sie heute nacht wieder bricht oder Durchfall dazubekommt würde ich mit ihr zum Arzt fahren zum kontrollieren dass es nicht der Blinddarm ist!

Lg, Marie

Beitrag von feeling-good 12.12.09 - 19:08 Uhr

Danke für deine rasche Antwort.

Ja, sie macht immer früh ihr großes Geschäft. Und das klappt gut.

Sie war gestern bei ihrem Opa und vorhin hatte ich sie auch wieder von da abgeholt und als wir aus dem Auto gestiegen sind, fing sie an mit weinen und meinte sie habe wieder Bauchweh.

Hab sie gleich gefragt was sie gegessen hat, Kekse...
Und gestern hätte sie Tee mit Honig getrunken und ne Nudelsuppe zum Mittag.

Zudem kommt noch das sie Husten hat...

Ich hoffe es legt sich wieder :-(

Beitrag von lisanne 12.12.09 - 19:54 Uhr

Hallo,
ich tippe auf einen gewöhnlichen Magen-Darm-Infekt. So fing es vor ein paar Wochen bei meinem Sohn auch an. Die Kleinen können noch nicht so genau ausdrücken was genau los ist wenn sie sich unwohl fühlen. Mein Sohn klagte auch über Bauchweh, ich vermute aber das es die Übelkeit war.

Nach einer Nacht und einem Tag mit Erbrechen war alles wieder vorbei.

Wünsche euch gute Besserung.

Beitrag von niniwani 12.12.09 - 20:29 Uhr

hallo,
meine kl hatte letzten mi auch ganz früh morgens plötzlich dolle bauchweh. allerdings dann mit 4 mal durchfall ohne spucken. nächten tag war so gut wie alles weg.
habe ihr feucht warme wickel und tee zu trinken gegeben. zudem zwieback ( mag sie eh sehr gerne) ich würde nur auf milchproducke verzichten.
danach hat sie eine kl erkältung bekommen und nun ist alles weider weg.
gute besserung!