Kinderzuschlagfrage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von blackyooo 12.12.09 - 19:37 Uhr

Guten Abend,

hab mal eine Frage. Hab grad mal nach dem Kinderzuschlag recherchiert. Den Zuschlagsrechner hab ich auch schon gefunden, ebenso wie diverse Merkblätter zu dem Thema. Nur leider steht hier nirgends, ob mein Elterngeld bzw. Landeserziehungsgeld, als Einkommen gerechnet wird. Denn wenn nicht, dann liegen wir unter der Einkommensgrenze :-( um ganze 22 € #aerger

Hoffe, ihr könnt mir da weiter helfen.

#danke schon mal im Voraus und wünsche einen schönen #kerze#kerze#kerze Advent

Gruß
blacky

Beitrag von arwen-berlin 12.12.09 - 20:04 Uhr

vom Elterngeld sind 300€ Anrechnungsfrei. Der Rest wird als Einkommen berechnet. Dazu musst Du sowieso vorher noch Wohngeld beantragen. Den Bescheid oder die Ablehnung wollen sie haben.

LG

Beitrag von sterni2005 12.12.09 - 20:05 Uhr

Hallo,

Was zählt zum Einkommen und Vermögen?

Einkommen:

Einkommen sind alle Einnahmen in Geld oder Geldeswert. Ob sie einmalig oder wiederholt anfallen, steuerpflichtig oder steuerfrei sind, spielt keine Rolle.

Diese Einnahmen gehören jedenfalls zum Einkommen:

*

Einnahmen aus einem Angestelltenverhältnis oder aus Selbstständigkeit
*

Einnahmen des Kindes (Unterhaltsleistungen oder Unterhaltsvorschuss)
*

Arbeitslosen- und Krankengeld
*

Renten aus der Sozialversicherung
*

Kapital- und Zinserträge
*

Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung
*

Elterngeld (bei Geburten ab 01.01.2007)


Also werdet ihr wohl den Zuschlag bekommen =)

LG

Beitrag von solomon 13.12.09 - 13:33 Uhr

Hi blacky,

schreibe, weil bei einer Freundin aktuell der Fall ist:

Wie schon geschrieben wurde, ist EG bis 300,- anrechnungsfrei.
Und Landeserziehungsgeld gibt es meines Wissen in allen Bundesländern bis max. 300,-.

Falls du also nicht mehr EG als den Sockelbetrag bekommst, zählt das und das Landeserziehungsgeld für die Berechnung nicht dazu!

Zusätzlich beantrage doch Wohngeld, dass fällt sicher höher aus als 22,- und dann steht euch auch der Kinderzuschlag zu, denn das wird mit eingerechnet.

Nina

Beitrag von sommertraum0884 13.12.09 - 19:18 Uhr

was ist ein kinderzuschlag?