weiß nicht weiter trennung?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber anonym 12.12.09 - 21:10 Uhr

Ich habe einen 4 1/2 Jahre alten Sohn und bin seit 6 Jahren mit demPapa zusammen. Leider führen wireine sehr einseitige Beziehung. Ich engagiere mich ausschließlich. Glaube nicht das er mich/uns nicht liebt aber er kümmert sich um nix. Ich will das nicht mehr! Ich will mir nicht mehr nur alleine Gedanken und Sorgen machen. Ich liebe meinen Sohn und mache alles aus Leidenschaft. Aber ich kann nicht mehr zu sehen wie sein Papa ihm so wenig interesse schenkt. Ist es besser sich zu trennen und der Papa ihm wenigstens dann alle 2 Wochen seine Aufmerksamkeit schenkt oder ist das normal das Männer sich so wenig Sorgen? Ich weiß nicht mehr weiter....
Ich bin mir nicht wichtig aber mein Herz blutet wenn ich sehe wie der kleine versucht mit ihm zwischenmenschlichkeiten auszutauschen und er das abwehrt!

Bin um jeden Rat dankbar!

Beitrag von gh1954 12.12.09 - 21:16 Uhr

>>>Ich bin mir nicht wichtig <<<

SO wirst du nie glücklich werden.

Beitrag von svenjag87 13.12.09 - 17:16 Uhr

Ich denke du wirst schon oft genug versucht haben, mit ihm darüber zu reden ne? Also mein Freund kriegt auch nichts auf die Kette. Erzählt immer was er machen will und wie er mir helfen will und blablabla...aber im Endeffekt passiert nichts. Nach einem Jahr, wo es mit ihm immer schlimmer wurde. Habe ich ihn vor die Wahl gestellt...entweder er holt sich professionelle Hilfe oder ich werde mich trennen...und das zukünftige Kind kann ich ihm (in seinem bisherigen Zustand) garantiert später nicht anvertrauen. Nun ja...er hat es dann doch geschafft zu einem Therapeuten zu gehen und ich hatte Recht damit....Ängste zu versagen etc. hemmen hin....vllt hat dein Mann ja ähnliche Probleme. Wenn ihm was an dir und eurem Sohn liegt, dann wird er auch was dafür tuen wollen...wenn nicht, solltest du gut und gerne auf ihn verzichten...denn so tut er dir und eurem Sohn garantiert nicht gut.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft #herzlich