lässt einer von Euch Plazentanosoden machen????

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von bella186 12.12.09 - 21:04 Uhr

wenn ja habt ihr erfahrungen damit?
lg bella

Beitrag von jessi_hh 12.12.09 - 22:11 Uhr

Ich hab das damals machen lassen, hab sie allerdings in 2 1/4 Jahren nicht ein einziges Mal gebraucht. Am Anfang hätte ich sie gebrauchen können, da es mit dem Stillen nicht klappte, aber da waren sie ja noch nicht fertig. Da ich dann nicht stillen konnte, brauchte ich den Großteil nicht mehr.
Ich hab aber auch eine Freundin, die darauf schwört.

So richtig helfen konnte ich Dir wohl nicht! #hicks

LG,
Jessi

Beitrag von bella186 13.12.09 - 08:14 Uhr

doch, denn das spiegelt so meine Gedankengänge wieder.Brauch ich das wirklich???habe gestern abend mich damit beschäftigt und denke ich brauch echt nur ein paar globolis wie belladonna und arnica fürs baby. das reicht...generell wäre ich bereit gewesen das geld zu investieren, aber bin auch nicht so homöopathie erfahren....ich glaub ich lass es....und um es nur in der ecke stehen zu haben ist es auch zu teuer!
danke dir!!!!
lg bella

Beitrag von dasch 13.12.09 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich das machen lasse. Bei meinem ersten Kind wußte ich noch nicht, dass man soetwas machen kann. Meine jetzige Hebamme hat vor 9 Monaten selber ein Kind bekommen und schwört da drauf. Ich weiß allerdings immer ncoh nciht so richtig was ich von Homöopathie halten soll. Ich gebe meinem Kind zwar Globuli, aber weiß nicht ob es wirklich hilft. Man kann es ja nicht beweisen.
Ich denke aber das ich eher nicht machen lasse und weiterhin mit den normalen Globuli arbeite.

Lg dasch

Beitrag von jujo79 13.12.09 - 15:53 Uhr

Hallo!
Ich selbst habe mich dagegen entschieden, weil ich mit den gängigen homöopathischen Mittelchen bestens auskomme. Bislang habe ich bei mir und meinen Kindern jede Erkältung, Grippe, auch eine Mittelohrentzündung und kleine Wehwehchen damit "bekämpfen" können. Also fand ich das für mich überflüssig.
Ich kenne aber 2 Mütter, die gute Erfahrungen damit gemacht haben. Näher unterhalten haben wir uns darüber dann aber nicht mehr.
Grüße JUJO

Beitrag von julibraut 13.12.09 - 19:28 Uhr

Wir haben es machen lassen und ich muss sagen, ich verwende sie eigentlich seit wir sie haben.