Selbstständig und 400€ Job? Wer macht das?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von angstmama 12.12.09 - 20:21 Uhr

Hey,

wie verhält sich das? Eigentlich wird das ja z.B. wenn man angestellt ist und einen 400€ Job macht nicht zwangsläufig auch bei der Steuererklärung angegeben.
Aber da ich in meinem Fall der Krankenkasse Meldung geben muss, muss ich es dann auch bei der Steuererklärung angeben?

Ansonsten geht das ja einfach so, soweit ich weiß oder welche Nachteile könnten entstehen. In welchem Fall wär es besser ich arbeite auch dort auf Rechnung?

LG und Danke euch

Beitrag von bibuba1977 13.12.09 - 10:16 Uhr

Hi,

wenn du auch dort auf Rechnung arbeitest, ist das doch kein 400-Euro-Job... Die Rechnungen sind als Einkuenfte in der Steuererklaerung anzugeben.

LG
Barbara

Beitrag von tragemama 13.12.09 - 15:39 Uhr

Es gibt keine 400-Euro-Job "auf Rechnung"...

Beitrag von angstmama 13.12.09 - 22:34 Uhr

Das weiß ich natürlich. Ich wollte wissen, ob es Situationen oder Fälle gibt in denen ich besser "auf Rechnung" arbeiten könnte anstatt es auf 400€ Basis zu machen.

LG